Die Skaterbahn ist offiziell eingeweiht: Fast 20 Jahre Warten gehen zu Ende

In der Szene ein heißer Tipp

+
Auch für BMX-Fans gibt es hier gute Möglichkeiten, Kunststücke auszuprobieren. Gestern am Eröffnungstag herrschte wieder Hochbetrieb.

Thedinghausen - Fast 20 Jahre haben Skateboard- und BMX-Fans in Thedinghausen im Grunde auf das Ereignis gestern Nachmittag warten müssen: Die offizielle Eröffnung einer Skateranlage im Ort.

Bürgermeister Diethelm Ehlers erinnert sich noch gut an eine Ratssitzung 1996. „Wir wollen was für die Kinder und Jugendlichen tun“, hieß es damals schon. Schnell schien der Platz für eine Skaterbahn gefunden: Das Kriete-Dreieck vor den Toren Thedinghausens. „Ganz toll, dass ihr was für die jungen Leute machen wollte. Aber bitte nicht vor unserer Haustür“, wandten Anwohner jedoch ein.

Und so begann der fast unendlich lange Weg bis zu jetzigen Standort am Bahnhof. Ehlers eröffnete die Anlage nicht nur, sondern fuhr selber, mit Fahrradhelm ausgerüstet, eine kleine Rampe hinunter.

Während sich die Offiziellen versammelten, waren über 30 Jugendliche schon kräftig aktiv. Einige der Jungs haben echte Kunststücke parat. Auf dem Platz locken eine Quarterpipe, Hip Bank, Rooftop mit Rails, Curb und Flatrail. Das hat sich in der „Szene“ schon rumgesprochen. Es waren schon „Skater“ von weiter her da, um die Anlage auszuprobieren.

„Der Einsatz einer Arbeitsgruppe unter Beteiligung von Eltern und Kindern hat zu einer qualitativ hochwertigen Anlage geführt“, bestätigte Olaf Prielipp, Vater zweier verrückter „Skaterkinder“ aus Morsum.

Auch die jungen Leue sind zufrieden und applaudierten. Sie äußerten aber auch weitere Wünsche: nach künstlichem Licht für die Wintermonate und einem Unterstand etwa.

Zwei Sitzgarnituren gibt es, die von der Lokalen Arbeitsgruppe bezahlt wurden. Diese beteiligte sich mit 6000 an den insgesamt 28 000 Euro.

Jetzt sind die „Skater“ dran, mit der Anlage pfleglich umzugehen. Sie wird vom Streetworker der Samtgemeinde, Ulf Roselius, beaufsichtigt.

ha

Mehr zum Thema:

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Pflanzung neuer Bäume im St.-Jakobiwald Wittlohe

Pflanzung neuer Bäume im St.-Jakobiwald Wittlohe

Frühjahrskonzert in Diepholz

Frühjahrskonzert in Diepholz

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Schwerer Unfall in Bassen: Frau stirbt

Kreatives mit Kehrseite inklusive

Kreatives mit Kehrseite inklusive

Rekordteilnahme an der Jubiläums-Frühjahrsjagd

Rekordteilnahme an der Jubiläums-Frühjahrsjagd

Spotlight im Rampenlicht

Spotlight im Rampenlicht

Kommentare