Musikkorps Riede gibt am 28. August Abschlusskonzert des GartenKultur-Musikfestivals

Polka, Marsch und Schlager erklingen am Erbhof

Am 28. August bei freiem Eintritt auf der Erbhof-Bühne zu erleben: Das Musikkorps Riede.

Thedinghausen - Zur letzten Open-Air-Veranstaltung im Rahmen des vom Kommunalverbund Bremen-Niedersachsen (VBN) organisierten GartenKultur-Musikfestivals 2016 lädt der Förderkreis Erbhof zu Thedinghausen alle Musikfreunde am Sonntag, 28. August, in den Garten des Schlosses Erbhof. Dort spielt ab 11 Uhr das 25-köpfige Musikkorps Riede zum Frühschoppen auf.

Diese Kapelle wird alle Altergruppen einige Stunden mit Polka, Walzer, Marsch, Foxtrott und Schlager unterhalten.

Für Getränke, Speisen und Sitzgelegenheit ist wie immer gesorgt. Der Eintritt ist frei.

Insgesamt 43 Konzerte der unterschiedlichsten Musikrichtungen in 24 Städten und Gemeinden der Region einschließlich Bremens bot das GartenKultur-Musikfestival in diesem Jahr. Thedinghausen war bis jetzt schon mit drei Veranstaltungen dabei.

So gab es auf der Erbhof-Bühne die Bremer Musical-Company mit dem Programm „Musical meets Rock, Pop & Chansons“, das „Mo'Jazz & Horns“-Ensemble der Kreismusikschule Diepholz und für die Jüngeren den Rapper „GReeen“ mit Hip-hop, Reggae und Pop zu erleben.

Das Rieder Musikkorps setzt nun am letzten August-Sonntag den Schlusspunkt des gesamten Festivalprogramms.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

Flüchtling mischt bei der Achimer Feuerwehr mit - doch Abschiebung droht

Flüchtling mischt bei der Achimer Feuerwehr mit - doch Abschiebung droht

Adrian Mohr punktet im Heimspiel

Adrian Mohr punktet im Heimspiel

CDU bleibt stärkste Partei in Kirchlinteln

CDU bleibt stärkste Partei in Kirchlinteln

Ottersberg wählt AfD nicht in Landtag

Ottersberg wählt AfD nicht in Landtag

Kommentare