Sportler des Jahres bei MTV-Fußballern / Spartenvorstand bestätigt / Schiri-Misere

Kai Schumacher trumpft auf

+
Geehrte, Verabschiedete und Funktionsträger auf der Spartenversammlung der Fußballer des MTV Riede, v. l.: Frank Lindenberg, Lothar Schumacher, Kai Schumacher und Sigi Hoffmann.

Riede - Wenig Resonanz auf die Fußball-Spartenversammlung des MTV Riede im Vereinsheim „Segelhorst“: So begrüßte Spartenleiter Frank Lindenberg nur etwas über 30 aktive Fußballer. Als Höhepunkt des Abends konnte Kai Schumacher aus der Ersten im Beisein von „MTV-Chefin“ Anja Lange zum Sportler des Jahres gekürt werden.

Ein Witzbold hatte bei der schriftlichen Abstimmung auch Angela Merkel eine Stimme gegeben.

Wie Frank Lindenberg erläuterte, werden in der künftigen Saison 2015/16 zwei neue Trainer mit Thorsten Krieg-Hasch uns Stefan Hotzan die Arbeit in der Ersten übernehmen. Auch die Zweite erhält ein neues Trainer-Trio mit Andreas Rühmann, Thomas Ripsen und Tobi Finke. Die Trainerfrage in der Dritten ist zurzeit noch offen.

Jugendleiter Olaf Behn lobte die gute Zusammenarbeit im ersten Jahr mit dem TSV Thedinghausen, mit dessen Jugendfußballern Spielgemeinschaften gegründet wurde. Ebenso bestehen diese seit einigen Jahren bereits mit dem TSV Emtinghausen. Insgesamt hat der MTV Riede einschließlich der Spielgemeinschaften rund 20 Mannschaften im Spielbetrieb. Die Zusammenarbeit mit der Grundschule und MTV-Jugendtrainer Jürgen Murawski wird gerne angenommen.

Geplant in diesem Jahr sind Jugendfahrten zu Turnieren in Dänemark und Tschechien. „In Nöten“ ist Schiedsrichterobmann Lothar Schumacher, denn es stehen zurzeit nur vier Unparteiische zur Verfügung: „Wir versuchen, wieder mehr Kandidaten zu motivieren, im Herbst beginnt ein neuer Schiedsrichterlehrgang. Interessenten sollten sich bei mir melden.“

Danny Ohliger vom Jugendförderkreis wies auf das 13. JFK-Cup Turnier am 9. und 10. Januar 2016 hin.

Torschützenkönig mit 16 Treffern wurde Hagen Röpke, er weilte allerdings im Urlaub, vor Timo Winkelmann, 15 Tore. Rolf Lübkemann als stellvertretender Spartenleiter dankte Sigi Hoffmann mit Blumen und Geschenk für sein elfjähriges Engagement als „Stadionsprecher“. Es war zu hören, dass viele Vereine „neidisch“ sind auf solche aktuelle Info- und Poweraktion bei Heimspielen. Übrigens: Es wird ein Nachfolger gesucht.

Die Wahlen ergaben deutliche Voten für Frank Lindenberg, Olaf Behn und Lothar Schumacher, die somit in ihren Ämtern wiedergewählt wurden. Rolf Lübkemann sprach den Arbeitsdienst auf dem Sportplatz Segelhorst an, insbesondere auch die regelmäßigen zweimonatlichen Altpapiersammlungen und appellierte an die Fußballer, sich doch stark an den Sammlungen zu beteiligen: Die nächste Bordsteinsammlung findet am Samstag, 4. Juli statt.

Zufrieden zeigte sich Frank Lindenberg mit den Abschlussplatzierungen der drei Herrenteams in der Bezirksliga, der 1. Kreisklasse und der 3. Kreisklasse. Stolz konnte er zudem mitteilen, dass die Erste in der Fairnesstabelle mit einem 6. Platz ein deutlich positiveres Bild als im Vorjahr darstelle.

jb

Mehr zum Thema:

Bargfrede und Eilers arbeiten individuell

Bargfrede und Eilers arbeiten individuell

In diese 10 Berufsgruppen haben die Deutschen Vertrauen

In diese 10 Berufsgruppen haben die Deutschen Vertrauen

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Pflanzung neuer Bäume im St.-Jakobiwald Wittlohe

Pflanzung neuer Bäume im St.-Jakobiwald Wittlohe

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Kreatives mit Kehrseite inklusive

Kreatives mit Kehrseite inklusive

Rekordteilnahme an der Jubiläums-Frühjahrsjagd

Rekordteilnahme an der Jubiläums-Frühjahrsjagd

Spotlight im Rampenlicht

Spotlight im Rampenlicht

Kommentare