Umleitung und Zeitplan aktualisiert

Erneuerung von Straße und Radweg: Baustelle der L331 auf Zielgerade

+
Alle fünf Bauabschnitte in der Übersicht - die komplette Karte öffnet sich per Klick auf das Vergrößern-Symbol unten rechts.

Thedinghausen/Weyhe – Pendler, die aus Richtung Hoya kommend Bremen ansteuern und dabei die Gemeinden Weyhe und Thedinghausen passieren, müssen sich ab sofort auf Veränderungen einstellen.

Update, 17. Mai: Letztes Teilstück wird saniert

Ab Montag, 20. Mai, beginnen die Arbeiten im fünften und letzten Bauabschnitt, teilte die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden jetzt mit. Der vierte Bauabschnitt wird voraussichtlich am 23. Mai abgeschlossen sein. Die Vollsperrung innerhalb dieses Abschnitts wird jedoch bereits ab dem 20. Mai aufgehoben. Es finden dort ab den 20. Mai nur noch Restarbeiten statt. Die Behörde bittet für die folgenden Tage dennoch um erhöhte Aufmerksamkeit.

Die bauliche Umsetzung des fünften Bauabschnitts erfolgt vom 20. Mai bis voraussichtlich zum 31. Mai unter Vollsperrung der Landesstraße 331. Von der weiterrückenden Sperrung betroffen ist der Streckenabschnitt der L331 von der Einmündung der L203 (Querdamm) bis zur Kreisgrenze bei Ahausen. Die Einmündung der L203 in die L331 ist während dieser Zeit nicht befahrbar.

Der fünfte Bauabschnitt im Verlauf der L331 und die Umleitung im Detail.

Die Umleitung für den abschließenden Bauabschnitt verläuft von Schwarme kommend über die Landesstraße 333 (Okeler Damm) bis Okel, dort abzweigend auf die Kreisstraße 121 (An der Beeke). Dem Streckenverlauf folgend wird der Verkehr bis zur Einmündung der K121 in die Landesstraße 334 (Sudweyher Straße), weiter als K118, dem Streckenverlauf folgend bis zurück auf die L331 (Rieder Straße) geführt. Von Bremen kommend gilt die Umleitungsstrecke entsprechend gegenläufig.

Update, 8. Mai: Arbeiten am vierten Bauabschnitt

Die Arbeiten im dritten Bauabschnitt werden voraussichtlich am 10. Mai abgeschlossen. Im Anschluss erfolgt ab dem 13. Mai der vierte Bauabschnitt. Dies teilte die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden jetzt mit.

Die Arbeiten am vierten Abschnitt soll planmäßig am 22. Mai abgeschlossen werden. Von der Vollsperrung betroffen ist der Streckenabschnitt der Landesstraße 331 von der Einmündung der Kreisstraße 75 (Thedinghauser Straße) in Riede bis zur Einmündung der L203 (Querdamm). Die Kreuzung der Landesstraße 331 mit der Kreisstraße 75 in Riede wird unter Ampelregelung ausgebaut und bleibt halbseitig befahrbar.

Die Umleitungsregelung während des vierten Bauabschnitts entlang der L331.

Die Umleitungsstrecke für diesen Bauabschnitt verläuft von Schwarme kommend ab der Einmündung der Landesstraße 354 (Syker Straße) bis Thedinghausen, hier abzweigend auf die Landesstraße 203 (Schulstraße). Den Streckenverlauf folgend bis zur Einmündung der L203 in die Landesstraße 331 zwischen Riede und Ahausen, von Bremen kommend entsprechend gegenläufig.

Update, 24. April: Bauarbeiten im dritten Abschnitt

Die ersten beiden Bauabschnitte an der L331 werden voraussichtlich am 26. April abgeschlossen, heißt es vonseiten der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden. Die Abschnitte werden demnach voraussichtlich soweit abgeschlossen, dass sie wieder für den Verkehr freigegeben werden können. 

Die bauliche Umsetzung des dritten Bauabschnittes erfolgt vom 29. April bis voraussichtlich zum 8. Mai unter Vollsperrung der Landesstraße 331 in diesem Bereich. Während der Bauarbeiten im dritten Bauabschnitt werden zudem in dem Streckenabschnitt des ersten und zweiten Bauabschnittes noch Restarbeiten im Bereich einzelner Zufahrten durchgeführt. 

Während des dritten Bauabschnitts gilt diese Umleitungsregelung.

