Am 13. Juni / 50 hochkarätige Musiker

Benefizkonzert für Nepal in der Lunser Kirche

+
Zahnärztin und Hobbymusikerin Dr. Stefanie Mauer initiierte das Benefizkonzert.

Lunsen - Die Zahnärztin und Hobbymusikerin Dr. Stefanie Mauer plante gerade Details für eine Nepalreise, als die Medien über das furchtbare Erdbeben berichteten, durch das rund 600 000 Menschen Unterkunft und Lebensgrundlage verloren.

Noch tief berührt von dem Geschehen initiierte die engagierte Hobbyflötistin ein Benefizkonzert in der Lunser Kirche, mit dem alle Beteiligten hoffen, einen Beitrag zur Versorgung und Hilfestellung für Nepal zu erspielen.

Am Sonnabend, 13. Juni, beginnt nun um 18 Uhr diese Veranstaltung zur tatkräftigen Unterstützung Notleidender mit über 50 beteiligten Musikerinnen und Musikern. Kammermusikalisches und Orchestrales für Querflöten, Saxophone, Violincelli und Klavier wird in Lunsen zu hören sein.

Für die künstlerische Leitung des Konzertes gewann Stefanie Mauer die Flötistin und Hochschuldozentin an der Hochschule für Künste in Bremen, Britta Helme.

Mit dem von ihr geleiteten Bremer QuerflötenEnsemble, dem CelloWerk Bremen unter Leitung von Maren und Konrad Seeliger, Matthias Boutros und Julia Rieke sowie den Bremer Saxen unter Leitung von Peter Dahm konzertieren drei renommierte Laienensembles auf exzellentem Niveau. Sie werden angeleitet von professionellen Solisten der klassischen Musikszene Bremens, die ihrerseits Kammermusikalisches darbieten.

Zu hören sein werden Stücke von Jean-Babtiste Lully, Felix-Mendelssohn-Bartholdy, Schubert, Dvorák und anderen. Die Initiatoren hoffen natürlich auf zahlreiche Besucher und starke Unterstützung.

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Fünf Rückkehrer beim Werder-Training am Freitag

Fünf Rückkehrer beim Werder-Training am Freitag

Neue Tragödie im Mittelmeer

Neue Tragödie im Mittelmeer

Meistgelesene Artikel

Zwei Stunden in Arztpraxis gefangen

Zwei Stunden in Arztpraxis gefangen

Mehrere Verletzte bei Unfall auf der A27

Mehrere Verletzte bei Unfall auf der A27

Kurzes Leben endet nach Zwangsarbeit am Galgen

Kurzes Leben endet nach Zwangsarbeit am Galgen

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Schlussstrich unter angebliche Sexaffäre

Kommentare