Rieder Rat einstimmig gegen Verkehrsberuhigung / „Bürger dort müssen sich verständigen“

Brems Kamp wird nicht neu aufgerissen

Riede - Einstimmig lehnte der Rieder Gemeinderat den Antrag eines Ehepaars vom Brems Kamp ab, dort einen verkehrsberuhigten Bereich zu schaffen.

Die beiden Anwohner hatten Gefahren für kleine Kinder befürchtet, weil Autofahrer immer wieder mit hohem Tempo auf den dortigen Wendeplatz rasten. Mehrere Vermittlungsgespräche mit Beteiligten seien schon gescheitert, heißt es zur Erläuterung in dem Antrag.

Ratsmitglied Werner Hasemann (SPD) sah jedoch keinen Grund, hier über die Auszeichnung als Tempo-30-Zone hinauszugehen.

Die Straße sei gut erschlossen und übersichtlich, betonte er. Es gehe wohl eher darum, dass sich das Verständnis und Verhältnis der Anwohner untereinander verbessern müsse.

Ähnliche Anmerkungen hatte es zum Thema Brems Kamp jüngst auch schon im Rieder Bauausschuss gegeben.

Joachim Otten (CDU) hielt einen verkehrsberuhigten Bereich hier ebenfalls für nicht vertretbar. Es reiche ja nicht, entsprechende Schilder aufzustellen, machte er deutlich. Vielmehr müsse die gesamte Straße „aufgeschnitten“ und umgestaltet werden. Ein solcher Aufwand sei unangemessen.

Bereits im Bauausschuss war auch bezweifelt worden, dass an dieser kurzen Straße wirkliches Rasen überhaupt möglich sei.

la

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Verdener Weihnachtsmarkt auf der Kippe

Verdener Weihnachtsmarkt auf der Kippe

Verdener Weihnachtsmarkt auf der Kippe
Immer mehr Apotheken testen

Immer mehr Apotheken testen

Immer mehr Apotheken testen
Inhaberpaar des Fährhauses „Am Streek“ in Thedinghausen beklagt 2G-plus-Vorgabe – und testet selbst

Inhaberpaar des Fährhauses „Am Streek“ in Thedinghausen beklagt 2G-plus-Vorgabe – und testet selbst

Inhaberpaar des Fährhauses „Am Streek“ in Thedinghausen beklagt 2G-plus-Vorgabe – und testet selbst
2G-plus: „Es brodelt“

2G-plus: „Es brodelt“

2G-plus: „Es brodelt“

Kommentare