Geändertes Konzept von Organisatoren zum Nikolausmarkt geht voll auf

Zu Hause ist es doch am schönsten

Gib dem Nachwuchs eine Chance: Die Hobbykünstler lassen auch mal die Kinder ans Werk. Derweil erfreut der Nikolaus andere junge Gäste mit Süßem.

Thedinghausen – Thedinghausen und umzu geht wieder zum Nikolausmarkt. Das konnte man am Wochenende an beiden Tagen beobachten. War der Besuch in den vergangenen Jahren doch eher verhalten, spürte man das neue Konzept von Marktmeister Manfred Masanek und der Gemeinschaft der Selbstständigen ganz deutlich: Vereine und ehrenamtliche Privatpersonen mit in das Geschehen zu integrieren, erwies sich als eine Bereicherung. Und das wurde durch den ausgesprochen guten Besuch honoriert.

Da durch den Rathausumbau die Scheune nur beschränkt zur Verfügung stand, wurde ein beheiztes Zelt auf dem Rathausplatz aufgestellt. „Zwar enorme Kosten für uns, aber es hat sich gelohnt“, resümierte Hans Durka, der mit seiner Frau und einem ganzen Team die Vorbereitungen mit dem Marktmeister getroffen hatte und für die große Tombola mit vielen schönen Preise sorgte.

Ein Kinderkarussell bildete den Mittelpunkt im Marktgeschehen. Ganze Kinderwagenburgen hatten sich aufgebaut, während die Sprösslinge ihre Runden drehten. Viele Lichterketten sorgten für die entsprechende Stimmung am 1. Adventswochenende. Der Nikolaus verteilte schon am Samstag nach einem Kirchgang an die Kinder kleine Geschenke und schaute auch am Sonntag vorbei. Bürgermeister Thomas Metz und Marktmeister Masanek eröffneten von einer großen Hebebühne aus am Samstagabend offiziell das Marktgeschehen. Da hatten sich an einigen kulinarischen Buden und den beiden Glühweinständen schon dichte Menschentrauben gebildet. „Auch einen zweiten Glühweinstand anzubieten, hat sich am Ende für beide gelohnt“, zog Masanek eine sehr positive Resonanz.

Gerhard Wahrenberg bastelte mit vielen interessierten Kindern eine Erbhoflaterne auf der Bühne in der Rathausscheune. Die Möglichkeit in einer kleinen Backstube viele Leckereien unter Anleitung von Katharina Wehrkamp (Haus der Vielfalt, Oiste) zuzubereiten, stieß ebenso auf Resonanz wie Kettensägenkünstler Jürgen Knacke aus Schwarme beim Entstehen einer Skulptur zuzusehen.

Die Landfrauen hatten Proben aus ihrem neuen Rezeptbuch „Weihnachtskekse“ dabei. Was sich am Ende als viel zu wenig herausstellte. Sie meldeten: Kekse ausverkauft. Und das kulinarische Angebot war wirklich reichhaltig. Der Förderverein der Grundschule Thedinghausen bot Kaffee und Kuchen an, nachdem die Grundschulkinder schon die Tannenbäume auf dem Markt geschmückt hatten. Auf dem Außenplatz gab es Crêpes, Mandeln, Zuckerwatte, Waffeln, Burger und andere Köstlichkeiten.

Die Stiftung Waldheim war mit Holzarbeiten dabei. Zahlreiche Hobbykünstler und Händler komplettierten den Markt mit Aquarellmalerei, Adventsgestecken und -kränzen, Garten- und Weihnachtsdeko, Drechslerarbeiten, Dinkelkissen, handbemaltem Porzellan, Mützen, Schals, Socken, Fruchtaufstrichen, Glasperlenschmuck, Ölen, Gewürzen, Tischdecken und vielem mehr.

Ein Besucher, der aber nicht genannt werden wollte, brachte es am Sonnabend schon auf den Punkt: „Wir wollten eigentlich heute nach Oldenburg zum Weihnachtsmarkt, aber dann haben wir uns überlegt, der vor der Haustür ist doch genauso schön. Und zu Fuß zu erreichen.“  ha

Mehr Fotos unter

www.kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Viele tote Urlauber bei Vulkanausbruch in Neuseeland

Viele tote Urlauber bei Vulkanausbruch in Neuseeland

„Hello Abstiegskampf, my old friend“ - die Netzreaktionen zu #SVWSCP

„Hello Abstiegskampf, my old friend“ - die Netzreaktionen zu #SVWSCP

Gutachten: Berliner Mietendeckel nicht verfassungswidrig

Gutachten: Berliner Mietendeckel nicht verfassungswidrig

Hartes Ringen bei UN-Klimagipfel - Thunberg nutzt Medienhype

Hartes Ringen bei UN-Klimagipfel - Thunberg nutzt Medienhype

Meistgelesene Artikel

Weihnachtszauber der Kaufmannschaft beglückt mit Festlichkeit und Rabatten

Weihnachtszauber der Kaufmannschaft beglückt mit Festlichkeit und Rabatten

The Voice Senior: Lutz Hiller erleidet Herzinfarkt - Verdener bricht Sat.1-Show ab

The Voice Senior: Lutz Hiller erleidet Herzinfarkt - Verdener bricht Sat.1-Show ab

UVP-Pflicht für Gas-Bohrungen

UVP-Pflicht für Gas-Bohrungen

Mehrweg statt Plastik auf dem Weihnachtsmarkt - Kunden meckern und klauen

Mehrweg statt Plastik auf dem Weihnachtsmarkt - Kunden meckern und klauen

Kommentare