Von der Vollsperrung betroffen ist der Streckenabschnitt der Landesstraße 331 von der Einmündung der Landesstraße 333 „Okeler Damm“ bis zur Kreisstraße 75 „Thedinghauser Straße“ in Riede. Die Kreuzung der Landesstraße 331 mit der Kreisstraße 75 in Riede wird unter Ampelregelung ausgebaut und bleibt halbseitig befahrbar. Die Fahrbeziehung Landesstraße 333 / Landesstraße 331 (Okel/Felde) bleibt während der Bauarbeiten befahrbar. 

Die Umleitungsstrecke für diesen Bauabschnitt verläuft von Schwarme kommend ab der Einmündung der Landesstraße 354 „Syker Straße“ bis Thedinghausen, von dort abzweigend auf die Landesstraße 203 „Schulstraße“. Dem Streckenverlauf folgend führt die Umleitungsstrecke den Verkehr bis zur Einmündung der L203 zurück auf die Landesstraße 331 zwischen Riede und Ahausen. Von Bremen kommend gilt die Umleitungsstrecke entsprechend gegenläufig.

Update, 3. April: Bauarbeiten in Emtinghausen gestartet

Der erste Bauabschnitt der L331-Sanierung zwischen Emtinghausen und der Kreisgrenze nach Diepholz ist am Mittwoch gestartet. Dort werden die Straße und in Teilbereichen der parallel verlaufende Radweg erneuert, teilte die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Verden mit.

Dieser und der zweite Bauabschnitt werden vom 3. April bis voraussichtlich zum 25. April unter Vollsperrung erneuert. Von der Vollsperrung betroffen ist der Streckenabschnitt der Landesstraße 331 vom südlichen Ortseingang Emtinghausen bis zur Einmündung der Landesstraße 333 „Okeler Damm“. 

Die Kreuzung mit der Landesstraße 354 in Emtinghausen wird halbseitig unter Ampelregelung ausgebaut und bleibt für den querenden Verkehr befahrbar. Die Fahrbeziehung Landesstraße 333 / Landesstraße 331 (Okel / Riede) bleibt während der Bauarbeiten der ersten beiden Bauabschnitte befahrbar. 

Umleitung über Schwarme

Die Umleitungsstrecke für die ersten beiden Bauabschnitte verläuft von Schwarme kommend vor Emtinghausen über die Kreisstraße 73 „Dorfstraße" bis zur Landesstraße 354 und von dort weiter in Richtung Thedinghausen. In Thedinghausen führt die Umleitungsstrecke weiter über die Landesstraße 203 „Schulstraße“ dem Streckenverlauf folgend bis zurück auf die Landesstraße 331. Von Bremen kommend verläuft die Umleitung entsprechend gegenläufig. 

Mit einem Klick auf das Vergrößern-Symbol unten rechts sehen Sie die komplette Umleitungsempfehlung für vier der fünf geplanten Bauabschnitte.

Radfahrer und Fußgänger können die Baustelle weiterhin passieren. Ihnen steht in Teilbereichen jedoch nur die gesperrte Fahrbahn zur Verfügung. Sie werden daher von der Baubehörde gebeten, sich im Baustellenbereich mit erhöhter Aufmerksamkeit zu bewegen. 

Aktualisierte Originalmeldung, 22. März:

Die L andesstraße 331 wird dann zwischen Emtinghausen und Ahausen in fünf Bauabschnitten saniert - auch der Radweg wird in einigen Teilbereichen auf Vordermann gebracht. Währenddessen sind die jeweils betroffenen Bereiche voll gesperrt - die Bauarbeiten beginnen im Süden und wandern in Richtung Norden. Voraussichtlicher Bauabschluss ist der 31. Mai. 

Die direkten Anlieger werden im Vorfeld laut der Verdener Geschäftsstelle der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr zusätzlich durch Anliegermitteilungen informiert. Witterungsbedingte Verzögerungen und Terminverschiebungen sind demnach jederzeit möglich. Die Baukosten belaufen sich laut einer Pressemeldung auf rund 1,6 Millionen Euro.

Infos zu Bauabschnitten folgen nacheinander

Nähere Informationen zu den einzelnen Bauabschnitten sowie deren Umleitungsstrecke sollen in Kürze bekannt gegeben, heißt es in der Pressemeldung vom Freitag.

Die Bauarbeiten machen es laut einer Mitteilung des Verkehrsverbundes Bremen/Niedersachsen (VBN) notwendig, dass die Buslinien 107, 702, 721, 750 und 785 verlegt werden müssen. Die genauen Daten gibt am Ende dieses Artikels. Der Verkehrsverbund bittet insbesondere Schüler, sich zu informieren, damit sie nach den Osterferien nicht am falschen Ort und zur falschen Zeit auf den Bus warten.

