15 Personen evakuiert / Leck nach zwei Stunden mit Spezialquetsche abgedichtet

Bagger reißt Gasleitung ab: Großalarm für Einsatzkräfte

+
Bei Bauarbeiten (im Hintergrund) wurde gestern eine Gasleitung an der Dibberser Dorfstraße abgerissen. Die Einsatzkräfte konnte sich in der Umgebung nur unter schwerem Atemschutz bewegen.

Thedinghausen-Dibbersen - Nachdem ein Bagger gestern Nachmittag gegen 14.45 Uhr bei Straßenbauarbeiten an der Dibberser Dorfstraße in Thedinghausen eine Gas-Hauptleitung aufgerissen hatte, wurde Großalarm ausgelöst.

Das Zischen des ausströmenden Gases war deutlich zu hören. Das Gas war zudem auch in einiger Entfernung noch zu riechen. Da Gas schwerer als Luft ist, bestand die Befürchtung, dass es sich über Gräben und die Kanalisation in dem Wohngebiet ausbreiten könnte. Es bestand akute Explosionsgefahr.

Ein Großaufgebot an Polizisten, rund 130 Feuerwehrleute und Mitarbeiter der Straßenmeisterei sperrten umgehend die Straße Wesermarschdamm sowie die Dibberser Dorfstraße für den Verkehr und evakuierten rund 15 Bewohner aus anliegenden vier Häusern, die in einer Firmenhalle im Ort (Holzbau Peimann) untergebracht und betreut wurden. Spezielle Messtrupps der Feuerwehr nahmen Messungen der Gaskonzentration vor, um die Explosionsgefahr einschätzen zu können.

Der zuständige Energieversorger aus Bremen hatte es gemeinsam mit der Feuerwehr nicht leicht, die Leitung zügig abzudichten. Da es sich um eine Ringleitung handelte, musste die Gasleitung an zwei Stellen freigelegt werden, um hier Spezialquetschen anzubringen.

Gegen 17 Uhr meldete die Einsatzleitung schließlich, dass das Leck geschlossen werden konnte. Verletzt wurde bei dem Einsatz glücklicherweise niemand, trotzdem hielten sich während der gesamten Zeit mehrere Rettungswagen und ein Notarzt am Einsatzort sowie am Evakuierungs-Sammelort auf.

Im Einsatz waren unter anderem der komplette Gefahrgutzug des Landkreises inklusive des Messwagens sowie die Freiwilligen Feuerwehren aus Thedinghausen, Emtinghausen, Riede, Felde, Horstedt und Dibbersen-Donnerstedt. Einsatzleiter Martin Köster lobte im Anschluss die besonnene Vorgehensweise und die gute Zusammenarbeit der eingesetzten Kräfte.

sp

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Freiburg gewinnen Hinspiel gegen Domzale

Bilder: Freiburg gewinnen Hinspiel gegen Domzale

Droht Venezuela eine Diktatur?

Droht Venezuela eine Diktatur?

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Absperrungen zur Sicherheit: Die Amtsgericht-Fassade bröckelt

Absperrungen zur Sicherheit: Die Amtsgericht-Fassade bröckelt

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Kommentare