Mitarbeiter Evert Müller vom Gut Varste erhält Preis der Landwirtschaftskammer

„Vorbildliches Engagement“

+
Evert Müller (Mitte) erhielt den „Arbeitnehmerpreis für besonderes Engagement“ aus den Händen von Gerhard Schwetje (2. v. re.) Präsident der Landwirtschaftskammer Niedersachsen, und Kammervizepräsident Heinrich Grupe (re.). Mit Müller freuten sich seine Ehefrau Christine sowie das Betriebsleiterehepaar Steffen und Edda Hesse (links) vom Gut Varste.

Blender/Oldenburg - Eigentlich ist er gebürtiger Ostfriese. Aber mittlerweile hat Evert Müller in Blender, genauer gesagt auf dem Gut Varste, seine zweite Heimat gefunden.

Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen hat den 54-Jährigen jetzt mit dem „Arbeitnehmerpreis für besonderes Engagement“ ausgezeichnet. Müller ist seit nunmehr 23 Jahren Mitarbeiter auf dem Gut Varste. Er erhielt die mit 250 Euro dotierte Auszeichnung in einem feierlichen Rahmen in der Oldenburger Weser-Ems-Halle aus den Händen von Kammervizepräsident Heinrich Grupe.

Gut-Varste-Betriebsleiter Steffen Hesse lobte den Geehrten für dessen „Pünktlichkeit und sein vorbildliches Engagement – auch zu ungünstigen Zeiten.“ Müller sei immer ansprechbar und der Betrieb stünde für ihn an erster Stelle. Als Hesse selbst 1992 noch mitten in seiner Ausbildung war und sein Vater einen tödlichen Arbeitsunfall auf dem heimischen Hof hatte, wechselte Müller von seinem damaligen Arbeitgeber in Südhannover nach Varste. Hesse: „Dank des Engagements von Evert Müller hat der Betrieb die schwierige Zeit nach dem Unfall meines Vaters meistern können.“

Evert Müller absolvierte von 1979 bis 1981 eine landwirtschaftliche Ausbildung in Ostfriesland. Auf diesem Betrieb lernte er 1992 auch sein späterer Arbeitgeber Steffen Hesse kennen. 1986 legte Müller die Meisterprüfung in Leer ab.

Auf Gut Varste ist der Geehrte für die Betreuung der Schweinemast sowie alle anfallenden Tätigkeiten im Ackerbau zuständig. Er selbst spricht bei seinem Handeln von den Prioritäten der drei F in folgender Reihenfolge: Firma, Familie, Freizeit. Müller ist verheiratet und hat eine erwachsene Tochter. Er ist Mitglied im Ernteverein Varste-Seestedt-Laake.

In seiner Laudatio betonte Kammer-Vize Grupe, dass gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiter „eine wichtige Säule“ in landwirtschaftlichen Betrieben seien.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Meistgelesene Artikel

22 Tonnen Äpfel auf Fahrbahn: A27 bei Verden gesperrt

22 Tonnen Äpfel auf Fahrbahn: A27 bei Verden gesperrt

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Der brennende Mönch zündet in Verden

Der brennende Mönch zündet in Verden

Kommentare