Sportanlage Segelhorst in neuem Glanz

Rund 200 000 Euro: MTV-Mitglieder und Gäste feiern Einweihung

Zu einer richtigen Einweihung gehört auch ein Band. Das halten und zerschneiden auf diesem Bild (von links) Axel Schreiber, Olaf Schreiber, MTV-Spartenleiter Frank Lindenberg und die Sportvereinsvorsitzende Anja Lange.
+
Zu einer richtigen Einweihung gehört auch ein Band. Das halten und zerschneiden auf diesem Bild (von links) Axel Schreiber, Olaf Schreiber, MTV-Spartenleiter Frank Lindenberg und die Sportvereinsvorsitzende Anja Lange.

Riede – Ja, es war ein kleines Freudenfest des MTV Riede, denn am vergangenen Samstag wurde die große Sportanlage Segelhorst neu eröffnet und eingeweiht. Zuvor war sie umfangreich erneuert worden. Zur Einweihung hatte die MTV-Vorsitzende Anja Lange viele Gäste eingeladen, darunter auch die zahlreichen Sponsoren. „Stadionsprecher“ Siggi Hoffmann hieß zunächst etwa 120 Menschen willkommen, die zu einem kleinen Sektempfang eingeladen wurden.

Anja Lange hatte ein Glas mit Gräsern mitgebracht, die das „Sumpfgebiet“ Segelhorst von früher aufzeigte.

Im Verlauf der Feier kam auch die Sonne durch und Anja Lange ließ das gesamte Bauvorhaben noch einmal Revue passieren: Seit 1983, also fast vierzig Jahre lang, existiert die Sportanlage Segelhorst. Schon damals war es ein Jahrhundertprojekt und aktuell ein riesengroßer Meilenstein für optimale Sportbedingungen im MTV. Mit viel Basisarbeit für neue Fußballfelder gab es im Frühjahr 2019 erste Planungen. Diese wurden aber verworfen. Es wurde eine gründliche Platzanalyse erstellt, nach nachhaltigen Lösungen für langfristig gute Platzverhältnisse gesucht und im Frühjahr 2020 noch einmal neu durchgestartet. Die Verantwortlichen schmiedeten neue Pläne, führten viele Gespräche, stellten Anträge und erstellten vor allem einen Finanzierungsplan.

Bei der Jahreshauptversammlung wurde den Mitgliedern das Konzept vorgestellt. Bei der Tribüne begannen die Planungen im November 2019. Angebote einzuholen, Genehmigungsprozesse, Anträge und Vieles mehr lagen in den Händen des Morsumer Architektenbüros Arno Thalmann. Zunächst startete im Juli 2020 mit dem Rückbau der alten Tribüne und Zaunanlage der erste große Bauabschnitt. Der Aufbau der neuen überdachten Tribüne mit 108 Sitzplätzen folgte im September des vergangenen Jahres. Dieses Schmuckstück wurde von den Familien Axel und Olaf Schreiber komplett finanziert. Deren Vater war dem MTV bereits besonders verbunden, darum heißt die örtliche Sporthalle Heinz-Schreiber-Halle.

Die Gäste waren am Samstag zunächst zu einem Sektempfang eingeladen.

Der MTV hatte über Ebay ausrangierte Sitzschalen des Vereins Kickers Emden entdeckt und erworben. Diese brachte eine Lackiererei wieder auf Hochglanz, danach wurden sie montiert. Es folgte der zweite Bauabschnitt im Juni dieses Jahres mit dem Abfräsen der Spielfelder, dem Einbau einer kompletten Drainage und einer Bodenwiederherstellung. Der Einbau einer modernen vollelektronischen Bewässerungsanlage für beide Spielfelder schloss sich an.

Der hintere Trainingsplatz wurde neu eingesät und der vordere Platz mit Rollrasen hergestellt. Dort fand am Samstag das erste Spiel statt – bei voll besetzter Tribüne. Im hinteren Bereich entstand noch ein Beachfeld für Volleyball, Handball und Fußball. Anja Lange wies auch auf die neueste Technik hin, denn Fans können die Fußballspiele auch im Internet verfolgen: Dank Sponsorings der AOK fand eine sogenannte Soccerwatch TV ihren Platz an der Tribüne. Dafür bedankte sich die Vorsitzende sich herzlich bei Frank Tecklenborg, dem Vertreter der Krankenkasse. Auch eine elektronische Anzeigentafel sorgt für einen Überblick über die aktuellen Spielstände.

Die Gesamtkosten der neuen Segelhorst-Anlage betrugen etwa 200 000 Euro, die sich wie folgt aufgliedern: 53 000 Euro trägt die Gemeinde Riede, dieselbe Summe kommt vom Landessportbund beziehungsweise dem Land Niedersachsen, 50 000 Euro gibt der Landkreis Verden dazu, 4 000 Euro sind von der Stiftung der Kreissparkasse Verden und 35 000 Euro ist der Finanzierungsanteil des MTV Riede.

Großen Dank richtete Anja Lange an alle Förderer, Spender und Sponsoren sowie an den Gemeinderat Riede und Bürgermeister Jürgen Winkelmann. Abschließend wies sie auf die vielen Arbeitsstunden des Projektteams sowie die zahlreichen Helferinnen und Helfer hin, die viel Freizeit geopfert hatten: „Ein riesiges Dankeschön“, rief sie. „Und nun heißt es: Wir haben fertig!“

Bürgermeister Jürgen Winkelmann freute sich über dieses Objekt, das der MTV in dieser Größenordnung in Eigenplanung geschaffen habe, und darüber, dass auch die Gemeinde Riede finanziell helfen konnte. Schließlich hatten Axel und Olaf Schreiber die Aufgabe, das blaue Band zu durchtrennen. Damit war die Eröffnung abgeschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Verdener Gastronomen: Tests, aber rapider Gästerückgang

Verdener Gastronomen: Tests, aber rapider Gästerückgang

Verdener Gastronomen: Tests, aber rapider Gästerückgang
Weihnachtsmarkt: 2G-plus und  Resignation pur

Weihnachtsmarkt: 2G-plus und Resignation pur

Weihnachtsmarkt: 2G-plus und Resignation pur
Junge (5) gerät mit Bein in Speichen: Brüder stürzen schwer

Junge (5) gerät mit Bein in Speichen: Brüder stürzen schwer

Junge (5) gerät mit Bein in Speichen: Brüder stürzen schwer
Landkreis Verden verfolgt weiter Pläne zum Eintritt in Projektgesellschaft

Landkreis Verden verfolgt weiter Pläne zum Eintritt in Projektgesellschaft

Landkreis Verden verfolgt weiter Pläne zum Eintritt in Projektgesellschaft

Kommentare