Rat gegen schnelle Planung

„Illmer 6“ bleibt in Warteschleife hängen

Thedinghausen – Mehr als 120 Anfragen für 40 Grundstücke – das Interesse am Bauen und Wohnen in Thedinghausen ist nach wie vor riesig. Dennoch lehnte der Gemeinderat am Dienstagabend mehrheitlich mit neun zu sieben Stimmen eine beschleunigte Aufstellung des Bebauungsplans „Illmer 6“ ab.

„Die Grundschule Thedinghausen platzt schon jetzt aus allen Nähten“, argumentierte etwa Dieter Mensen von der Grünen Liste auf der Sitzung in Döhlings Gasthaus in Morsum. Die Gemeinde dürfe daher nicht mehr essen, als sie verdauen könne, mahnte er in Anlehnung an eine englische Redensart. „Eine prosperierende Gemeinde muss auch weitere Baugebiete ausweisen“, sagte dagegen Diethelm Ehlers (SPD).

Er bekam Unterstützung vom Verwaltungschef. „Unsere Grundschule wäre ohne größere Probleme aufzustocken“, und auch die Fläche zum Bau eines neuen Kindergartens stehe ganz in der Nähe zur Verfügung, betonte Samtgemeindebürgermeister Harald Hesse. Die nötige Infrastruktur für das neue Wohngebiet sei also gegeben. „Wir würden nur eine Bebauungslücke schließen“, ergänzte der fraktionslose Ratsherr Heinz von Hollen.

Eine Umgehungsstraße sei nicht in Sicht, und „wir züchten uns damit weitere Pendler nach Bremen“, bekräftigte Dr. Daniel Strassner von der Unabhängigen Bürgerliste (UBL) seine Ablehnung von „Illmer 6“. Mitstreiterin Gabriele Artelt-Marquardt monierte, dass durch die Bebauung auch landwirtschaftliche Flächen verloren gingen und Tierarten bedroht würden. Im Übrigen gebe es zum Beispiel an der Bahnhofstraße noch weitere Wohnbauflächen, meinten die Grünen.

Das von der Verwaltung befürwortete beschleunigte Verfahren der „Illmer 6“-Planung auf rund 10 000 Quadratmetern würde beinhalten, dass Umweltbelange nicht noch extra geprüft werden müssen. Gespräche über Ausgleichsmaßnahmen für Versiegelung von Flächen seien aber sicher mit dem interessierten Investor möglich, vermutete von Hollen.

Die große Nachfrage gerade auch jüngerer Paare aus dem Bremer Bereich nach Bauplätzen in Thedinghausen führte er auch darauf zurück, dass hier die Grundstückspreise noch deutlich günstiger seien als auf der anderen Seite der Weser. Auch Riede profitiere von dieser Tatsache sehr. Landwirtschaftliche Nutzung auf den freien Flächen im schon bestehenden großen Illmer-Wohngebiet sei zudem kaum noch sinnvoll.

Dennoch gab es am Ende ein mehrheitliches Nein zur beschleunigten „Illmer 6“-Planung. Klaus-Dieter Schneider hatte auch Bedenken seitens der CDU-Fraktion angemeldet.

Beschlossen wurde dagegen die beschleunigte Aufstellung des Bebauungsplans „Zum Heekamp“ in Beppen. Hier gehe es um die seit langem gewünschte sogenannte Eigenbedarfs-Entwicklung dieses Ortes, wie Hesse erläuterte. Der Landkreis sei zwar wegen seines zentralen regionalen Planungskonzeptes nicht gerade begeistert von den Beppener Absichten, habe aber kaum Einflussmöglichkeiten auf das sehr begrenzte kleinere Vorhaben. Bei der Abstimmung im Rat gab es nur zwei Gegenstimmen von der UBL.  la

Rubriklistenbild: © Köhnken

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Viele tote Urlauber bei Vulkanausbruch in Neuseeland

Viele tote Urlauber bei Vulkanausbruch in Neuseeland

„Hello Abstiegskampf, my old friend“ - die Netzreaktionen zu #SVWSCP

„Hello Abstiegskampf, my old friend“ - die Netzreaktionen zu #SVWSCP

Gutachten: Berliner Mietendeckel nicht verfassungswidrig

Gutachten: Berliner Mietendeckel nicht verfassungswidrig

Hartes Ringen bei UN-Klimagipfel - Thunberg nutzt Medienhype

Hartes Ringen bei UN-Klimagipfel - Thunberg nutzt Medienhype

Meistgelesene Artikel

Weihnachtszauber der Kaufmannschaft beglückt mit Festlichkeit und Rabatten

Weihnachtszauber der Kaufmannschaft beglückt mit Festlichkeit und Rabatten

The Voice Senior: Lutz Hiller erleidet Herzinfarkt - Verdener bricht Sat.1-Show ab

The Voice Senior: Lutz Hiller erleidet Herzinfarkt - Verdener bricht Sat.1-Show ab

UVP-Pflicht für Gas-Bohrungen

UVP-Pflicht für Gas-Bohrungen

Mehrweg statt Plastik auf dem Weihnachtsmarkt - Kunden meckern und klauen

Mehrweg statt Plastik auf dem Weihnachtsmarkt - Kunden meckern und klauen

Kommentare