Polizei absolviert Fahrradsicherheitstraining für Flüchtlinge in Thedinghausen

Ampel und Zebrastreifen

+
Polizeibeamte absolvierten mit den Flüchtlingen in Thedinghausen ein Fahrradtraining.

Thedinghausen - Radfahren ist für die meisten Deutschen ab dem frühesten Kindesalter eine Selbstverständlichkeit – nicht aber für viele Flüchtlinge, die derzeit in der Samtgemeinde Thedinghausen ein Quartier gefunden haben. Dabei ist ein „Drahtesel“ oftmals ein wichtiges Beförderungsmittel.

Am Dienstag führte die Polizei deswegen ein Fahrradsicherheitstraining für Flüchtlinge in Thedinghausen durch. Es hatten sich neun junge Männer unterschiedlicher Nationalität mit ihren Fahrrädern an der Polizeistation Thedinghausen eingefunden.

Zunächst kontrollierten die Polizeibeamten Jens Bolte und Anika Wrede die Fahrräder auf ihre Verkehrssicherheit. Die war in den meisten Fällen auch einwandfrei gegeben.

Anschließend wurden bei einer gemeinsamen Radtour die wichtigsten Regeln, die man als Radfahrer kennen sollte, erklärt. Praktisch geübt wurde zum Beispiel auch das Überqueren einer Fußgängerampel und eines Zebrastreifens. „Das ist nötig, da die Verkehrsregeln in den Herkunftsländern der Migranten zum größten Teil überhaupt nicht mit den hiesigen zu vergleichen sind.“ erklärt Anika Wrede vom Präventionsteam der Polizeiinspektion Verden/Osterholz.

Zum Abschluss wurde die Polizeistation besichtigt. „Wir möchten den Teilnehmern vermitteln, dass sie uns als Polizei vor Ort ansprechen können, wenn es Probleme gibt, bei denen die Polizei tätig werden kann“, so Jens Bolte, der seinen Dienst in der Thedinghauser Wache versieht. Bolte weiter: „Das Bild der Polizei als Freund und Helfer ist nicht selbstverständlich für alle Flüchtlinge.“

Das Fahrradsicherheitstraining ist ein Angebot der Polizei an die Flüchtlinge im Landkreis und das Ziel ist es, es nach und nach in allen Gemeinden durchzuführen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Innensenator: Attentäter war Sicherheitsbehörden bekannt

Innensenator: Attentäter war Sicherheitsbehörden bekannt

Londoner Demonstration gegen Polizeigewalt eskaliert

Londoner Demonstration gegen Polizeigewalt eskaliert

Ein Toter und sechs Verletzte nach Messerattacke in Hamburg

Ein Toter und sechs Verletzte nach Messerattacke in Hamburg

1:0-Erfolg gegen West Ham

1:0-Erfolg gegen West Ham

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Absperrungen zur Sicherheit: Die Amtsgericht-Fassade bröckelt

Absperrungen zur Sicherheit: Die Amtsgericht-Fassade bröckelt

Neue Leiterinnen an Achimer Schulen

Neue Leiterinnen an Achimer Schulen

21-Jähriger kündigt beim Finanzamt, um Schauspieler zu werden

21-Jähriger kündigt beim Finanzamt, um Schauspieler zu werden

Kommentare