Gegenbesuch bei Austauschschülern

12 Spanier zu Besuch an der Gudewillschule in Thedinghausen

Sie drücken zu Zeit nicht nur gemeinsam die Schulbank, sondern lernen zum Beispiel Bremen und Hamburg näher kennen: Die jungen spanischen Besucher und ihre gleichaltrigen Partner von der Gudewill-Schule. Die im spanisch- deutschen Schüleraustausch engagierten Lehrerinnen aus beiden Ländern sind ebenfalls wieder voller Engagement dabei.

Thedinghausen - Zum Gegenbesuch halten sich derzeit im noch wenig frühlingshaften Thedinghausen Gäste aus dem sonnigen Spanien auf: Zwölf Schülerinnen und Schüler des Institut d'Auro in Santpedor.

Der Ort liegt rund 70 Kilometer westlich von Barcelona. Die jungen Leute aus dem neunten und zehnten Jahrgang der dortigen Schule leben nun bis zum Rückflug am frühen Freitagmorgen mit in den Familien ihrer gleichaltrigen Partner von der Gudewill-Schule. Vorbereitet wurde dieser Spanien-Schüleraustausch maßgeblich von Gudewill- Lehrerin Ina Stössel und ihrer spanischen Kollegin Anna Sabater Fuentes.

Vom 17. bis 24. Oktober waren die Thedinghauser Schüler – natürlich ebenfalls in Begleitung von Lehrkräften – in Spanien zu Gast gewesen. Bei der einwöchigen Gegenvisite gehören auch Ausflüge nach Bremerhaven, Hannover und Bremen zum Programm.

Am Ankunftstag gab es zunächst mal einige Kennenlernspiele, um sich gegenseitig wieder mit den Namen vertraut zu machen. Ein Rundgang durch die Schule und gemeinsame Teilnahme am Unterricht standen ebenfalls an.

Erster Ausflug nach Bremen

Der erste Ausflug führte gestern nach Bremen – mit Spaziergang vom Bahnhof zum Dom, ins Schnoor-Viertel, an der Weser entlang, durch die Böttcherstraße zum Rathaus und zu den Stadtmusikanten. Auch ein Quiz über Bremen fehlte nicht.

Heute ist eine Fahrt in die größere Hansestadt vorgesehen, wobei selbstverständlich neben Hafenrundfahrt, Abstecher zum Miniatur-Wunderland und Innenstadt-Bummel auch der ausgiebige Blick auf die Elbphilharmonie aus der Nähe möglich ist.

Am Donnerstag ist sozusagen harte Arbeit angesagt: Von der ersten bis zur neunten Schulstunde gemeinsamer Unterricht nach Plan. Um 18 Uhr beginnt der unterhaltsame Abschiedsabend in der Mensa. Die Gasteltern werden dazu ein Buffet mit typisch deutschen Gerichten vorbereiten, und es gibt eine Diashow sowie reichlich tanzbare Musik.

Aber wohl nicht allzulange, den schon um 7.30 Uhr am Freitag heißt es: Abfahrt zum Flughafen. Bis dahin werden viele deutsch-spanische Freundschaften sicher schon weiter vertieft oder neu geschlossen worden sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

USA schieben früheren Nazi-Kollaborateur nach Deutschland ab

USA schieben früheren Nazi-Kollaborateur nach Deutschland ab

Rückkehr der "Siedler" und "Desperados"

Rückkehr der "Siedler" und "Desperados"

Sonne, Strand und Meer: Beliebte Strandhotels auf Mallorca

Sonne, Strand und Meer: Beliebte Strandhotels auf Mallorca

Kindergartenfest Bücken

Kindergartenfest Bücken

Meistgelesene Artikel

Riede knapp vor Oyten und Achim auf dem Kreisfeuerwehrtag

Riede knapp vor Oyten und Achim auf dem Kreisfeuerwehrtag

„Rumänische Findelhunde“ erobern Herzen im Sturm 

„Rumänische Findelhunde“ erobern Herzen im Sturm 

„Neues Konzept geht auf“

„Neues Konzept geht auf“

18. Fest und viele Fährgäste

18. Fest und viele Fährgäste

Kommentare