48 Jahre aktiver Dienst in der Feuerwehr/ Neues Gerätehaus als Meilenstein

Kurt Meyer verabschiedet

+
Beförderte und Gewählte der Einster Wehr mit Kurt Meyer (3. v. r. / in die Altersabteilung verabschiedet), Ortsbrandmeister Andreas Wilms (2. v. li.), dem stellvertretenden Samtgemeindebrandmeister Volker von Hollen (li.) und dem Blender Bürgermeister Rolf Thies (3. v. li.).

Einste/Holtum-Marsch - Im Mai war Baubeginn für das Feuerwehrgerätehaus an der Einster Hauptstraße. Anfang Juli konnte mit vielen Gästen das Richtfest gefeiert werden und das Feuerwehrfahrzeug steht seit Ende Dezember in der neuen Fahrzeughalle.

Die zugesagten Eigenleistungen wurden von den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Einste/Holtum-Marsch schon in vollem Umfang erbracht. „Vieles bleibt noch zu tun und wird auch erledigt werden. Wir sind auf sehr gutem Wege, im Sommer eine Fertigstellung zu erreichen und eine Einweihung zu feiern“, lobte Einstes Ortsbrandmeister Andreas Wilms alle am Bau beteiligten Personen im Rahmen der Jahreshauptversammlung.

Zwei Mitglieder wurden in die Ortsfeuerwehr neu aufgenommen. Damit verfügt man nun über 35 Aktive, davon zwei Frauen, sowie 21 Mitglieder in der Seniorenabteilung.

Die Feuerwehrleute besuchten trotz der stark beanspruchenden Baustelle Lehrgänge und Fortbildungen an der niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz in Loy sowie an der FTZ in Verden. Zu zwei Hilfeleistungseinsätzen wurde die Wehr alarmiert.

„Die vielen Veranstaltungen im Ort wurden ständig von der Ortsfeuerwehr unterstützt“, sprach Wilms einen weiteren Aspekt der Einsatzbereitschaft seiner Wehrleute an.

Gewählt wurden: Gruppenführer 1: Günter Wulfers; Gruppenführer 2: Dieter Winter; Atemschutzbeauftragter: Volker True; Stellvertreter: Günter Wulfers; Stellvertretender Gerätewart: Michael Meyer; Sicherheitsbeauftragter: Jörg Clasen; Stellvertreter: Jürgen Kupisch; Funkbeauftragter: Hendrik Evers; Stellvertreter: Christian Lüers; für die Senioren ist Hermann True zuständig und als Schriftführer und Kassenwart in Personalunion fungiert Klaus Buchholz.

Im Alter von 63 Jahren wurde Kurt Meyer nach 48 Jahren aktiven Dienstes in die Seniorenabteilung verabschiedet. Der Blender Gemeindebürgermeister Rolf Thies überreichte Kurt Meyer eine Dankesurkunde der Samtgemeinde Thedinghausen. Der stellvertretende Gemeindebrandmeister Volker von Hollen beförderte Holger Haßfeld zum Oberfeuerwehrmann.

ha

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Freiburg gewinnen Hinspiel gegen Domzale

Bilder: Freiburg gewinnen Hinspiel gegen Domzale

Droht Venezuela eine Diktatur?

Droht Venezuela eine Diktatur?

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Absperrungen zur Sicherheit: Die Amtsgericht-Fassade bröckelt

Absperrungen zur Sicherheit: Die Amtsgericht-Fassade bröckelt

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Axthieb statt Lohn für Schwarzarbeiter

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Tolle Premiere für „Chaos in’t Bestattungshuus“

Kommentare