Die Bauabschnitte in der Übersicht:

1. Bauabschnitt:

Emtinghausen, südlich Syker Straße bis circa Lange Straße geplant vom 3. bis 10. April 2019

Betroffen sind die Buslinien 107 und 750

Linie 107: Die Fahrzeit der Fahrten über Emtinghausen verlängert sich um circa 2 Minuten. Die Haltestelle „Emtinghausen, Wendt“ entfällt. Fahrgäste werden gebeten auf die 500 m entfernte Haltestelle „Emtinghausen, Zollhaus“ auszuweichen.

Linie 750: Die Haltestellen in Bahlum werden in umgekehrter Reihenfolge angefahren.

2. Bauabschnitt

Felde, südlich der Landesstraße 333 (Okeler Damm) bis Emtinghausen, Syker Straße geplant vom 11. bis 25. April 2019 (Osterferien)

Betroffen sind die Buslinien 107, 702, 750 und 785

Alle Linien: Die Haltestelle „Emtinghausen, Kreuzung“ wird auf den Bereich südlich der Syker Straße verlegt. Die Haltestellen „Emtinghausen, Abzweig Donnerstedt“, „Felde, Gasthaus Schierloh“, „Felde, Ortsmitte“ und „Felde, Voigt“ entfallen.

Linie 107: Der Umstieg zur Linie 785 Richtung Riede findet an den Haltestellen „Riede, Kreuzung/Schlüter“ und „Emtinghausen, Kreuzung“ (Ersatzhaltestelle) statt. Die Fahrzeit einzelner Fahrten verlängert sich um 5 bis 10 Minuten.

Linie 702: Umleitung von „Riede, Ortsmitte“ bis „Emtinghausen, Kreuzung“ über Donnerstedt. Die Abfahrtszeiten an den Haltestellen sind zum Teil geändert. Die Fahrzeit von Fahrten über Riede verlängert sich um circa 5 Minuten.

Linie 750: Umleitung von „Riede Ortsmitte“ bis „Emtinghausen, Kreuzung“ über Donnerstedt. Die Abfahrtszeiten an den Haltestellen sind zum Teil geändert. Die Fahrzeit verlängert sich um circa 5 Minuten.

Linie 785 (BürgerBus Thedinghausen): Die Haltestelle „Riede, Kreuzung / Schlüter“ wird zusätzlich angefahren. An dieser Haltestelle und der Ersatzhaltestelle „Emtinghausen, Kreuzung“ gibt es Umstiegsmöglichkeiten von der Linie 107 zur Linie 785 (BürgerBus Thedinghausen) in Fahrtrichtung Riede. Einige Fahrten entfallen, auf einigen Fahrten werden nicht alle regulären Haltestellen bedient. Die Fahrzeit verlängert sich um circa 2 bis 7 Minuten.

3. Bauabschnitt

Riede, südlich Thedinghauser Straße bis Felde, Landessstraße 333 geplant vom 24. April bis 8. Mai 2019

Betroffen sind die Buslinien 702, 721, 750 und 785 sowie indirekt die Linien 107 und 118

Durch die eingeschränkte Bedienung mancher Orte ist mit deutlichen Verlängerungen der Fahrzeit zu rechnen. Die Abfahrtszeiten vieler Fahrten sind geändert.

Linie 702: Die Fahrten zwischen Riede und Thedinghausen verkehren auf einer Umleitungsstrecke über Donnerstedt. Die Haltestelle „Riede, Bruchstraße“ entfällt. Die Haltestellen in Felde und Emtinghausen werden nur auf einzelnen Fahrten bedient. Auf der Linie 750 wird ein Zubringerverkehr zwischen Felde, Emtinghausen und Thedinghausen eingerichtet. Schüler aus Felde und Emtinghausen, die in Achim zur Schule gehen, können nur zur 1. Stunde anreisen. Nach der 6. Stunde gibt es Busse der Linie 702 sowohl Richtung Riede als auch Richtung Emtinghausen und Felde, nach der 5. und 8. Stunde können Fahrgäste die Zubringerbusse von Thedinghausen nach Emtinghausen und Felde nutzen.

Linie 721: Die Haltestelle „Riede, Schule“ wird an die Thedinghauser Straße / Ecke Schulstraße verlegt.

