Zehn neue Mitglieder im Verein

Fredi Diers seit 60 Jahren Schütze in Bahlum

Seit 60 Jahren bei den Bahlumer Schützen: Fredi Diers (Sechster von rechts, Bild zur vollen Ansicht bitte vergrößern), hier im Kreise der Vereinsmeister und Pokalsieger. Links Vereinsvorsitzender Wolfgang Ehlers.

Bahlum - Trotz eisiger Kälte fanden zahlreiche Vereinsmitglieder den Weg in die Bahlumer Schützenhalle zur Jahreshauptversammlung. Nachdem die heißen Würstchen verzehrt waren, eröffnete Vorsitzender Wolfgang Ehlers das Treffen und hieß neben dem Emtinghauser Bürgermeister Gerold Bremer auch die amtierenden Majestäten willkommen.

„Star“ des Abends war Fredi Diers, der für 60-jährige Mitgliedschaft im Verein mit einer Urkunde und Ehrenadel ausgezeichnet wurde. Zum Ehrenmitglied wurde Hannelore Konow ernannt. Außerdem waren viele Vereinsmeister zu ehren, und es standen Wahlen an.

Zunächst aber berichteten die Sportleiter Bernd Siegler, Claudia Wendt und Sonja Wendt über die schießsportlichen Aktivitäten. Herausragend waren die 14 Kreismeistertitel im Weser-Eyter-Verband. Aber auch auf Bezirks- und Landesebene gab es gute Resultate, ebenso bei Pokalwettbewerben und in den Rundenwettkämpfen. An der Einweihung der neuen Schießanlage nahmen 75 Mannschaften an zwei Terminen teil. Da waren doch glatt bei einem großen bekannten Markt die Mettwürste ausverkauft, wurde berichtet.

Dieses Mettwurstschießen soll jetzt am 30. April und 3. Mai aufgrund der großen Resonanz wiederholt werden, denn dabei kommt auch die Schnackerei nicht zu kurz.

Es wurde aber nicht nur geschossen. Die Jugendlichen spielten auch „Fußballgolf“ auf 18 Bahnen in Drentwede, was ebenfalls nach Wiederholung ruft. Das Gesellschaftliche kam ebenfalls nicht zu kurz, so Vorsitzender Wolfgang Ehlers: „Das Schützenfest entwickelt sich zu einem kleinen aber feinen Ereignis, und wir haben viel Spaß.“ Auch das Oktoberfest wurde im bayerischen Stil herrlich gefeiert.

Ehlers dankte allen Helfern für die viele Arbeit bei den Veranstaltungen. Eine Menge Aufwand stecke im Detail, betonte der Vorsitzende. Neben Licht gab es aber auch Schatten im Vereinsleben des Vorjahres: Den Einbruch in die Schützenhalle etwa, der im September Schaden von rund 3000 Euro verursachte.

Die Finanzlage erläuterte Kassenführerin Silke Sudmann. Demnach schloss das Jahr mit leichtem Minus ab. Bernd Siegler zeichnete die vielen Vereinsmeister aus.

Wolfgang Ehlers wies noch auf die „Aktion Saubere Landschaft“ am 30. März hin. Schützenfest 2019 wird am 8. und 9. Juni, also zu Pfingsten, gefeiert, Sommerfest am 3. August. Gemeinsam mit Emtinghausen feiern Bürger und Vereine dann am 21. September das Erntefest auf dem Schützenplatz in Bahlum. Ausrichter ist die Freiwillige Feuerwehr Emtinghausen.

Sehr erfreut waren die Anwesenden, als sie erfuhren, dass in den Verein zehn neue Mitglieder aufgenommen wurden. Abschließend wurde in Erwägung gezogen, eventuell ab 2020 das Ehrenmitgliedschaftsalter von 70 auf 75 Jahre zu erhöhen.  

jb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Fotostrecke: Ein Platz für ein Pizarro-Denkmal 

Fotostrecke: Ein Platz für ein Pizarro-Denkmal 

Dutzende Tote bei Feuer-Inferno in Bangladesch

Dutzende Tote bei Feuer-Inferno in Bangladesch

Teeplantagen und Teletubbie-Gräber im südlichen Südkorea

Teeplantagen und Teletubbie-Gräber im südlichen Südkorea

Worauf es bei Bluetooth-Boxen ankommt

Worauf es bei Bluetooth-Boxen ankommt

Meistgelesene Artikel

„Wir singen immer noch!“

„Wir singen immer noch!“

Deutsche Kammerphilharmoniker aus Bremen kommen zum Erbhof

Deutsche Kammerphilharmoniker aus Bremen kommen zum Erbhof

„Altersarmut ist ein sehr weibliches Phänomen“

„Altersarmut ist ein sehr weibliches Phänomen“

Großer Umbruch bei der Achimer Feuerwehr

Großer Umbruch bei der Achimer Feuerwehr

Kommentare