Klassische Philharmonie

Neujahrskonzert in Lunsen: Restkarten

In Aktion: Ulrich Semrau, Chefdirigent der Klassischen Philharmonie Nord-West.

Lunsen - Noch einige Restkarten zum Preis von 23 Euro gibt es an der Abendkasse für das Neujahrskonzert in der Lunser Kirche mit der Klassischen Philharmonie Nord West unter Leitung ihres Chefdirigenten Ulrich Semrau am Sonntag 14. Januar. Einlass ist ab 15.15 Uhr. Um 16 Uhr beginnt das Konzert.

Traditionell beginnt der Kulturverein Thedinghausen das Jahr mit einem Neujahrskonzert in der St. Cosmas und Damian Kirche in Lunsen. Neben beliebten Walzermelodien stehen am Sonntag Werke von Tschaikowsky und Bruch auf dem Programm. Als Solist des Abends ist Johannes Krebs, 1. Solocellist der Bremer Philharmoniker, mit dabei.

Der Kulturverein Thedinghausen bittet die Besucher, bei der Parkplatzsuche den Anweisungen der Feuerwehr Lunsen zu folgen. Aufgrund des eingeschränkten Parkraums rät der Veranstalter dazu, Fahrgemeinschaften zu bilden.

Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren haben wie bei allen Veranstaltungen des Kulturvereins freien Eintritt. Weitere Informationen gibt es unter www.kulturverein-thedinghausen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Fronten im Unionsstreit verhärten sich vor EU-Asyltreffen

Fronten im Unionsstreit verhärten sich vor EU-Asyltreffen

Shaqiri beschert Schweiz 2:1 gegen Serbien

Shaqiri beschert Schweiz 2:1 gegen Serbien

Musa-Doppelpack lässt Nigeria hoffen: "Wir sind zurück"

Musa-Doppelpack lässt Nigeria hoffen: "Wir sind zurück"

Hurricane Festival 2018: Bilder vom WoMo Ost

Hurricane Festival 2018: Bilder vom WoMo Ost

Meistgelesene Artikel

Unfall am Intscheder Wehr: Auto durchbricht Sicherung

Unfall am Intscheder Wehr: Auto durchbricht Sicherung

57-jähriger Radfahrer in Oyten schwer verletzt

57-jähriger Radfahrer in Oyten schwer verletzt

Stadt Achim setzt auf Carsharing und Elektro-Mobilität

Stadt Achim setzt auf Carsharing und Elektro-Mobilität

Versuchter Totschlag: Streit um Rap-Video auf dem Bahnhof Verden

Versuchter Totschlag: Streit um Rap-Video auf dem Bahnhof Verden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.