Linie 750: Die Fahrten zwischen Bremen und Thedinghausen verkehren auf einer Umleitungsstrecke über Donnerstedt. Die Haltestellen im Bereich Felde und Emtinghausen entfallen auf diesen Fahrten. Es werden Zubringerbusse eingesetzt, die Fahrgäste zwischen Bahlum, Felde, Emtinghausen und Thedinghausen befördern. Die Haltestelle „Riede, Schule“ wird an die Thedinghauser Straße / Ecke Schulstraße verlegt. Der Umstieg zwischen den Linien 118 und 750 findet an der Haltestelle „Dreye, Maschinenhof“ statt. Nur gegen 16 Uhr bleibt es beim Umstieg an der Haltestelle „Ahausen, Siedlung„. Der Umstieg zwischen den Linien 107 und 750 findet morgens an der Haltestelle „Emtinghausen, Kreuzung“ statt, mittags und nachmittags an der Haltestelle „Emtinghausen, Wendt„.

Linie 785 (BürgerBus Thedinghausen): Die Haltestelle „Riede, Am Landesgraben“ entfällt. Fahrgäste können stattdessen die Haltestelle „Riede, Bruchstraße“ benutzen. Zwischen den Haltestellen „Riede, Evers Weg“ und „Riede, Bruchstraße“ verkehren die Fahrten auf einer Umleitungsstrecke über die Straße Heiligenbruch.

4. Bauabschnitt

Riede, südlich Landesstraße 203 (Querdamm) bis Thedinghauser Straße geplant vom 9. bis 20. Mai 2019

Betroffen sind die Buslinien 750 und 785 sowie indirekt die Linie 118

Linie 750: Die Haltestelle „Riede, Bahnhof“ entfällt. Die Haltestelle „Riede, Ortsmitte“ (beide Fahrtrichtungen) wird in Richtung Emtinghausen (südlich der Thedinghauser Straße) verlegt. Die Fahrten zwischen Bremen und Riede verkehren auf einer Umleitungsstrecke über Querdamm, Dibbersen und Donnerstedt. Die Fahrzeit verlängert sich um circa 10 bis 15 Minuten. Der Umstieg zwischen den Linien 118 und 750 findet an der Haltestelle „Dreye, Maschinenhof“ statt. Nur gegen 16 Uhr bleibt es beim Umstieg an der Haltestelle „Ahausen, Siedlung„.

Linie 785 (Bürger-Bus Thedinghausen): Die Haltestelle „Riede, Bahnhof“ wird an die Kreuzung Bremer Straße / Im Alten Lande verlegt. Die Haltestellen „Riede, Ortsmitte“ und „Riede, Johann-Schweers-Weg“ werden auf die Thedinghauser Straße verlegt. Die Abfahrtszeiten in diesem Bereich ändern sich im Vergleich zum regulären Fahrplan. Darüber hinaus kann es einen Tag lang aufgrund Vollsperrung der Kreuzungsbereiche zum Ausfall von Haltestellen nördlich der Thedinghauser Straße kommen.

5. Bauabschnitt

Landkreisgrenze Diepholz / Verden südlich Ahausen bis Riede, Landesstraße 203, geplant vom 21. bis 31. Mai 2019

Betroffen ist die Buslinie 750 sowie indirekt die Linie 118

Die Haltestellen „Riede, Rieder Damm„, „Riede, Gärtnerei Ortmann“, „Ahausen, Siedlung“ und „Ahausen, Bei der Ziegelei“ entfallen. Die Fahrten zwischen Bremen und Riede verkehren auf einer Umleitungsstrecke über Landesstraße 333 und Sudweyhe nach Dreye. Die Fahrzeit verlängert sich um circa 25 Minuten. Der Umstieg zwischen den Linien 118 und 750 findet in diesem Bauabschnitt immer – auch um 16 Uhr – an der Haltestelle „Dreye, Maschinenhof“ statt.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

100 Tage vor dem Brexit: Boris Johnson wird neuer Premier

100 Tage vor dem Brexit: Boris Johnson wird neuer Premier

Schützenfest in Twistringen am Sonntag

Schützenfest in Twistringen am Sonntag

Schützenfest in Twistringen am Montag

Schützenfest in Twistringen am Montag

Sarah Köhler holt Silber - Wellbrock enttäuscht

Sarah Köhler holt Silber - Wellbrock enttäuscht

Meistgelesene Artikel

Gemeinde freut sich über Ansiedlung einer neuen Hausarztpraxis

Gemeinde freut sich über Ansiedlung einer neuen Hausarztpraxis

Großbaustelle an der Uesener Feldstraße kommt rasch voran

Großbaustelle an der Uesener Feldstraße kommt rasch voran

Völk'ser König wohnt in Rotenburg

Völk'ser König wohnt in Rotenburg

Bezahlbare Häuser: Interessierte gesucht

Bezahlbare Häuser: Interessierte gesucht

Kommentare