„Tante Enso“-Laden öffnet am Samstag / 500 Artikel / 24/7-Zugang

Nahversorger für Blender

In der früheren Volksbank in Blender eröffnet die Firma „myEnso“ heute einen Laden. Mittels einer Karte haben die Kunden 24 Stunden am Tag und sieben Tage in der Woche Zugang zum Geschäft. Zudem gibt es Online-Bestellmöglichkeiten. Foto: Albrecht

Blender – Überall in Deutschland vergleichbare Entwicklungen außerhalb der Städte und Metropolregionen: Die Supermärkte verlassen die kleineren Orte auf dem Land. Die Versorgung der Bevölkerung mit einem Vollsortiment an Lebensmitteln und weiterem Haushaltsbedarf ist nicht mehr gewährleistet. Das ist insbesondere für die älteren und nicht mehr mobilen Menschen ein echtes Problem.

Aber auch für alle anderen ist der Einkauf, insbesondere der tägliche, mit erhöhtem Aufwand verbunden.

Zuweilen versuchen Initiativen, im Ort eine Einkaufsmöglichkeit zu etablieren, oder einen Laden, dessen Inhaber aufhören wollen, weiterzuführen, beispielsweise in Otterstedt.

In Blender eröffnet am Samstag, 28. September, im Gebäude der ehemaligen Volksbank am Meierkamp 1 ein kleiner Supermarkt. Schon seit Mai vergangenen Jahres kooperiert der Bremer Online-Supermarkt „myEnso“ mit der Gemeinde Blender.

Gemeinsam wurden laut Mitteilung des Unternehmens Erfahrungen dazu gesammelt, wie eine gute Lösung aussehen müsste. Zunächst belieferte „myEnso“ die Blenderaner wöchentlich immer freitags mit frischen Einkäufen.

Nach einem Jahr lautete das Fazit: Blender braucht einen richtigen Supermarkt vor Ort. Er öffnet am Samstag ab 10 Uhr unter dem Namen „Tante Enso“ seine Pforten.

Das Konzept ist der Mitteilung zufolge ein besonderes: „Tante Enso“ hat rund um die Uhr geöffnet, sieben Tage die Woche. Und zu ausgewählten Uhrzeiten wird für alle, die herkömmlich einkaufen möchten, ein Mitarbeiter im Mini-Supermarkt zugegen sein. Er ist auch der Ansprechpartner für alles rund um „Tante Enso“.

Die übrige Zeit wird der Mini-Supermarkt über eine persönliche Karte zugänglich sein. Sie ist die „Eintrittskarte“ in der Zeit, wenn „Tante Enso“ nicht besetzt ist. Für diese Zeiten heißt es Einkaufen auf Vertrauensbasis, da die Waren selbstständig bezahlt werden.

Zu Anfang gibt es circa 500 Artikel des täglichen Bedarfs , wie zum Beispiel ausgewählte Frische- und Tiefkühlprodukte, Obst und Gemüse sowie Drogerieartikel und auch regionale Produkte. Das Sortiment soll dann nach und nach gemeinsam mit den Bürgern optimiert werden, geht aus der Unternehmensmitteilung weiter hervor.

Alles, was nicht bei „Tante Enso“ vor Ort erhältlich ist, kann im „myEnso“-Online-Supermarkt bestellt werden.

Das ist online, per Katalog und Bestellzettel und später auch per Telefon möglich. Zwei bis drei Mal wöchentlich wird dann der „Tante Enso“-Mini-Ssupermarkt in Blender beliefert. Dort können die Bestellungen abgeholt oder von dort aus auch auf Wunsch nach Hause geliefert werden.

Für Bürgermeister Andreas Meyer ist diese Nahversorgung ein wichtiger Aspekt der Weiterentwicklung Blenders. „Vielfache Bemühungen in den vergangenen fünf Jahren bei verschiedenen Discountern sind mangels Interesse vergeblich gewesen.“ Meyer ist angetan vom innovativen Konzept, auf vielfältige Art einzukaufen, zu bezahlen und sich beliefern zu lassen.

Gut sei auch die zentrale Lage mit guten Parkmöglichkeiten. „Bleibt zu wünschen, dass das Angebot der eigenen örtlichen Lebensmittelversorgung von vielen Bürgern ausprobiert und genutzt wird“, hofft Bürgermeister Meyer.

„Tante Enso“ hat am Samstag von 10 bis 16 Uhr in und vor den Räumen der ehemaligen Volksbank, Meierkamp 1, in Blender geöffnet. Alle großen und kleinen Besucher können sich laut Mitteilung des Unternehmens auf viele Überraschungen, Gewinnspiele und kleine Köstlichkeiten freuen.  ps/pk

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

50 Jahre Harpstedt und Loué - ein Freundschaftsspiel

50 Jahre Harpstedt und Loué - ein Freundschaftsspiel

Mit dem Google Pixel 4 mehr Sterne sehen als mit dem Auge

Mit dem Google Pixel 4 mehr Sterne sehen als mit dem Auge

Gaunerzinken: Mit diesen Geheimcodes verständigen sich Einbrecher

Gaunerzinken: Mit diesen Geheimcodes verständigen sich Einbrecher

Kurdenmilizen setzen Abzug aus Nordsyrien fort

Kurdenmilizen setzen Abzug aus Nordsyrien fort

Meistgelesene Artikel

Andreas Pofahl eröffnet einen kleinen Bäckerladen in Achims Bahnhof

Andreas Pofahl eröffnet einen kleinen Bäckerladen in Achims Bahnhof

Unfall bei Kirchlinteln: Autofahrer stirbt nach Kollision mit Baum

Unfall bei Kirchlinteln: Autofahrer stirbt nach Kollision mit Baum

Wurst darf jetzt in die Tupperdose

Wurst darf jetzt in die Tupperdose

Sanierung des Ententeichs

Sanierung des Ententeichs

Kommentare