„Hausmeister“ Wilhelm Bohlmann in Kita Blender verabschiedet / „Mir machen Kinder Spaß“

Jetzt mit 77 Jahren beginnt Ruhestand

+
Der Blender Bürgermeister Rolf Thies (Dritter von links) überreicht Wilhelm Bohlmann zum Abschied einen Präsentkorb. An der kleinen Feierstunde nahmen außerdem Hauptamtsleiterin Sabine Dörr und Gemeindedirektor Harald Hesse, Kita-Leiter Thomas Gickel und Gerda Bohlmann (von links) teil.

Blender - „Oh, Thomas hat gebacken“, ruft Gerda Bohlmann. „Ja, die ganze Nacht“, antwortet der lachend. Die Zeit habe er gebraucht. Auf dem Tisch warteten nun Erdbeerkuchen, Mandarinen-Käse-Kuchen und weiteres Gebäck auf hungrige Esser.

In gemütlicher Runde wurde der „Hausmeister“ des Blender Kindergartens, Wilhelm Bohlmann, verabschiedet. Bürgermeister Rolf Thies drückte ihm einen großen Präsentkorb in die Arme - als Dankeschön im Namen von Rat und Gemeinde.

„Wilhelm Bohlmann hat von Anfang an nach dem Rechten gesehen. Das ist eine außergewöhnlich lange Zeit“, würdigte er. Der Kindergarten wurde Anfang der 70er Jahre gebaut, und seitdem versah der heute 77-Jährige dort seinen „Dienst“, erst nach seinem Feierabend, anschließend ehrenamtlich. Bohlmann war immer da – seit mehr als 40 Jahren.

Von „guter Nachbarschaft“ sprach Kita-Leiter Thomas Gickel, der dankbar ist für die Zusammenarbeit: „In den Ferien gab der Briefträger die Post immer bei Gerda und Wilhelm Bohlmann ab.“ Das Paar wohnt schräg gegenüber.

Gickel genoss es, jetzt mal selber Gastgeber für die beiden zu sein. Wurden doch er und sein Team mehrmals im Jahr zu Bohlmanns eingeladen. Meist, wenn ein Mitarbeiter Geburtstag hatte, und dann gab es Gerdas beliebte Hühnersuppe. Der Zusammenhalt ist den Bohlmanns wichtig.

„Kinder machen mir Spaß“, betont Wilhelm Bohlmann. Er weiß auch viel zu erzählen, denn er arbeitete mit mehreren Bürgermeistern, Kindergartenleitern und Verwaltungsangestellten zusammen. Tenor: „Ich hatte ein gutes Verhältnis zu allen.“

Zurück zu den Kindern: „Sie kennen mich alle und grüßen, wenn sie mich auf der Straße sehen“, freut er sich. Und besonders darüber, dass sich auch diejenigen an ihn erinnern, die dem Kindergarten schon lange entwachsen sind.

Keine Sorge, Wilhelm Bohlmann bleibt der Einrichtung erhalten. Leichte Arbeiten wie Glühbirnen wechseln erledigt er weiterhin. An Wochenenden und in den Ferien schaut er wie gewohnt nach dem Rechten - und nimmt wie gehabt die Post entgegen.

is

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 

Prinzessin Charlotte (2) ist einfach süß, auch schlecht gelaunt 

Blutige Unruhen in Jerusalem: Bilder der Wut und Gewalt

Blutige Unruhen in Jerusalem: Bilder der Wut und Gewalt

William und Kate bringen Glamour nach Hamburg

William und Kate bringen Glamour nach Hamburg

Tote und viele Verletzte bei Unruhen wegen Tempelberg-Krise

Tote und viele Verletzte bei Unruhen wegen Tempelberg-Krise

Meistgelesene Artikel

22 Tonnen Äpfel auf Fahrbahn: A27 bei Verden gesperrt

22 Tonnen Äpfel auf Fahrbahn: A27 bei Verden gesperrt

Der brennende Mönch zündet in Verden

Der brennende Mönch zündet in Verden

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Vorsicht gegenüber der Weser-Robbe

Vorsicht gegenüber der Weser-Robbe

Kommentare