Aus Bremen und Thedinghausen

Bouleturnier der Gehörlosen: Gebärdendolmetscher mit von der Partie

+
Boulefreunde aus Bremen und Thedinghausen trafen sich zum Turnier, wobei der Gehörlosen-Heimmannschaft in Thedinghausen eine Revanche für die Niederlage in Bremen gelang.

Thedinghausen – Das Gehörlosenzentrum Bremen ist ein gemeinnütziger Verein. Er unterhält für alle Gehörlosen aus Bremen und dem Umland als Träger ein Haus an der Schwachhauser Heerstraße als zentralen Treffpunkt.

In diesem Zentrum werden zahlreiche Aktivitäten organisiert. So hat sich im sportlichen Bereich eine feste Gruppe gebildet, die sich zum Boule spielen trifft.

Ralf Reinhardt aus Thedinghausen, einer der Aktiven und Sprecher der hiesigen Boulefreunde, hat in seinem familiären Umfeld Erfahrungen mit Gehörlosen, und so kam der Kontakt mit der Gruppe aus Bremen zustande.

„Sie sind seinerzeit mit der Bitte um ein Vergleichsturnier auf mich zugekommen“, erzählt Reinhardt, der die Bremer nun schon zum dritten Mal in Thedinghausen begrüßen durfte.

Je drei Teams gingen dieses Mal an den Start. Die Heimmannschaft gewann mit 6:3 Siegen.

Die von den Gästen seit langem gewünschte Erbhofführung übernahm als Gebärdendolmetscher Lennart Förster.

Eine gelungene Revanche zum letzten Turnier, das in Bremen mit 4:5 Punkten verloren ging.

„Sieg oder Niederlage sind jedoch zweitrangig. Ehrgeiz ja, aber der Spaß und die Bewegung an der frischen Luft stehen bei uns ganz klar im Vordergrund“, formulierte es Reinhardt nach dem Spiel. Grillwurst und Getränke als Stärkung rundeten die Begegnung ab.

Weil die Bremer nun schon mehrmals in Thedinghausen zu Gast waren, kam der Wunsch nach einer Erbhofführung auf.

„Das haben wir organisiert und mit Lennart Förster sogar einen Gebärdendolmetscher engagieren können, der für die Gehörlosen die Führung begleitete“, freut sich Reinhart.

Bei dieser Führung erfuhr die Gruppe etwas über die Geschichte und Architektur des 1620 erbauten und in den Jahren 2011 bis 2014 umfangreich renovierten Schlosses Erbhof.

Besonders sehenswert ist natürlich der mit handgeschnitzten Fensterstöcken und bemalten Deckenbalken originalgetreu wiederhergestellte Renaissancesaal im Obergeschoss. Die Gäste zeigten sich beeindruckt.

Es war ein wundervoller Abschluss dieses Boule-Turniers, das am 3. August in Bremen eine weitere Fortsetzung findet.  ha

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Überraschende Eindrücke im katalanischen Girona

Überraschende Eindrücke im katalanischen Girona

Ohne viel Arbeit zum vogelfreundlichen Garten

Ohne viel Arbeit zum vogelfreundlichen Garten

Weg der weißen Klappbrücken

Weg der weißen Klappbrücken

Merkel und Johnson gesprächsbereit - aber hart beim Brexit

Merkel und Johnson gesprächsbereit - aber hart beim Brexit

Meistgelesene Artikel

Fährverein zeigt jetzt Flagge

Fährverein zeigt jetzt Flagge

Pegelstände der Wümme so niedrig wie nie

Pegelstände der Wümme so niedrig wie nie

Energiekontor verneint Rückbau des Windrad-Standorts nahe Behlingsee

Energiekontor verneint Rückbau des Windrad-Standorts nahe Behlingsee

Strich durch die Rechnung

Strich durch die Rechnung

Kommentare