Zeit des Abgeschnittenseins ist vorbei

Neu: Nachtbusfahrlinien in der Samtgemeinde Thedinghausen

Freuen sich über das neue Angebot des VBN: (v.l.) Wolfgang Kaib, Ralph Landwehr, Anna Buschmann und Christiane Siemer von der Arbeitsgruppe ÖPNV der Samtgemeinde
+
Freuen sich über das neue Angebot des VBN: (v.l.) Wolfgang Kaib, Ralph Landwehr, Anna Buschmann und Christiane Siemer von der Arbeitsgruppe ÖPNV der Samtgemeinde.

Thedinghausen – „Das hat bei den Jugendlichen wie eine Bombe eingeschlagen.“ Christiane Siemer, Mitglied der Arbeitsgruppe Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) in der Samtgemeinde, hat schon erste positive Reaktionen erhalten. Grund zur Freude bei den jungen Leuten: die Einführung von Nachtbusfahrten am Freitag und Samstag.

Eine Premiere für die Samtgemeinde. „Ich kann mich nicht erinnern, dass es so etwas hier schon mal gegeben hat“, sagt Siemers AG-Kollege Wolfgang Kaib.

Eigentlich sollten schon im vergangenen Jahr Busse von Thedinghausen nach Achim und wieder zurückfahren, berichtet Kaib. Das sah ein Beschluss des Kreistags und des Verkehrsverbundes Bremen Niedersachsen (VBN) vor. Doch weil der VBN im Juli 2020 alle Nachtbuslinien im VBN-Land vollständig eingestellt hat, fiel auch der für damals angedachte Start in Thedinghausen ins Wasser. Ein Gewinnspiel muss man mit der Frage nach der Ursache nicht mehr veranstalten. „Es wäre eh keiner damit gefahren“, sagt Kaib.

Mit der Rückkehr des öffentlichen und Kneipenlebens hat der VBN nun mir nichts, dir nichts Fakten geschaffen. Am Donnerstag ging die Pressemitteilung raus, dass am Freitag der Nachtbuslinienbetrieb wieder startet – und damit erstmals die 702 zu später Stunde zwischen Thedinghausen und Achim verkehrt (Fahrplan siehe Kasten). Zunächst ist das Angebot auf den (späten) Abend begrenzt. Man könnte auch von einer Abendlinie sprechen. Die AG-Mitglieder Kaib, Siemer sowie Anna Buschmann (Rathaus) und Ralph Landwehr wissen aber davon zu berichten, dass ungefähr mit Beginn der Sommerferien in einem Monat auch bis etwa 3 Uhr gefahren werden soll.

Die Verbindungen ermöglichen den Fahrgästen, und zwar nicht nur Heranwachsende, via Achim zügig unter einer Dreiviertelstunde nach Bremen und wieder zurückzukommen. Denn in Achim besteht oft, aber nicht immer, eine rasche Umsteigemöglichkeit.

„Das Gefühl, hier in Thedinghausen abgeschnitten zu sein, müssen die Jugendlichen nun nicht mehr haben“, sagt Christiane Siemer. Die Muttitaxis hätten ausgedient, allenfalls zum Busbahnhof müssten die Muttis vielleicht noch ihre Kinder bringen oder abholen.

Das Angebot gilt übrigens nicht nur für Thedinghausen, sondern auch für Riede und Emtinghausen, so Kaib. Die 702 fährt im Ringverkehr auch die beiden anderen Kommunen ab.

Für die Nutzung gilt laut VBN der normale Tarif. So können junge Leute ihr Schülerticket nutzen, müssen dabei aber auf die Gültigkeit für die Tarifzonen achten; das Ferienticket gilt im gesamten VBN-Land. Im gesamten Gebiet des Tarifverbunds gilt auch das Nachtticket, das 9,90 Euro kostet. Zwischen 19 und 3 Uhr des Folgetages kann man so viele Fahrten wie gewünscht machen. Das Ticket ist sogar übertragbar, wenn es analog vorliegt, also nicht auf einem Smartphone abgespeichert ist.

Die Einführung der Busfahrten zu abendlicher und nächtlicher Stunde wertet die Arbeitsgruppe als Erfolg ihres „Dicke-Bretter-Bohrens“ (Siemer).

Ralph Landwehr hofft nun darüber hinaus auf die Einführung eines Jahrestickets für ältere Schüler für 360 Euro, die zum Beispiel von Riede zu den Berufsbildenden Schulen nach Dauelsen müssen. „Das geht zurzeit über drei Tarifzonen und ist richtig teuer.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bob- und Rodelbahn am Königssee schwer beschädigt

Bob- und Rodelbahn am Königssee schwer beschädigt

Meistgelesene Artikel

Geimpft und trotzdem infiziert: Erste Fälle im Raum Verden/Achim

Geimpft und trotzdem infiziert: Erste Fälle im Raum Verden/Achim

Geimpft und trotzdem infiziert: Erste Fälle im Raum Verden/Achim
Ministerin sagt sechs Millionen Euro zu

Ministerin sagt sechs Millionen Euro zu

Ministerin sagt sechs Millionen Euro zu
Für Jahrhundert-Hochwasser gerüstet

Für Jahrhundert-Hochwasser gerüstet

Für Jahrhundert-Hochwasser gerüstet
Verden: Ex-Masterrindchef geehrt

Verden: Ex-Masterrindchef geehrt

Verden: Ex-Masterrindchef geehrt

Kommentare