Insolvenz nach gescheitertem Rettungsversuch / Produktion wird eingestellt

Aus für Polar-Fenster

Abgesang: Geschäftsführer Heinz Schröder (links) und Insolvenzverwalter Andreas Korrell machen bei Polar-Fenster in Morsum in diesen Tagen das Licht aus.
+
Abgesang: Geschäftsführer Heinz Schröder (links) und Insolvenzverwalter Andreas Korrell machen bei Polar-Fenster in Morsum in diesen Tagen das Licht aus.

Morsum - Die alteingesessene Firma Polar in Morsum schließt zum Ende der Woche endgültig ihre Pforten. Wie bereits berichtet hatte das Unternehmen Mitte November einen Insolvenantrag gestellt.

Der Versuch von Insolvenzverwalter Andreas Korrell (Bremen), das wankende Unternehmen in Zusammenarbeit mit der Geschäftsführung wieder auf Kurs zu bringen, ist gescheitert. Die Eigentümer wollten kein Geld mehr nachschießen und mehrere potenzielle Investoren haben abgesagt. Korrell: „Das Geschäft in der Fenster- und Türen-Branche ist knüppelhart. Auch ausländische Konkurrenz, vor allem aus Osteuropa, spielt eine große Rolle im Verdrängungswettbewerb.“ Der Betrieb in den Polar-Hallen ruht bereits jetzt weitgehend. In den letzten Tagen werden noch einige laufende Aufträge erledigt.

Betroffen sind von der Schließung 28 Arbeitnehmer. Allesamt haben bereits ihre Kündigung erhalten. „Etwa 80 Prozent haben bereits eine neue Stelle gefunden“, so Geschäftsführer Heinz Schröder. Und: „Alle Löhne sind gezahlt worden.“

Mit Polar-Fenster verliert Morsum einen mittelständischen Betrieb, der Mitte der 50er Jahre von Johann Beneke in kleinen Anfängen gegründet worden war und der zu besten Zeiten knapp 100 Mitarbeiter beschäftigte. Nach dem Tod des Seniors Anfang der 90er Jahre übernahm Sohn Jörg Beneke die Firmenleitung, unter dessen Führung der Betrieb 2008 schon einmal ins Trudeln geriet. Letztlich übernahmen die Investoren Langer/Bischoff den Betrieb. Jetzt folgte das bittere Ende.

In Rahmen einer Online-Auktion sollen in Kürze der Maschinenpark sowie die weiteren Geschäfts- und Büro-Utensilien versteigert werden. Hallen und Grundstück sind lediglich angemietet. Über deren weitere Verwendung wird noch gerätselt, wobei ein Leerstand sicher nicht im Sinne der Gemeinde Thedinghausen sein dürfte.

sp

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Karpfen werden umgesiedelt

Karpfen werden umgesiedelt

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Meistgelesene Artikel

Achimer Amazon-Massen: Mehr Züge frühestens ab 2022

Achimer Amazon-Massen: Mehr Züge frühestens ab 2022

Achimer Amazon-Massen: Mehr Züge frühestens ab 2022
„Das gibt Rückstau ohne Ende“: Kreisel am Berliner Ring ein Puzzle

„Das gibt Rückstau ohne Ende“: Kreisel am Berliner Ring ein Puzzle

„Das gibt Rückstau ohne Ende“: Kreisel am Berliner Ring ein Puzzle
Corona im Kreis Verden: Ab Donnerstag drohen Verschärfungen

Corona im Kreis Verden: Ab Donnerstag drohen Verschärfungen

Corona im Kreis Verden: Ab Donnerstag drohen Verschärfungen
Verdener Ingo Neumann: „Das Podest muss weg“

Verdener Ingo Neumann: „Das Podest muss weg“

Verdener Ingo Neumann: „Das Podest muss weg“

Kommentare