Xavier als Herausforderung

Gemeindebrandmeister: Klares Votum für Martin Köster

Gratulationen an den wiedergewählten Gemeindebrandmeister - von links: Roland Link, Martin Köster, Hans-Hermann Fehling und Gerold Bremer. - Foto: Behr

Samtgemeinde/Riede - Der kürzlich auf der Dienstversammlung der Kreisfeuerwehr zum Hauptbrandmeister beförderte Gemeindebrandmeister der Samtgemeinde Thedinghausen Martin Köster bekleidet dieses Amt weitere sechs Jahre. Er wurde während der Ortsbrandmeisterdienstversammlung am Freitag in der Schützenhalle Riede in geheimer Wahl mit 17 Ja-Stimmen von 21 möglichen wiedergewählt.

Es gab keinen Gegenkandidaten. An der Versammlung nahmen ebenfalls teil Kreisbrandmeister Hans-Hermann Fehling, Roland Link als Vertreter der Samtgemeindeverwaltung und Gerold Bremer als Vorsitzender des Feuerschutzausschusses.

Köster rief er alle Wehren auf, über gemeinsame Unternehmungen im Jahre 2019 mit der Partnerwehr Pratau nachzudenken. Das Einsatzgeschehen der 14 Wehren in der Samtgemeinde verlief in diesem Jahr recht ruhig, bis am 5. Oktober Sturm Xavier wütete, der die Einsatzkräfte noch bis zum 8. Oktober in Atem hielt. In der Samtgemeinde wurden 97 Einsätze gefahren, auf Kreisebene 573.

Köster sprach weiterhin die Ausbildung in den Wehren an und meinte zur geplanten digitalen Alarmierung: „Wir sind mit dem Landkreis noch nicht auf einer Wellenlänge, aber auf einem guten Weg.“ Anschließend berichteten die Ortsbrandmeister über die Aktivitäten in ihren Wehren. Roland Link erklärte: „Feuerwehren sind sehr wichtig, das habe ich während des letzten Sturms am eigenen Leibe erfahren.“ Und zum Schluss noch eine gute Nachricht für die Feuerwehr Riede: Ein neues Einsatzfahrzeug LF 10 ist auf den Weg gebracht. Das im Einsatz befindliche LF 8 ist mittlerweile 26 Jahre alt (wir berichteten).

Dank für hervorragenden Einsatz

Hans-Hermann Fehling dankte Martin Köster für seinen hervorragenden Einsatz als Samtgemeindebrandmeister. In ihren Ämtern bestätigt wurden Kurt Wittenberg als Gemeindeausbildungsleiter sowie als Stellvertreter Heiko Ewert. Außerdem Gemeindezeugwartin Ulrike Erdmann und ihre Stellvertreterin Gudrun Mühlenbruch. Abschließend lobte Gerold Bremer den gewaltigen Einsatz während des Sturms, wobei sehr viele Bäume von den Straßen entfernt werden mussten.

Fazit und allgemeiner Tenor dieser Versammlung: Die Feuerwehrkameradinnen und -kameraden stehen mit hundertprozentigem Einsatz zum Schutze der Bevölkerung bereit – und das rund um die Uhr.

Martin Köster gab zudem ein paar Termine bekannt: So wird am 21. Januar 2018 in der Gustav England-Halle das traditionelle „Hans Schröder-Fußballturnier“ laufen, dabei will die Verwaltung versuchen, auch ein Team zu stellen. Der Samtgemeindefeuerwehrtag findet am 9. Juni nach den neuen Wettbewerbsbestimmungen in Felde statt und der Kreisaufmarsch am 19. August in Morsum. 

jb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Das sind die Luxusautos der Fußball-Stars

Normen für die Finanzberatung: Ein Vorteil für Verbraucher?

Normen für die Finanzberatung: Ein Vorteil für Verbraucher?

Kia Stinger im Test: Ein Stachel im Fleisch von Audi und Co

Kia Stinger im Test: Ein Stachel im Fleisch von Audi und Co

Pariser Gipfel drängt Wirtschaft zum Klimaschutz

Pariser Gipfel drängt Wirtschaft zum Klimaschutz

Meistgelesene Artikel

Dreisten Fahrraddiebstahl mutig angezeigt

Dreisten Fahrraddiebstahl mutig angezeigt

Bundesbeste als Azubi im Gastgewerbe

Bundesbeste als Azubi im Gastgewerbe

„Keen Thema“ – Völk'ser Platt mit Erfolgsstück in die Saison

„Keen Thema“ – Völk'ser Platt mit Erfolgsstück in die Saison

Stedorfer Theaterbühne probt neues Stück

Stedorfer Theaterbühne probt neues Stück

Kommentare