„Hier wird dauernd gepflanzt und gehegt“

Thedinghauser Firma ATT Tote unterstützt Baumpark-Stiftung

+
Alle Beteiligten, ob Spendengeber oder -nehmer freuten sich über die große Spende, von links: Holger Diephaus, Dieter Tote, Hans Schröder, Hans-Ludwig Durka und Perdita Fricke.

Thedinghausen - Eine tolle Aktion: Alle Mitarbeiter der alteingesessenen Thedinghauser Firma „Automatisierungs-Team Tote GmbH“ (ATT) hatten auf internen Veranstaltungen ordentlich in ihre Geldbörse gegriffen und in eine Spendenschatulle gelegt. Die Geschäftsführung von „ATT“ legte noch einmal die gleiche Summe drauf, so summierte sich die Spendensumme auf tausend Euro.

Diese sollte nun der Stiftung Baumpark zugutekommen. Die Summe war auf ein hundert Jahre altes Eichenbrett geschrieben worden. Die ATT-Geschäftsführer Hans-Ludwig Durka und Dieter Tote, Betriebsratsvorsitzender Holger Diephaus und Diplom-Geografin Perdita Fricke, die stets viele Gäste mit wissenswerten Informationen durch den Baumpark führt sowie natürlich Baumpark-Initiator und Stiftungsvorsitzender Hans Schröder trafen sich im Baumpark und Hans-Ludwig Durka versicherte: „Wir möchten nicht die Umwelt aus den Augen lassen, darum haben wir an den Baumpark gespendet.“

Zierkirschen derzeit in voller Blüte

Hans Schröder freute sich sichtlich, denn „es ist sehr bemerkenswert, dass Sie auch an die Allgemeinheit denken, hier wird dauernd gepflanzt und der Park muss gepflegt werden. Es helfen kleine und große Spenden.“

Perdita Fricke dankte im Namen der Stiftung und kündigte an: „Zur Zeit stehen einige Nachpflanzungen an.“ Sie schloss dann die Übergabe mit einer kleinen Baumparkführung ab, denn die ersten Japanischen Zierkirschen stehen schon in voller Blüte.

Aufgrund der Initiative des Altbürgermeisters Hans Schröder entschloss sich 2005, seine Idee auf einer elf Hektar großen Fläche, neben dem Schloss Erbhof, zu einem Baumpark umzusetzen. Das Vorhaben wurde hauptsächlich durch private Hilfe, Sponsoren und der Gemeinde Thedinghausen ermöglicht. Die Baumschule Schröder stiftete die Bäume und übernahm die Planung und Ausführung der Anlage unter Leitung von Hans Schröder. Im Jahre 2013 gründete er die gemeinnützige Baumpark-Stiftung. Es ist Wunsch und Bestreben des Stifters, mit der Stiftung den Baumpark Thedinghausen weiter zu entwickeln sowie dauerhaft zu erhalten, damit ihn künftige Generationen nutzen und genießen können.

jb

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Wie lange ist Eingefrorenes essbar?

Wie lange ist Eingefrorenes essbar?

Gibt es das ideale Kopfkissen?

Gibt es das ideale Kopfkissen?

So verhält sich der Renault Clio im Test

So verhält sich der Renault Clio im Test

Von der Leyen wird EU-Kommissionspräsidentin

Von der Leyen wird EU-Kommissionspräsidentin

Meistgelesene Artikel

Projekt zum Schutz der Bodenbrüter: Fallen in Heins schnappen zu

Projekt zum Schutz der Bodenbrüter: Fallen in Heins schnappen zu

Dreimal Hagen und zweimal Mindermann

Dreimal Hagen und zweimal Mindermann

Ruf nach einem neuen Vorstand im Hannoveraner Verband

Ruf nach einem neuen Vorstand im Hannoveraner Verband

Verdener Bahnhofsvorplatz mit „Stolperfallen, nicht barrierefrei“

Verdener Bahnhofsvorplatz mit „Stolperfallen, nicht barrierefrei“

Kommentare