Die Gudewill-Oberschule vor Beginn des Schuljahrs im Regelbetrieb / Frisches Personal

Mittelweg zwischen Ignoranz und Panik

Etliche neue Lehrkräfte verstärken künftig das Gudewill-Kollegium: (v.l.) Andreas Bertram (zweiter Konrektor), Moritz Schrader, Annegret von Girke, Sylwia Vermehren, Olga Schweizer und Barbara Malzan Hanke.
+
Etliche neue Lehrkräfte verstärken künftig das Gudewill-Kollegium: (v.l.) Andreas Bertram (zweiter Konrektor), Moritz Schrader, Annegret von Girke, Sylwia Vermehren, Olga Schweizer und Barbara Malzan Hanke.

Thedinghausen – Am kommenden Donnerstag beginnt für rund 550 Jugendliche und etwa 50 Pädagogen der Gudewill-Oberschule das neue Schuljahr – bekanntermaßen unter besonderen Bedingungen. „Wir starten mit den Möglichkeiten, die uns gegeben sind, zu einem geregelten Betrieb zurückzukehren, der aber nicht coronofrei ist“, formuliert es Oberschuldirektor Marcus Dell.

Sein Credo: Alle sollten einen Mittelweg gehen zwischen Ignoranz und Panik. „Einige glauben, alles sei erledigt, andere sind extremst vorsichtig.“ Dazwischen verortet Dell Schüler und Kollegium. Er kann dabei auf die guten Erfahrungen bauen, die er im vergangenen Schuljahr nach den Lockerungen gemacht hat. Damals „haben sich alle super dran gehalten“, erinnert der Rektor an die Tage seit Ende April mit kontaktarmem, versetztem Unterricht vor Ort und Home Schooling.

Auf ein hohes Maß an Disziplin setzt Dell auch für die kommenden Wochen und Monate. Schließlich gehe es um die Gesundheit aller Beteiligten. „Alle müssen mitziehen. Ich passe auf mich auf und damit auf die anderen“, lautet Dells Motto der Verantwortlichkeit.

Konkret gelten auch in seiner Schule die aus Hannover vorgegebenen Maßnahmen, so sie denn schon vorgegeben sind: Räumliche Trennung der Jahrgänge, Maskenpflicht in der Schule (außer – aller Voraussicht nach – im Klassenraum), Nachmittagsunterricht für die Jahrgänge 5, 6 und 7.

Und allen müsse bewusst sein, dass es Veränderungen geben könne, die aber nicht er als Schulleiter veranlasse, sondern das Gesundheitsamt des Landkreises. Bislang sei die Gudewillschule um eine Gruppenschließung herumgekommen.

Das neue Schuljahr beginnt aber auch mit neuen Gesichtern im Kollegium: Als zweiter Konrektor unterstützt Andreas Bertram die Schulleitung. Der Mathe-, Sport- und Chemielehrer kümmert sich um den Stundenplan und Vertretungsregelungen. Wie Bertram kommt auch Sylwia Vermehren von der Realschule Achim. Die „unterrichtserfahrene“ Deutsch- und Geschichtslehrerin übernimmt gleich eine Klasse. Dritte neue Kraft aus Achim ist Olga Schweizer, die für einige Stunden in der Woche von dort abgeordnet geschichtlich-soziale Weltkunde lehrt. „Man könnte glauben, wir hätten die halbe Achimer Realschule aufgekauft“, scherzt Dell.

Aus Zeven kommt von der dortigen Oberschule Anna Rudolph und gibt künftig Deutsch, Englisch und Geschichte. Ebenfalls Englisch sowie Sport hat Moritz Schrader studiert: Neuzugang von der Oberschule Verden.

Auch die Inklusionsklassen bekommen Verstärkung, und zwar in Person von Barbara Malzan Tanke (zuvor Erich-Kästner-Schule Achim) und Annegret von Girke (Andreasschule Verden).

Mit dem „frischen Blut“ kompensiert die Einrichtung drei Abgänge, zwei davon wegen Schwangerschaften. Der Direktor sieht sich im Grunde ordentlich aufgestellt, selbst das Mangelfach Mathematik kann er personell bestücken, wenn auch „Spitz auf Knopf“.

Von Philipp Köster

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die düstere Geschichte der NS-Ordensburg Vogelsang

Die düstere Geschichte der NS-Ordensburg Vogelsang

Urlaub zwischen Pyramiden und Palmen auf Yucatán

Urlaub zwischen Pyramiden und Palmen auf Yucatán

Ganz einfach: So gelingen Ihnen Maronen zu Hause im Backofen - Koch erklärt worauf es ankommt

Ganz einfach: So gelingen Ihnen Maronen zu Hause im Backofen - Koch erklärt worauf es ankommt

Viel Zeit für dänische Hygge auf Bornholm

Viel Zeit für dänische Hygge auf Bornholm

Meistgelesene Artikel

„Eine Total-Klatsche für die Gemeinde“

„Eine Total-Klatsche für die Gemeinde“

„Eine Total-Klatsche für die Gemeinde“
Landkreis Verden: Kontrolle der Corona-Regeln und Rückverfolgung von Infektionsketten

Landkreis Verden: Kontrolle der Corona-Regeln und Rückverfolgung von Infektionsketten

Landkreis Verden: Kontrolle der Corona-Regeln und Rückverfolgung von Infektionsketten
Sardinenbüchse Klassenzimmer

Sardinenbüchse Klassenzimmer

Sardinenbüchse Klassenzimmer
Coronavirus im Landkreis Verden: Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei über 140

Coronavirus im Landkreis Verden: Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei über 140

Coronavirus im Landkreis Verden: Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei über 140

Kommentare