Maik Tönjes und Timo Steinke Ritter / Ute Mory regiert die Intscheder Damen

Junge Generation dominiert: Dennis Friedrich neuer König

+
Die jüngere Generation ist auf dem Vormarsch: Dieses Königshaus regiert die Intscheder Schützen die nächsten zwölf Monate.

Intschede - Die junge Generation dominierte das Königsschießen im Schützenverein Intschede. „Ich hatte zehn Personen auf dem Zettel, die König hätten werden können“, so Schießsportleiter Harald Holle. Dennis Friedrich hatte am Ende das ruhigste Händchen.

Er durfte sich, wie bei den Damen Ute Mory, die Königskette umhängen lassen.

Vorsitzender Kai Wigger spannte die angetretenen Schützen gekonnt auf die Folter. Erst die Plätze vier und fünf. Dann die Ritter und die Hofdamen. Erst jetzt gab es die Umschläge mit den Namen der Schützenkönige vom Sportleiter. „Ich weiß es auch nicht. Aber jetzt“, als Kai Wigger in den ersten Umschlag blickte und Merle Holle zur neuen Jugendkönigin proklamierte. Ihr zur Seite stehen Jasmin Weier-Müller, Julian Steinhauer, Daniel Schurig und Antonia Behrens.

Die Damenabteilung feierte in diesem Jahr ihr fünfzigjähriges Bestehen und drei der Gründungsdamen waren zur Proklamation gekommen. Mit dem besten Teiler von 81,28 aller Schießergebnisse gewann Margret Emigholz, Gründungsmitglied der Damenabteilung, den Jubiläumspokal. „Das freut mich ganz besonders“, so Wigger, der danach in den Umschlag der Damenkönigin blinzelte, lächelte und Ute Mory ausrief.

Sie ist eine Sportschützin, die so ziemlich alles gewonnen hat und ein bisschen nach Fassung rang, als ihr die Königskette um den Hals gelegt wurde. Nach dem ersten Durchpusten, war der Schreck groß. Die Damenkette hing bei Merle Holle und die Jugendkette bei Ute Mory. „Komm Merle wir tauschen“, wurde dieser Fehler schnell behoben. Auf den Plätzen in der Damenabteilung folgten Tanja Holle, Veronika Homann, Iris Meisloh und Edith Schmidt.

Maik Tönjes und Timo Steinke waren als erster und zweiter Ritter bei den Schützen aus dem Rennen. Ebenso Peer Braeß als vierter und Holger Stuber als Fünfter. „Unserer neuer Schützenkönig heißt: Dennis Friedrich“, rief Kai Wigger. Nach der Glückwunschzeremonie folgte das obligatorische Pressefoto. Aufgestellt, da klingelte das Handy der Königin. Ihr Mann. „Ja, ich hab gewonnen“, rief Ute Mory ins Telefon. Dann wurde sich wieder aufs Foto konzentriert und anschließend ordentlich gefeiert.

Gestern wurden die Scheiben angebracht und mit einem gemütlichen Grillen bei Schützenkönig Dennis Friedrich klang das Fest aus. König der Könige wurde Kai Wigger und Peer Braeß gewann den Jacob Stuber Gedächtnispokal.

ha

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Israel beschränkt erneut Zugang für Muslime zum Tempelberg

Israel beschränkt erneut Zugang für Muslime zum Tempelberg

„Summer in the City“-Finale auf dem Marktplatz

„Summer in the City“-Finale auf dem Marktplatz

Im Selbstversuch zum Deutschen Sportabzeichen

Im Selbstversuch zum Deutschen Sportabzeichen

Sommerreise: Wanderung am Heiligenberg

Sommerreise: Wanderung am Heiligenberg

Meistgelesene Artikel

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Autobahnpolizei untersucht Lkw: „Liste des Schreckens“

Autobahnpolizei untersucht Lkw: „Liste des Schreckens“

21-Jähriger kündigt beim Finanzamt, um Schauspieler zu werden

21-Jähriger kündigt beim Finanzamt, um Schauspieler zu werden

Kommentare