Neun junge Brandbekämpfer-Teams der Samtgemeinde am Start / Riede-Felde holt sich die Winterplakette / 3 : 1 gegen Betreuer geschafft

Feuerwehrjugend Emtinghausen siegt im 12-Felder-Turnier

+
Sieger und Platzierte durften Urkunden und auch Süßigkeiten in Empfang nehmen. Es gratulierten ihnen Anke Fahrenholz (vorn, Mitte), Hans Schröder (hinten, Mitte) und Udo Krause (Vierter von rechts, zweite Reihe).

Thedinghausen - Unter der Schirmherrschaft von Samtgemeinde-Altbürgermeister Hans Schröder stand erneut das 12-Felder-Fußballturnier der Samtgemeinde-Feuerwehrjugend in der Thedinghauser Gustav England-Halle.

Bei dem interessanten Minifeld-Turnier dürfen die Spieler ihr von Linien eingegrenztes Feld nicht verlassen.

Es war jetzt von 18 auf 12 Felder umstrukturiert worden, denn aus den sechs Jugendfeuerwehren in der Samtgemeinde hatten drei Wehren jeweils zwei Mannschaften gemeldet. Also gingen insgesamt neun Teams ins Turnier.

Durch die Vergrößerung des Spielfeldes ergab sich für den einzelnen mehr Bewegungsfreiheit. Die Organisation und Leitung des Turniers hatte der stellvertretende Gemeinde-Jugendfeuerwehrwart Udo Krause übernommen. Unter den zahlreichen Schlachtenbummlern war neben Landesjugendfeuerwehrwartin Anke Fahrenholz natürlich auch Hans Schröder zu entdecken.

Das Turnier einschließlich eines Zwischenspiels verlief zügig. Die Verschnaufpausen wurden genutzt, um sich mit Kuchen, Süßigkeiten und heißer Bockwurst zu stärken.

Den Turnier-Schlussakkord setzte das Fußballspiel mit Jugendlichen gegen ihre Betreuer über die gesamte Spielfläche der Halle. Klare Sache: Der Brandbekämpfer-Nachwuchs siegte 3:1.

Udo Krause erklärte dann bei der Siegerehrung die Jugendwehr Emtinghausen mit 22 Punkten zum Turniergewinner. Auf den weiteren Plätzen folgten Riede-Felde I, Riede-Felde II, Horstedt, Morsum I, Intschede I, Intschede II, Dibbersen-Donnerstedt und als Neunter Morsum II .

Die Winterplakette, bei der sich die Wertung aus mehreren Wettbewerben des Jahres zusammensetzt, ging an die Jugendwehr Riede-Felde vor Emtinghausen und Morsum.

Alle Teams durften sich über Urkunden und Süßigkeiten als Belohnung für die sportliche Anstrengung freuen.

jb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind

Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind

102 Tote in Venezuela - Maduro greift USA an

102 Tote in Venezuela - Maduro greift USA an

Nabu-Ferienprogramm im Jeersdorfer Gehölz und bei den Wasserbüffeln

Nabu-Ferienprogramm im Jeersdorfer Gehölz und bei den Wasserbüffeln

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Meistgelesene Artikel

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

180 Feuerwehrleute aus Verden in Hildesheim im Einsatz

180 Feuerwehrleute aus Verden in Hildesheim im Einsatz

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Kommentare