Kritik an Zuschussverweigerung durch KSB

Tennis- und Squashhalle: Verein übernimmt von Stefan Karczewski

Seit dem gestrigen 1. Mai ist die TGT Besitzer der Tennis- und Squashhalle, in der derzeit Renovierungsarbeiten laufen. Vorbesitzer und Vereinstrainer Stefan Karczewski übergab das Objekt, in dem Renovierungsarbeiten angelaufen sind, an die Vorstandsmitglieder Dieter Fischer, Dirk Struck und Carsten Schade (von rechts). Fotos: sp
+
Seit dem gestrigen 1. Mai ist die TGT Besitzer der Tennis- und Squashhalle, in der derzeit Renovierungsarbeiten laufen. Vorbesitzer und Vereinstrainer Stefan Karczewski übergab das Objekt, in dem Renovierungsarbeiten angelaufen sind, an die Vorstandsmitglieder Dieter Fischer, Dirk Struck und Carsten Schade (von rechts).

Thedinghausen – Seit dem 1. Mai ist die Tennisgemeinschaft Thedinghausen (TGT) Eigentümer der Tennis- und Squashhalle Am Heidkamp.

Der bisherige Besitzer Stefan Karczewski war dort elf Jahre Chef im Ring – davon die ersten fünf Jahre als Pächter und zuletzt als Inhaber. Zu seinem Imperium gehörte auch die angeschlossene Gaststätte „Up’n Swutsch“. Aus gesundheitlichen und privaten Gründen bot Karczewski die Halle zum Verkauf an. Die TGT entschloss sich letztlich, nach längerer vereinsinterner Diskussion, das Objekt zu übernehmen.

Jetzt haben erst einmal die Handwerker das Kommando. Die 30 Jahre alte Anlage wird generalüberholt. So erhalten unter anderem die drei Tennisplätze einen neuen Teppich, und der Sanitärbereich wird komplett erneuert. Die beiden Squashplätze sind bereits aufgearbeitet und unter anderem neu gestrichen worden.

Wie TGT-Vereinsvorsitzender Dieter Fischer erläutert, könnte die eigentliche Halle (Squash und Tennis) schon Ende Mai eingeschränkt wieder bespielt werden – wobei die meisten Tennisspieler im Sommer die Feiluftplätze am Burgplatz nutzen.

Für die Wintersaison kann die Halle dann wieder von allen Interessierten gebucht werden, wobei bestehende Abos den Vorteil haben, dass sie auf Wunsch ihre Stunde(n) behalten können. Nähere Auskünfte zu den Winterabos gibt es bei Vorstandsmitglied Dirk Struck (Telefon 04204/68 88 89). Einzelstunden können über die Vereinshomepage gebucht werden.

Nicht weiter betreiben wird die TGT die bisherige Gaststätte samt Küche. Dieser Bereich wird zum Aufenthaltsraum/Vereinsheim umfunktioniert – wobei ein Getränkeverzehr auf Vertrauensbasis möglich sein wird.

Laut Versammlungsbeschluss wird jedes der rund 330 Mitglieder über einen Einmalbetrag in Höhe eines Jahresbeitrags an der Finanzierung des Hallenerwerbs beteiligt. Neben der Kaufsumme kommen noch rund 150  000 Euro Sanierungs-, Reparatur- und Verschönerungskosten auf die TGT zu. Bei diesem Betrag gilt die sogenannte Drittelregelung (ein Drittel Verein, ein Drittel Gemeinde und ein Drittel Landkreis beziehungsweise Kreissportbund).

Was Dieter Fischer empört: „Diese Regelung greift nicht auf die Kaufsumme. Fischer: „Die Gemeinde ist mit im Boot. Aber Kreis beziehungsweise KSB verweigern ihre Zuschüsse für den Hallenkauf. Wir könnten eine neue Halle bauen für eine Million Euro, dann würde das Geld fließen. Aber für den deutlich günstigeren Kauf gilt diese Regelung nicht. Dieser unerwartete Fehlbetrag trifft den Verein sehr. Jetzt müssen zusätzliche Kredite aufgenommen werden.“

Stefan Karczewski wird der TGT weiterhin als Trainer und Berater zur Seite stehen. Er weiß: „Ich übergebe einen guten Kundenstamm und zufriedene Sportler.“ Carsten Schade, zweiter Vorsitzender der TGT, ist sich sicher, dass der Kauf eine gute Entscheidung war. „Wir können unseren und anderen Aktiven ein angemessenes Domizil bieten. Wäre es nicht zur Übernahme durch uns gekommen, wäre die Halle für anderweitige Zwecke weggegangen – beispielsweise als Lager.“

Neue Sportler sind bei der TGT gerne gesehen. Eine Kontaktaufnahme ist über die Homepage möglich. Auch die kürzlich gegründete Squash-Sparte freut sich über neue Mitspieler. Näheres erfahren Interessenten unter 0160/ 97 96 45 79 (Ulrich Rüter).  sp

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Fotostrecke: Super-Schlenzer bringt Werder drei ganz wichtige Punkte

Fotostrecke: Super-Schlenzer bringt Werder drei ganz wichtige Punkte

Deutsche Snowboarder sammeln Müll am Jenner

Deutsche Snowboarder sammeln Müll am Jenner

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Meistgelesene Artikel

Vom „Bazillus Afrika“ befallen

Vom „Bazillus Afrika“ befallen

„Er hat Angst, Panik“ – Fahrdienst für hörgeschädigten Sohn bringt Mutter in Rage

„Er hat Angst, Panik“ – Fahrdienst für hörgeschädigten Sohn bringt Mutter in Rage

Genügsam und freundlich: Zwergzebus

Genügsam und freundlich: Zwergzebus

Im Bewusstsein: Hochwassergefahr

Im Bewusstsein: Hochwassergefahr

Kommentare