Kennenlernabend auf Farm in Werder genossen

Künftige Landwirte beim Straußenmahl

Malerische Eindrücke am Abend auf der Straußenfarm von Jan-Albert (im Bild) und Iris Haake in Werder, wo unge Azubis aus der Landwirtschaft sich auch Frikadellen und Bratwürste aus Straußenfleisch schmecken ließen.

Werder - Auch mal einen anderen Betriebszweig sollten Landwirtschaft-Auszubildende im zweiten und dritten Lehrjahr kennenlernen. Daher hatte der Verdener Verein „Freunde der Landwirtschaft“ die künftigen Landwirte zum Kennenlernabend auf die Straußenfarm in Werder eingeladen.

Dort züchten Jan-Albert und Iris Haake seit 2011 Blauhals-Strauße. Nach ihren Worten ist dies eine zur Gewinnung von Straußenfleisch übliche Rasse.

Die Azubis zeigten sich beeindruckt über das schnelle Wachstum der Küken. 14 Tage nach dem Schlüpfen legen die Vögel täglich um 1,3 Zentimeter zu, bis sie ihr Endmaß von 2,80 Metern erreicht haben.

Mit anderthalb Jahren sind die Straußen dann schlachtreif. Damit die künftigen Landwirte auch wissen, wie das Fleisch schmeckt, durften sie im Anschluss an die Betriebsführung Frikadellen und Bratwürste probieren.

Die „Freunde der Landwirtschaft“ hatten zum dritten- mal Auszubildende zu einem solchen Kennenlern-Abend eingeladen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Jamaika-Sondierung: Trittin spricht von "Schmerzgrenze"

Jamaika-Sondierung: Trittin spricht von "Schmerzgrenze"

Simbabwes Militär verhandelt mit Mugabe

Simbabwes Militär verhandelt mit Mugabe

Die Queen und ihr Traumprinz feiern 70 Jahre Ehe

Die Queen und ihr Traumprinz feiern 70 Jahre Ehe

Feuerwehrübung in Sulingen 

Feuerwehrübung in Sulingen 

Meistgelesene Artikel

„Hallo Verden“: Acht Stunden Vollgas vor und auf der Bühne

„Hallo Verden“: Acht Stunden Vollgas vor und auf der Bühne

Nur erfolgreiche Teilnehmer bei der Herbstprüfung

Nur erfolgreiche Teilnehmer bei der Herbstprüfung

„Moord-Kumplott“ in Thedinghausen auf der Bühne

„Moord-Kumplott“ in Thedinghausen auf der Bühne

Kabarettisten Blömer und Tillack überraschen mit Perspektivwechel und Körpereinsatz

Kabarettisten Blömer und Tillack überraschen mit Perspektivwechel und Körpereinsatz

Kommentare