Gemeinde Emtinghausen richtet Doppelgrabfelder ein

Urnen Seite an Seite

+
Die Gemeinde Emtinghausen hat ein Urnen-Doppelgrabfeld fertiggestellt.

Emtinghausen - Urnenbeisetzungen erfreuen sich steigender Beliebtheit. Darauf hat auch die Gemeinde Emtinghausen reagiert und bereits vor Jahren spezielle Urnengrabfelder, anonym und halbanonym, auf dem örtlichen Friedhof angelegt.

Nun wurde das Angebot um ein Grabfeld für Doppelwahlgrabstellen erweitert (Baukosten 3380 Euro). Ein solches Feld ist etwa 100 x 75 Zentimeter groß. Damit soll Paaren die Möglichkeit gegeben werden, nebeneinander bestattet zu werden – wobei der Begriff Paare nicht an die Ehe oder eine sonstige offizielle Beziehung gebunden ist. Wichtig ist der gemeinsame Wunsch, im Tode nebeneinander zu liegen. Das können durchaus auch Nachbarn oder Freunde sein.

Es besteht durchaus Interesse an dieser Bestattungsform. Das macht die Tatsache deutlich, dass bei Bürgermeister Gerold Bremer bereits Umbettungsanfragen auf das neue Doppel-Urnenfeld vorliegen, weil beispielsweise eine Ehefrau neben ihrem früher verstorbenen Mann begraben werden soll.

Eine entsprechende Änderung der Friedhofssatzung – per Antrag über die Samtgemeinde – hat der Emtinghauser Gemeinderat auf seiner Sitzung am Donnerstagabend im Heerenkamper Krug beschlossen.

Einige Vorschriften müssen von den Angehörigen jedoch beachtet werden. So wir die Höhe der Grabplatten/Steine sowie der Bepflanzung auf maximal 60 Zentimeter begrenzt, um die Nachbargräber nicht zu „erdrücken“. Eine Vollabdeckung der Bodenfläche ist möglich. Die Friedhofsgebühr beträgt für 30 Jahre 740 Euro für ein Doppel-Urnengrab. Dieser Betrag muss im Voraus entrichtet werden. Die Verlängerung der Liegezeit kostet pro Jahr 25 Euro.

Anonyme Bestattungen machen in einem Doppelgrabfeld keinen Sinn.

sp

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Weltrekordversuch im Dauertennis in Marhorst

Weltrekordversuch im Dauertennis in Marhorst

Sommerreise: Zu Gast im Tierpark Ströhen 

Sommerreise: Zu Gast im Tierpark Ströhen 

Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

Meistgelesene Artikel

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

Hochwasser-Helfer aus dem Kreis Verden bei Hildesheim im Einsatz

180 Feuerwehrleute aus Verden in Hildesheim im Einsatz

180 Feuerwehrleute aus Verden in Hildesheim im Einsatz

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Großeinsatz: Aber der Kanute übte nur

Kanu kentert – zwei Teenager vermisst

Kanu kentert – zwei Teenager vermisst

Kommentare