Lions-Turnier hilft bedürftigen Senioren

Anselm-Landré sind Königinnen des Bridge

+
Gut gefüllt war beim Bridgeturnier der Saal des Lokals „Browiede“.

Intschede - Giesela Anselm aus Oyten und Dr. Elke Landré aus Achim wurden in Intschede zu Bridge-Königinnen. Bei dem vom Verdener Lions-Club „Kristina Regina“ im Gasthaus „Browiede“ veranstalteten Benefiz-Turnier lag das Duo am Ende vorn.

INTSCHEDE

Der Erlös dieses Turniers fließt in die Ausflugskasse für bedürftige Bewohner des St. Johannisheims, einem Alten- und Pflegeheim in Verden.

Auf dem zweiten Platz landeten die Nienburgerinnen Silvia Lompe und Christa Wallat. Auf Platz drei ist neben Dörthe Venker aus Verden mit Luise Klatte aus Thedinghausen auch eine Teilnehmerin aus dieser Samtgemeinde vertreten.

Das Interesse an dem Turnier war so groß, dass längst nicht alle Anmeldungen berücksichtigt werden konnten, bedauert Mitorganisatorin Almuth Osmers aus Intschede.

An 15 Tischen spielten insgesamt 30 Paare. Der Lions-Club hatte sich um Preise bemüht, die von Geschäften, Lokalen und Firmen aus dem Landkreis gestiftet wurden. Etwa die Hälfte der Teilnehmenden erhielten am Ende einen Preis und alle einen kleinen „Frühlingsgruß“ zur Erinnerung.

Bridge wird heute häufig in Frankreich und Holland gespielt. In Deutschland ist es vor allem bei Jüngeren wenig bekannt. „Dabei hat Bridge alles, was ein modernes Kartenspiel beinhaltet: Teamplay, Spannung, Taktik und Turnierfähigkeit“, erläuterte Turnierleiter Günter Norden aus Walsrode, der das Turnier sehr souverän leitete.

Mehr zum Thema:

CDU sieht Schulz angekratzt

CDU sieht Schulz angekratzt

Löw verteilt Komplimente - WM-Titelmission 2018 über allem

Löw verteilt Komplimente - WM-Titelmission 2018 über allem

Wie werde ich Bestatter/in?

Wie werde ich Bestatter/in?

Was moderne Brausen fürs Bad alles können

Was moderne Brausen fürs Bad alles können

Meistgelesene Artikel

Kreatives mit Kehrseite inklusive

Kreatives mit Kehrseite inklusive

Rekordteilnahme an der Jubiläums-Frühjahrsjagd

Rekordteilnahme an der Jubiläums-Frühjahrsjagd

„Achim ist jetzt Teil der Coca-Cola-Familie“

„Achim ist jetzt Teil der Coca-Cola-Familie“

Spotlight im Rampenlicht

Spotlight im Rampenlicht

Kommentare