Bücherflohmarkt neben Kiosk in Werder

Jede Menge Lesefutter direkt an der Straße

+
Gleich neben dem Werder- Kiosk hat seit knapp zwei Wochen der Bücherflohmarkt zum Selbstbedienen seinen Standort. Hier schmökert gerade Burkhard Sobottka, dessen Frau Elke hinter diesem neuen Angebot an zentraler Stelle im Ort steht, in einem der dort zu entdeckenden Werke.

Werder - Jede Menge Lesefutter direkt an der Ortsdurchfahrt in Werder: Der gelbe Anhängerwagen voller Bücher direkt neben dem Kiosk fällt sofort ins Auge.

Lesen bildet bekanntlich, und so gibt es hier in dem kleinen Ort seit rund zehn Tagen, zwischen den Jahren und auch darüber hinaus ein umfangreiches Bildungsangebot für alle.

„Bücherflohmarkt zum Selbstbedienen“ nennt sich das Ganze. Anwohnerin Elke Sobottka steht hinter dem Vorhaben. Zahlreiche Romane, Fachbücher, Kinderbücher und auch DVD's sind zu entdecken und zu bekommen. Bezahlt wird sozusagen auf Vertrauensbasis. Das Geld ist jeweils in eine Kasse am offenen Wagen zu stecken – ohne dass dies besonders kontrolliert würde.

Nicht nur gebrauchte Taschen- und Hardcover-Bücher gehören zum Angebot. Manche Werke sind sogar noch mit Kunststoff verschweißt, also ungelesen.

Mehr als vier Euro werden dennoch pro Exemplar nicht verlangt. Wie ist das möglich?

„Wir waren früher im Internethandel aktiv“

„Wir waren früher im Internethandel aktiv“, erläutert Burkhard Sobottka, der Ehemann von Elke. Nicht nur positive Erfahrungen habe es dabei auch mit bekannten Anbietern gegeben.

Über die Jahre sammelte sich im hauseigenen Lager ein Bestand von rund 10 000 Werken und DVD's an, die zum Teil aus Sonderpostenbeständen günstig erworben wurden und noch versiegelt sind.

Es handele sich nicht um hochaktuelle Titel, da es sonst Ärger wegen der Buchpreisbindung geben würde, betont Burkhard Sobottka. Werke etwa des bekannten Krimi-Autors Simon Beckett und anderer Bestsellerautoren sind aber durchaus zu finden.

Und beinahe wöchentlich werde der Bestand im gelben Wagen ausgewechselt, berichtet der Mann aus Werder außerdem. Es ist ja noch genügend Vorrat vorhanden.

Dauer des Angebots noch offen

Bis auf Weiteres wird dieser Bücherflohmarkt hier bleiben. Wie lange genau, steht noch nicht fest.

Viel verdienen lasse sich damit nicht, räumt Burkhard Sobottka ein, „aber das wollen wir auch gar nicht“. Mal lägen ein paar mehr, mal ein paar Euro weniger im Kasten.

Seine Frau und er freuen sich auf jeden Fall, Leseinteressierten im Ort und darüber hinaus eine so umfangreiche Auswahl präsentieren zu können.

Auch Besucher des benachbarten Kiosks von Elke Lange schauen gern mal beim gelben Bücherwagen vorbei.

la

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

19. Ristedter Fußball-Turnier um den „Württemberg-Cup“

19. Ristedter Fußball-Turnier um den „Württemberg-Cup“

Diese Dinge sollten Sie schleunigst aus Ihrem Wohnzimmer entfernen

Diese Dinge sollten Sie schleunigst aus Ihrem Wohnzimmer entfernen

Deichbrand-Festival: Party am Freitag

Deichbrand-Festival: Party am Freitag

Fotostrecke: Werder verliert Testkick gegen Köln

Fotostrecke: Werder verliert Testkick gegen Köln

Meistgelesene Artikel

Weißes Pulver an vier Orten in Verden und Thedinghausen

Weißes Pulver an vier Orten in Verden und Thedinghausen

Weißes Pulver löst Gefahrgut-Einsätze in Kreisverwaltung und Sparkasse aus

Weißes Pulver löst Gefahrgut-Einsätze in Kreisverwaltung und Sparkasse aus

Frank Tödter regiert nun das Völkerser Schützenvolk

Frank Tödter regiert nun das Völkerser Schützenvolk

Baugebiet Schneiderburg II: Investor will bald anfangen zu bauen

Baugebiet Schneiderburg II: Investor will bald anfangen zu bauen

Kommentare