Gemeinderat spart

Streichungen verringern Mini-Defizit im Haushalt

Die Haushaltszahlen, die Emtinghausen vorweisen kann, hätten andere Kommunen gerne. - Foto: sp

Emtinghausen - Die Emtinghauser sind seit jeher für ihre Sparsamkeit bekannt. Auch bei den Beratungen zum aktuellen Haushalt schafften es die Gemeinderatsmitglieder, aus dem Zahlenwerk noch mehrere Tausend Euro herauszustreichen.

So wurde der Ansatz für Straßensanierung, vorrangig für den Teppenweg, auf Anregung von Dennis Bösche von 83.000 auf 50.000 reduziert. Insgesamt umfasst der während der Ratssitzung am Dienstagabend im „Heerenkamper Krug“ einstimmig verabschiedete Haushalt 2018 ein Volumen von 1,6 Millionen Euro. Die Gemeinde bleibt schuldenfrei, braucht keine Kredite aufzunehmen und auch die Steuern müssen nicht erhöht werden. Auf dem Sparbuch liegen noch knapp 700.000 Euro. 

Im Etat 2018 klafft nach oben erwähnten Einsparungen nur noch ein prognostiziertes „Loch“ von rund 27.000 Euro. Damit kann man leben, so der allgemeine Tenor.

Auf der Ausgabenseite stehen 400.000 Euro an Abgaben an die Samtgemeinde, 530.000 Euro an den Kreis und 40.000 Euro an das Land zu Buche. Auch Personalkosten (320.000 Euro) sind nicht unerheblich. Dazu kommen 81 000 Euro für bauliche Unterhaltung (Straßen, Gebäude) sowie Investitionen in Höhe von 27.000 Euro, insbesondere für Straßenbeleuchtung und ein neues Grabfeld auf dem Friedhof.

Einnahmen können verbucht werden durch Zuweisungen der Samtgemeinde (117.000 Euro) Grundsteuer (194.000 Euro), die Gewerbesteuer (231.000 Euro), die Einkommenssteuer (790.000 Euro) und die Umsatzsteuer (37.000 Euro). Dazu kommen Zuwendungen vom Land (45.000 Euro) sowie Gebühren (83.000 Euro).

Angesichts der immer noch passablen Zahlen ging der Haushaltsentwurf glatt durch den Rat, auch wenn es einige mahnende Stimmen mit Blick auf die Zukunft gab. 

sp

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sieg gegen Real: Atlético Madrid holt UEFA-Supercup

Sieg gegen Real: Atlético Madrid holt UEFA-Supercup

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Weiter Vermisste unter Trümmern in Genua

Mia san wieder weg: Abschiede vom FC Bayern nach einem Jahr

Mia san wieder weg: Abschiede vom FC Bayern nach einem Jahr

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Meistgelesene Artikel

Stedorfer Theaterbühne meistert „Cold-Water-Beer-Callenge“

Stedorfer Theaterbühne meistert „Cold-Water-Beer-Callenge“

„Liebevoll“: Café in Buchhandlung bietet Beilagen zum Roman

„Liebevoll“: Café in Buchhandlung bietet Beilagen zum Roman

JuMP: Festival mit Rap, Rock und Drum’n’Bass im (Aller-)Park

JuMP: Festival mit Rap, Rock und Drum’n’Bass im (Aller-)Park

Geflügelmast und Sauenstall: Neubaupläne kaum umstritten

Geflügelmast und Sauenstall: Neubaupläne kaum umstritten

Kommentare