Gemeinsamer Kanon Höhepunkt des Schulchortreffens im Nils Holgersson-Forum

Stimmen aus Kirchweyhe und Thedinghausen im Gleichklang

Gemeinsam präsentierten die Grundschüler aus Kirchweyhe in gelben T-Shirts mit den „weißen“ Mädchen und Jungen der Thedinghauser Nils-Holgersson-Grundschule auch Gesang im Kanon. - Foto: Albrecht

Thedinghausen - Seit jetzt schon fünf Jahren treffen sich der Schulchor der Grundschule Kirchweyhe und der Schulchor der Nils Holgersson-Grundschule Thedinghausen regelmäßig zum gemeinsamen Singen.

„Das ist schon eine kleine Tradition geworden, und die Patenschaft kommt immer prima an“, freut sich die Thedinghauser Schulleiterin Sandra Rohde.

Jetzt war der Thedinghauser Schulchor Gastgeber für das rund 45minütige Konzert. Das Forum der Grundschule war voll besetzt, und mit viel Applaus wurden die Kirchweyher auf der Bühne begrüßt.

Partnerschaft mit guten Aussichten

38 Schülerinnen und Schüler der zweiten bis vierten Klassen aus der Gemeinde Weyhe präsentierten vier herzerfrischende Lieder unter der Leitung von Marianne Weyh. Moderne Popsongs, gemischt mit traditionellen Chorliedern, wurden geboten.

Musiklehrerin Manuela Rump bat dann die Gastgeber mit auf die Bühne. Während die Kirchweyher einheitlich in gelbe T-Shirts gekleidet waren, hatten die Thedinghauser ihre weißen Chor-T-Shirts angezogen.

Songs zum Mitklatschen oder auch mit Sologesang wurden von dem 44 Kinder starken Thedinghauser Grundschulchor der dritten und vierten Klassen zum Besten gegeben.

Absoluter Höhepunkt war dann der gemeinsame Auftritt als Kanon. Alle Stimmen verfolgten dieselbe Melodie auf gleicher Tonhöhe, nur zeitlich zueinander versetzt. Ohne großes Üben bekamen die Jungs und Mädels das prima hin.

„Ein echter Hörgenuss, oder?“ war Sandra Rohde begeistert. Dem war nichts hinzuzufügen.

Die Patenschaft der beiden Schülerchöre soll auch in Zukunft aufrechterhalten werden. Darin waren sich die beiden Musiklehrerinnen und Chorleiterinnen Marianne Weyh und Manuela Rump völlig einig. - ha

Mehr zum Thema:

Premiere von "O sole mio" in Weseloh

Premiere von "O sole mio" in Weseloh

Sportlerwahl in Rotenburg

Sportlerwahl in Rotenburg

Einzelkritik: Wiedwald wieder ein sicherer Rückhalt

Einzelkritik: Wiedwald wieder ein sicherer Rückhalt

Zittern bis zur letzten Sekunde

Zittern bis zur letzten Sekunde

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall: 24-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Schwerer Unfall: 24-Jähriger lebensgefährlich verletzt

„Einer hat da wohl nicht mitgedacht“

„Einer hat da wohl nicht mitgedacht“

25-Jährige im Bus der Linie 711 belästigt

25-Jährige im Bus der Linie 711 belästigt

Bernhard Böden „Achimer Unternehmer des Jahres 2017“

Bernhard Böden „Achimer Unternehmer des Jahres 2017“

Kommentare