Bauboom

Innerörtliche Firmenverlagerung: E+S Bau zieht ins Gewerbegebiet

Die Baumaschinen stehen in den Startlöchern. Auf dieses Areal hinter dem Postverteilungszentrum an der Boschstraße will E+S Bau den Firmensitz verlagern. Hier erläutert Firmenchef Simon Sperling (li.) Wirtschaftsförderer Frank Bielefeld das Vorhaben. Foto: sp

Die hellblauen Baufahrzeuge der Firma E+S Bau sieht man derzeit allerorts durch die Gegend flitzen. Der Bauboom macht‘s möglich. Davon profitiert auch das wachsende Morsumer Unternehmen mit seinen 28 Mitarbeitern und will deswegen umziehen.

Morsum - Bisher liegt die Firmenzentrale samt Büro und Unterstellmöglichkeiten für einen Teil des Fuhrparks noch an der Verdener Straße/Schwarzer Weg in Morsum – mitten im Ort. Dort sind die Expansionsmöglichkeiten völlig erschöpft, ganz davon abgesehen, dass solch ein Betrieb nicht gerade gut in ein Wohngebiet passt. Darum steht jetzt der Umzug ins Morsumer Gewerbegebiet an der Boschstraße auf dem Plan.

Dazu Firmenchef Simon Sperling: „Die Baugenehmigung soll in Kürze vorliegen und dann geht es richtig los.“ Auf rund 11 000 Quadratmeter Grundstück sollen unter anderem Hallenflächen von rund 1900 Quadratmetern sowie ein Büro- und Sozialtrakt von 350 Quadratmetern Größe entstehen.

Frank Bielefeld, Wirtschaftsförderer und Bauamtsleiter im Thedinghauser Rathaus, bewertet die Entwicklung: „Dass die Firma E+S Bau sich für eine Auslagerung und Expansion ins Morsumer Gewerbegebiet entschieden hat, ist ein erfreuliches Bekenntnis für den Standort Morsum. Ganz nebenbei wird durch den Umzug die Lage im Ortskern ein wenig entspannt.“

Auf dem bald ehemaligen Betriebsgelände im Ortskern, rund 10 000 Quadratmeter groß, sollen nach dem Abriss der Halle neun Bauplätze mit einer Einzel- oder Doppelhausbebauung entstehen.

Das Morsumer Gewerbegebiet füllt sich zusehends. Frank Bielefeld: „Mittlerweile sind 18 Grundstücke verschiedener Größe belegt. Frei sind lediglich noch zwei Flächen von rund 4000 und 7000 Quadratmetern. Interessenten können sich bei mir Rathaus melden.“    sp

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Hurricane: Die Anreisewelle rollt - Campingplätze füllen sich

Hurricane: Die Anreisewelle rollt - Campingplätze füllen sich

Die Ostseeinseln von Fehmarn bis Usedom

Die Ostseeinseln von Fehmarn bis Usedom

Einheiten der Polizei messen sich in Bremen

Einheiten der Polizei messen sich in Bremen

Steinmeier wirbt für mehr Einmischung

Steinmeier wirbt für mehr Einmischung

Meistgelesene Artikel

Mit sanfter Gewalt zu Rapgesang motiviert

Mit sanfter Gewalt zu Rapgesang motiviert

CDU-Kandidatin gewinnt Stichwahl: Sandra Röse wird Bürgermeisterin

CDU-Kandidatin gewinnt Stichwahl: Sandra Röse wird Bürgermeisterin

Radfahrerin schwebt nach Unfall in Lebensgefahr

Radfahrerin schwebt nach Unfall in Lebensgefahr

Fahranfänger verursacht Unfall - drei Personen bei Zusammenstoß verletzt

Fahranfänger verursacht Unfall - drei Personen bei Zusammenstoß verletzt

Kommentare