Kampf dem Amphibientod

Krötenfangzäune an vielen Stellen

Auch Jette Berger ist Naturfreundin und hilft beim Einsammeln von Kröten und Fröschen. Die Tiere sind oftmals im Doppelpack unterwegs.
+
Auch Jette Berger ist Naturfreundin und hilft beim Einsammeln von Kröten und Fröschen. Die Tiere sind oftmals im Doppelpack unterwegs.

Samtgemeinde – Seit vielen Jahren haben Naturschützer dem Amphibientod an vielen Straßen den Kampf angesagt. Auch in der Samtgemeinde Thedinghausen sind Jahr für Jahr Personen an mehreren Stellen aktiv, stellen Fangzäune auf, tragen Kröten über die Straße und bringen sie in ihre Laichgewässer oder zumindest in die Nähe. Ohne dieses vielfache Engagement wäre es um Frösche und Kröten deutlich schlechter bestellt.

Im Landkreis Verden übernimmt sogar die Straßenbehörde des Landkreises das Aufstellen der Zäune. Vor knapp 20 Jahren taten Birgit van der Poll aus Beppen und ihre Mitstreiter das noch in Eigenleistung. Heute ist der Kreis der Ehrenamtlichen durch die Ortsgruppe des Nabu Thedinghausen größer. Zäune in der Samtgemeinde sind am Amedorfer Stau, an der Weserbrücke in Blender, am Klärwerk in Eißel, der Kuhlenkampstraße in Beppen-Wulmstorf und am Adeligen Holz in Thedinghausen montiert worden.

Der Zaun an der Kuhlenkampstraße ist mit über 1000 Metern mit Abstand der längste. Hier müssen die Amphibien schließlich die vielbefahrene Kreisstraße überqueren.

Mit den ersten Sonnenstrahlen Anfang März machen sich Kröten, Molche, Lurche und Frösche auf den Weg. Sie wandern zu dem Gewässer, in dem sie selbst geboren wurden. „Denn bis zu 90 Prozent der Amphibien würden den Weg ohne Hilfe nicht schaffen“, vermutet Thomas Berger vom Nabu der Samtgemeinde Thedinghausen, der mit seinem Team die Zäune täglich kontrolliert.

Die Tiere fallen in einen der eingegrabenen Eimer, wenn sie versuchen, ein Schlupfloch im Zaun zu finden. Die Krötendame ist an ihrem dicken Bauch zu erkennen – und an dem Männchen auf dem Rücken. Hat sich ein Pärchen gefunden, lässt sich das Männchen von der Auserwählten bis zum Laichplatz tragen. Der diesjährige Wanderungsprozess zieht sich durch die kühlen Temperaturen ziemlich hin. Berger weiß aber, dass die ersten Kröten bereits gelaicht haben. „Das war auch in dem kleinen Gewässer am Adeligen Holz so. Leider wurde dieses private Biotop vor wenigen Wochen noch ausgebaggert. Ein bisschen spät“, bedauert Berger diese Maßnahme. Doch im Endeffekt werde das doch ziemlich versandete Biotop für die Zukunft aufgewertet und dann wieder als Laichplatz für die Kröten zur Verfügung stehen.

In diesem Jahr wurden die Zäune am 23. Februar aufgebaut. In Beppen wurden in den besten Jahren um die 4500 Kröten auf die andere Straßenseite gesetzt. Dort sind bislang aber erst gut 2000 Kröten in diesem Jahr gezählt worden. Das schiebt Berger in erster Linie auf die kühle Witterung und auf die niederschlagsarmen letzten Jahre. „Wenn der Wasserstand zu stark sinkt, sterben die abgelegten Eier ab. Aber es gibt auch wieder bessere Jahre“, so Berger optimistisch.

Die Zäune werden in Kürze oder sind sogar schon wieder abgebaut. Trotz Corona waren auch in diesem Jahr die Helfer jeden Tag an der frischen Luft, um die Kröten einsammeln. Berger: „Das machen wir allesamt gerne. Hoffen wir, dass wir vielen Kröten den Weg zu ihren Laichplätzen erleichtern konnten.“  

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Massive Raketenangriffe: Israel antwortet mit Luftschlag

Meistgelesene Artikel

Verden plant 15 Maßnahmen für Fußgängerzone

Verden plant 15 Maßnahmen für Fußgängerzone

Verden plant 15 Maßnahmen für Fußgängerzone
Verdener Fördertopf für Lastenfahrräder schon erschöpft

Verdener Fördertopf für Lastenfahrräder schon erschöpft

Verdener Fördertopf für Lastenfahrräder schon erschöpft
Feuerschein in leer stehendem Verdener Haus

Feuerschein in leer stehendem Verdener Haus

Feuerschein in leer stehendem Verdener Haus

Kommentare