Jugendarbeit nimmt Fahrt auf

Weser-Eyter-Schützenverband: Ralf Schröder weiter Präsident

+
Ralf Schröder, der Präsident des Kreis-Schützenverbands Weser Eyter (Zweiter von links), zusammen mit geehrten Mitgliedern auf der Weser-Eyter Delegiertenversammlung in Thedinghausen. Von links: Gero Voß, Angela Winkler, Werner Wohlers, Karin Jüterbock, Frauke Spalkhaver,Marco Jäger, Dennis Rabe, Katharina Grothenn und Heiko Jung.

Thedinghausen - Ralf Schröder, der Präsident des Kreis-Schützenverbandes Weser Eyter, begrüßte in der Schützenhalle seines Heimatortes Thedinghausen rund 80 Mitglieder aus den acht Mitgliedsvereinen Bahlum, Dibbersen-Donnerstedt-Horstedt (DiDoHo), Felde, Okel, Rieda, Thedinghausen und Wachendorf.

Ehrungen und Vorstandswahlen standen unter anderem auf der 15 Punkte umfassenden Tagesordnung der Delegiertenversammlung.

Unter den Gästen war auch der zweite stellvertretende Vorsitzende des Bezirksverbandes Grafschaft Hoya, Heiko Jung. Er berichtete über neueste Entwicklungen beim Deutschen Schützenbund und Nordwestdeutschen Schützenbund. Auswirkungen bekommen natürlich auch der Bezirksverband Hoya und der Kreis-Schützenverband Weser Eyter zu spüren. 

Insbesondere geht es um die Mitgliederverwaltung, die Datenverarbeitung und den damit verbundenen Datenschutz. Vieles müsse in den Vereinen neu geregelt werden, so Jung in seinen Ausführungen. Auch über die Mitgliederwerbung wurde eingehend gesprochen.

Höhepunkt war das Verbandsfest in Okel

Verbandspräsident Schröder berichtete über das zurückliegende Jahr, dessen Höhepunkt das Verbandsfest in Okel war. Vom guten Wetter bis zu den Schießwettbewerben und der Geselligkeit sei beim alles bestens verlaufen. Dank galt nochmals den Okeler Ausrichtern. Der Kreiskönigsball im Rieder Gasthaus Scholvin-Ortmann sei ebenfalls etwas ganz Besonderes gewesen, so Schröder. Trotz eines vollen Saales waren die Besucherzahlen aber leicht rückläufig. Man müsse hier gegensteuern, so der Schützenpräsident.

Schatzmeister Jürgen Winkelmann vermeldete ein ausgeglichenes Konto. Finanziell sei man im Kreisverband noch gut aufgestellt.

Schießsportlich gab es auf Bezirks- und Kreisebene viele Erfolge, und der Zulauf bei den Rundenwettkämpfen sei nach wie vor sehr gut. Die Jugendarbeit nehme gerade einen positiven Verlauf. Hier seien aber weitere Anstrengungen unumgänglich.

Herausragende Schützen kamen 2017 mit Katharina Grothenn, Kurt Kastens und Tim Juschkat vom Schützenverein DiDoHo. Alle nahmen sie an den Deutschen Meisterschaften teil und belegten dort gute Plätze.

Nicht alle Posten besetzt

Bei den Wahlen zum Vorstand waren nicht alle Posten zu besetzen – vor allem die der jeweiligen Stellvertreter. Der Vorstand ist aber guter Dinge, die Lücken noch geschlossen zu bekommen.

Präsident bleibt weiterhin Ralf Schröder. Zweiter stellvertretender Präsident wurde Jürgen Juschkat, Schriftführerin Marion Brinkmann, mit Bianca Purnhagen als Stellvertreterin. Schatzmeister bleibt Jürgen Winkelmann und stellvertretende Schatzmeisterin Anke Spalkhaver. Zum stellvertretenden Schießsportleiter wurde Günter Achmus gewählt. Kreisdamenleiterin ist Traute Behlmer, Jugendsportleiter Maik Fitz, und neuer Kassenprüfer wurde August-Wilhelm Appelhans.

Termine der Schützenfeste bekanntgegeben

Einen breiten Zeitraum nahmen die Ehrungen verdienter Mitglieder ein. Die Ehrenurkunde des Bezirksverbandes Grafschaft Hoya für außerordentliche Arbeit im Sinne des Deutschen Schützenwesens erhielt Werner Wohlers. Die Goldene Verdienstnadel mit Urkunde ging an Angela Winkler (SV Felde), Karin Jüterbock, Frauke Spalkhaver, Dennis Rabe (alle SV Wachendorf), Gero Voß (SG Thedinghausen) und Marco Jäger (SV DiDoHo).

Auch die Termine der Schützenfeste 2018 bei den Mitgliedsvereinen wurden schon bekannt gegeben:

12./13. Mai DiDoHo, 19./20. Mai Bahlum, 16./17. Juni Okel, 21./22. Juli Riede, 28./29. Juli Felde, 11. August beim Wachendorf und 18./19. August Emtinghausen. Das Kreisverbandsschützenfest wird am Sonntag, 1. Juli, bei der Schützengilde in Thedinghausen gefeiert. - roh

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Netzreaktionen: „Pavlenka wird mit jeder Parade wertvoller“

Netzreaktionen: „Pavlenka wird mit jeder Parade wertvoller“

Weihnachtsmarkt in Stuhr

Weihnachtsmarkt in Stuhr

Weihnachtsmarkt in Steinsvorde

Weihnachtsmarkt in Steinsvorde

Lemförder Lichterzauber

Lemförder Lichterzauber

Meistgelesene Artikel

Konzert des Domgymnasiums mit besonderem Programm

Konzert des Domgymnasiums mit besonderem Programm

Katzen im Tierheim Verden: Pechschwarz und putzmunter

Katzen im Tierheim Verden: Pechschwarz und putzmunter

Zielvereinbarung zwischen Rat und Bürgermeister unterzeichnet

Zielvereinbarung zwischen Rat und Bürgermeister unterzeichnet

Prozess in Verden: Ein Adventskalender für den Richter

Prozess in Verden: Ein Adventskalender für den Richter

Kommentare