Jubiläum beim Schützenverein Intschede / Abteilung feiert 50. Geburtstag

Vier Damen der ersten Stunde

+
Diese Gründungsmitglieder wurden natürlich besonders geehrt, von links: Erna Sammann, Ingrid Pawlikowski, Greta Wigger und Margret Emigholz.

Intschede - Am 17. Juli 1965 gründeten acht Damen die Damenabteilung in dem 1891 gegründeten Schützenverein Intschede. Mit einer Gegenstimme wurden die sportlichen Damen seinerzeit in den Verein aufgenommen.

Erste Damenkönigin war damals Elsbeth Laackmann. Das ist 50 Jahre her. Jetzt feierte die Damenabteilung in der Gemeinschaftssportanlage ihren runden Geburtstag mit befreundeten Damenabteilungen aus umliegenden Schützenvereinen. Vorsitzender Kai Wigger begrüßte die Gäste und Bürgermeister Rolf Thies überbrachte die Grüße von Rat und Verwaltung. Kreisverbandsschützenpräsidentin Marie-Luise Friedrich ehrte vier übrig gebliebene Gründungsdamen mit der Ehrennadel des Deutschen Schützenbundes. Die Gründungsmitglieder Erna Sammann, Ingrid Pawlikowski, Greta Wigger und Margret Emigholz nahmen die Auszeichnung entgegen.

In mühevoller Kleinarbeit hatte die Damenabteilung eine Fotoschau aus den vergangenen 50 Jahren zusammengestellt. Nach den Grußworten und Ehrungen wurde in gemütlicher Runde das Jubiläum bei Speis und Trank gefeiert.

Im Rahmen des Jubiläums gab es eine Schießsportwoche. Siegerin auf der Preisscheibe wurde Ute Delion vom Schützenverein Achim. Den Damenpokal gewann Posthausen vor Döhlbergen-Rieda und Beppen. Beste Einzelschützin war Sabine Lewinski aus Beppen. Den Jubiläumspokal sicherte sich Posthausen vor Etelsen und Grasdorf. Beste Einzelschützin hier war Birgit Winter aus Einste mit einem Sensationsschuss von Teiler 6,8.

ha

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Weltrekordversuch im Dauertennis in Marhorst

Weltrekordversuch im Dauertennis in Marhorst

Sommerreise: Zu Gast im Tierpark Ströhen 

Sommerreise: Zu Gast im Tierpark Ströhen 

Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

Meistgelesene Artikel

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

180 Feuerwehrleute aus Verden in Hildesheim im Einsatz

180 Feuerwehrleute aus Verden in Hildesheim im Einsatz

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Kanu kentert – zwei Teenager vermisst

Kanu kentert – zwei Teenager vermisst

Kommentare