Hauptversammlung der Blender Wehr

Löschgruppenfahrzeug auf Wunschliste

Zufriedene Gesichter bei der Blender Feuerwehr sahen Bürgermeister Andreas Meyer (re.) und der 2. Samtgemeindebrandmeister Andreas Wilms (2. v. r.).

Blender – Ortsbrandmeister Udo Grieme sprach im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Blender in der Mühlenscheune von einer guten Dienstbeteiligung, bei einigen Kameraden sogar von einer sehr guten Beteiligung. Daraus resultieren insgesamt 3532 Dienststunden.

Etwas weniger als 2017, aber es gab ein kleines Plus bei den Einsatzstunden. „Das abgelaufene Jahr fing für uns sehr ruhig an. Wir hatten Ende Mai erst den ersten Einsatz. Und dann ging es Schlag auf Schlag“, berichtete Udo Grieme. In der zweiten Jahreshälfte hatte man, bedingt durch die trockene Witterung, viele Brandeinsätze – über 900 Stunden im Einsatzgeschehen und davon 570 Stunden, die man mit der Kreisbereitschaft beim Moorbrand in Meppen verzeichnete. „Aber auch fünf Verkehrsunfälle waren dabei“, rief Grieme in Erinnerung.

Um immer gut gerüstete zu sein, seien Lehrgänge, Wettkämpfe, Übungen und Fortbildung von einer enormen Wichtigkeit, forderte der stellvertretende Brandmeister Willi Rohlfs seine Brandschützer, auf weiterhin daran teilzunehmen.

Für die gute Dienstbeteiligung wurden Mandy Dietrich und Ingo Lefers (22x), Udo Grieme (21x), Willi Rohlfs (20x) und Harm Kuhlenkamp (18x) besonders gelobt. Bei den 14 Einsätzen waren Willi Rohlfs und Mandy Dietrich 13 mal dabei. An Lehrgängen an der niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz in Loy nahmen Ingo Lefers, Harm Kuhlenkamp, Steffen Büntemeyer, Meikel Remmin und Mandy Dietrich teil. Auch in diesem Jahr sind dort schon Mathis Lask, Klaas Meyer und Luca Lask zu Lehrgängen angemeldet.

In der Bedarfsmeldung für 2019 steht ein neues Löschgruppenfahrzeug – als Ersatz für das alte LF8. Ob dieses aber beschafft wird, steht noch nicht fest.

Durch die Unterstützung des Fördervereins konnte ergänzende Bekleidung beschafft werden. Zudem wurden neue PC´s und Beamer erworben. Außerdem gab es einen Zuschuss für eine Bildungsfahrt und die „Heißausbildung“ in Achim.

Im Resümee sprach Udo Grieme von einem ruhigen Festablauf des Strandfestes mit sehr guter Stimmung, lobte die gute Zusammenarbeit mit Festwirt Sven Sottorf und machte schon mal Lust auf das nächste Blender Strandfest am 30. April.

Bürgermeister Andreas Meyer als aktiver Kamerad der Wehr konnte nur feststellen, dass die Blender Wehr ihre Aufgabe „Retten – Bergen – Löschen – Schützen“ im vollen Umfang gerecht geworden ist und appellierte, auch weiterhin gute Kameradschaft zu pflegen. Der stellvertretende Gemeindebrandmeister Andreas Wilms übernahm die Ehrungen und Beförderungen und berichtete über das Einsatzgeschehen im Bereich der Samtgemeinde Thedinghausen.

ha

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

EU-Parlamentspräsident: Von der Leyen soll Tempo machen

EU-Parlamentspräsident: Von der Leyen soll Tempo machen

Scheuer für härteres Durchgreifen bei E-Tretrollern

Scheuer für härteres Durchgreifen bei E-Tretrollern

Madrids "Ahuehuete" gefiel schon Napoleon

Madrids "Ahuehuete" gefiel schon Napoleon

Blickpunkt-Sommergewinnspiel

Blickpunkt-Sommergewinnspiel

Meistgelesene Artikel

Verdener Bahnhofsvorplatz mit „Stolperfallen, nicht barrierefrei“

Verdener Bahnhofsvorplatz mit „Stolperfallen, nicht barrierefrei“

Wenn es mit der Bank nicht klappt

Wenn es mit der Bank nicht klappt

Projekt zum Schutz der Bodenbrüter: Fallen in Heins schnappen zu

Projekt zum Schutz der Bodenbrüter: Fallen in Heins schnappen zu

Frau kracht in Auto ihres Partners - dann geht im Supermarkt das Licht aus

Frau kracht in Auto ihres Partners - dann geht im Supermarkt das Licht aus

Kommentare