Meike Lange und Jürgen Winkelmann mit den vier Eritreern im Kindergarten

Eritreische Flüchtlinge danken mit Apfelsaft

+
Meike Lange und Jürgen Winkelmann mit den vier Eritreern im Kindergarten.

Riede - Mitte September trafen in Riede die ersten Flüchtlinge aus Eritrea ein. Sie sind im Rahmen der Integration auf einem guten Weg und dankten kürzlich mit einer freundlichen Aktion der Gemeinde für ihre Aufnahme, insbesondere mit einer Spende dem Kindergarten.

Sie trinken gerne Apfelsaft, dieses war der Auslöser dafür, dass Bürgermeister Jürgen Winkelmann die vier Männer zu sich nach Hause auf seine Apfelwiese einlud, um hier nach Herzenslust jede Menge Äpfel zu sammeln. Die Ernte von rund 100 Kilogramm wurde zur Mosterei Finkenburg in Eißel gebracht, die daraus leckeren Apfelsaft „zauberte“. Betreuerin Elke Müller aus Emtinghausen besuchte mit den vier Eritreern nun den Kindergarten Riede, um an Leiterin Meike Lange drei Kisten des fruchtigen Drinks zu überreichen. Dafür dankte Meike Lange namens der Kinder den Spendern sehr herzlich. Die Kinder hatten zum Dank ein Gesteck gebastelt und ein Bild gemalt. Bei einer Tasse Tee und Gebäck lernten somit auch die jungen Männer aus Eritrea einmal den Kindergarten in Riede kennen.

jb

Mehr zum Thema:

Terrormiliz IS reklamiert Londoner Terroranschlag für sich

Terrormiliz IS reklamiert Londoner Terroranschlag für sich

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Beatclub rockt die Verdener Stadthalle

Beatclub rockt die Verdener Stadthalle

„Arkaden“ bald Geschichte?

„Arkaden“ bald Geschichte?

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Glockenspiel: Zwei Jahre Pause beendet

Bis Ende Mai ist noch Geduld gefragt

Bis Ende Mai ist noch Geduld gefragt

Kommentare