51 Jahre altes Feuerwehrgerätehaus in Bahlum wechselt den Besitzer

Spritzenhaus jetzt Schützenhaus

Obligatorische Schlüsselübergabe von Ortsbrandmeister Tim Apmann (links) an den Vorsitzenden des Schützenvereins, Wolfgang Ehlers. Das alte Spritzenhaus gehört jetzt den Bahlumer Grünröcken.
+
Obligatorische Schlüsselübergabe von Ortsbrandmeister Tim Apmann (links) an den Vorsitzenden des Schützenvereins, Wolfgang Ehlers. Das alte Spritzenhaus gehört jetzt den Bahlumer Grünröcken.

Bahlum – Da das neue gemeinsame Feuerwehrgerätehaus der Ortsfeuerwehren Emtinghausen und Bahlum fertiggestellt ist, wurden die Einsatzfahrzeuge in die große Fahrzeughalle überführt. So auch das 31 Jahre alte Einsatzfahrzeug der Bahlumer Kameraden, die sich schon auf das neue TSF-Fahrzeug im nächsten Jahr freuen.

Und darüber freuen sich auch die Mitglieder des Schützenvereins Bahlum, da das alte Feuerwehrhaus an der Straße „An der Alten Schule“ in direkter Nachbarschaft zur Schützenhalle steht. Denn der Schützenverein Bahlum wird das alte Gerätehaus in der Größe von sieben mal acht Meter, mit einer Garage und einem Aufenthaltsraum, als Lagerraum für Inventar und Gerätschaften nutzen. Diese Utensilien sind bisher bei diversen Mitgliedern untergestellt. Durch die räumliche Nähe zur Schießsportanlage also ein idealer Standort.

Nun übergab der Bahlumer Ortsbrandmeister Tim Apmann die Schlüssel des alten Gerätehauses an den Vorsitzenden des Schützenvereins Bahlum, Wolfgang Ehlers. Dieser war sichtlich erfreut und erklärte: „Der Dank des Schützenvereins gilt auch der Gemeinde Emtinghausen, die dieses ermöglicht hat.“

Mit Wehmut nahmen beide Abschied von der Funktion des Hauses als Heimat der Bahlumer Feuerwehr seit weit über 100 Jahren –schließlich ist auch der Schützen-Vorsitzende aktiver Feuerwehrmann.

In einem Gespräch mit Tim Apmann und Wolfgang Ehlers wurde noch einmal die Historie des alten Feuerwehrgerätehauses betrachtet. Wann das erste Spritzenhaus in Bahlum gebaut wurde, ist nicht mehr festzustellen. Die Bahlumer Wehr wurde bereits 1889 als Pflichtfeuerwehr gegründet. Das erste Schriftstück über ein Spritzenhaus ist ein Inspektionsbericht der Brandkasse aus dem Jahr 1922. Es wurde bemängelt, dass das Spritzenhaus nicht gereinigt worden war, die Spinnweben von der Decke hingen, die Tür stark reparaturbedürftig und der Innenputz abgefallen waren, die Decke fehlte, im Dach 16 Ziegel fehlten, die Bretterfensterläden entzwei, an der Schlauchtrocknungsanlage eine Strebe faul war und die Druckschläuche fehlten. Also – eigentlich war nichts in Ordnung.

Da der alte Trockenturm einfach umgefallen war, wurde im Jahr 1925 ein neuer errichtet. 1934 wurden dann auch die Tür geteert und das Haus gekalkt. Es war also nicht zum Besten gestellt um das Feuerlöschwesen in Bahlum.

Für die damals gewaltige Summe von 8 000 Mark wurde 1969 ein Neubau mit zwei Garagen erstellt, also das jetzige Feuerwehrhaus. Zum Vergleich: Ein VW-Käfer kostete damals etwa die Hälfte.

1992 wurde in Eigenarbeit ein Tor zugemauert, und ein Schulungsraum mit Außentür entstand. Zudem wurde der Boden gefliest und die Decke vertäfelt. Das Bahlumer Gerätehaus verfügte allerdings bis zum jetzigen Ende nicht über sanitäre Anlagen. In der heutigen Zeit eigentlich ein unhaltbarer Zustand, der aber jetzt dank des Neubaus zu Ende ist.  jb

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Kleiner Freund für die Großstadt: Der Citroën Ami im Test

Kleiner Freund für die Großstadt: Der Citroën Ami im Test

Was sich aus ollen Bananen noch zaubern lässt

Was sich aus ollen Bananen noch zaubern lässt

Trail-Running fordert Läufer heraus

Trail-Running fordert Läufer heraus

Erste Warnstreiks im öffentlichen Dienst begonnen

Erste Warnstreiks im öffentlichen Dienst begonnen

Meistgelesene Artikel

Zwei Umzüge mit Folgen: Café Erasmie muss Torten mit dem Auto anliefern

Zwei Umzüge mit Folgen: Café Erasmie muss Torten mit dem Auto anliefern

Zwei Umzüge mit Folgen: Café Erasmie muss Torten mit dem Auto anliefern
Fünf Millionen Euro für Fledermaus

Fünf Millionen Euro für Fledermaus

Fünf Millionen Euro für Fledermaus
Er kam „heulend" zu Fuß nach Hause: Erstklässler an falscher Bushaltestelle gelandet

Er kam „heulend" zu Fuß nach Hause: Erstklässler an falscher Bushaltestelle gelandet

Er kam „heulend" zu Fuß nach Hause: Erstklässler an falscher Bushaltestelle gelandet

Kommentare