Für eine bessere Welt

Neuer Kirchenchor für alle Kinder in Thedinghausen

Freuen sich auf viele Kinder: (v. l.) Pastorin Cathrin Schley, Chorleiter Julio Fernández und Pastorin Anja Sievers.
+
Freuen sich auf viele Kinder: (v. l.) Pastorin Cathrin Schley, Chorleiter Julio Fernández und Pastorin Anja Sievers.

Lunsen – „Wenn wir Kinder singen lassen, kann die Welt ein bisschen besser sein.“ Ein Satz wie eine Bach-Kantate, den Julio Fernández da spricht. Der aus Madrid stammende Intscheder muss es wissen. Denn Fernández ist Chorleiter, unter anderem an der Hochschule in Bremen und in der Kirchengemeinde Achim-Baden. Aber er hat auch jahrelange Erfahrung in der Chorarbeit mit Kindern.

Der Spanier hat sich bereit erklärt, in der Samtgemeinde einen Kinderchor zu leiten. Eingeladen sind laut der Lunser Pastorin Anja Sievers alle Nachwuchssängerinnen und -sänger aus allen Kirchengemeinden, also Blender, Intschede und Oiste (Bio) sowie Thedinghausen und Riede. Natürlich sind auch ungetaufte Sprösslinge willkommen.

Immer donnerstags ab dem 16. September kommen die Fünf- bis Zwölfjährigen zwischen 16.30 bis 17.15 Uhr in die Lunser Kirche, um zu singen. Laut Julio Fernández üben sie Lieder verschiedener Genres ein, darunter viele neue poppige Kirchenlieder. Zunächst einstimmig, im Lauf der Zeit zweistimmig. „Wenn wir nach einem Jahr zweistimmig sind, wäre ich glücklich.“ Auf keinen Fall wird es aber Misstöne geben: „Jeder Mensch kann singen“, unterstreicht der Chorleiter, der seit 29 Jahren in Deutschland lebt.

Dabei geht es nicht nur um das bloße Singen, es geht auch um die Vermittlung von Rhythmus-Gefühl und kindgerechten Kenntnissen der Notenlehre nach der Kodály-Methode.

Der Kontakt zu Julio Fernández kam über Pastorin Sievers zustande. Sie wurde von Müttern aus dem Kindergarten angesprochen. „Ich hätte da Möglichkeiten“, konnte sie ihre Gesprächspartnerinnen erfreuen – und dachte dabei an das Intscheder „Schäfchen“ Julio Fernández ihres in den Bio-Gemeinden tätigen Mannes, Pastor Sebastian Sievers.

Mit dem Kinderchor soll ein Angebot wiederbelebt werden, das es bis vor sechs Jahren noch in Thedinghausen gab, berichtet dessen Pastorin Cathrin Schley. Sie und ihre Kollegin aus Lunsen wollen jetzt wieder ein Angebot für die vielen Kinder auf dem Lande schaffen, denn der nächste Kinderchor ist erst wieder in Achim. Dabei gibt es doch so viele junge Leute. „Wenn ich morgens zur Bushaltestelle schaue – wow, so viele Kinder!“, sagt Fernández und freut sich über ein großes Potenzial an jungen Sängerinnen und Sängern. Kinder würden ganz unbedarft und frei ans Singen gehen, anders als es – künstlich und schabloniert – im Fernsehen suggeriert werde, ist der Musiker überzeugt.

Frei und ungebunden können die Kinder auch zum „Kick-off“ kommen: am Samstag, 11. September, von 15 bis 17 Uhr. Der erste Monat ist gratis, danach wird laut Anja Sievers ein Beitrag erhoben. Die Proben am Donnerstag sind bewusst nur 45 Minuten lang. Schließlich seien die Lütten durch den Ganztagsschulbetrieb schon ziemlich erschöpft. Nach einer gewissen Zeit sind auch Auftritte geplant. Dann können sich Eltern, Großeltern und andere Besucherinnen und Besucher davon überzeugen, dass die Welt schon etwas besser geworden ist.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Meistgelesene Artikel

Strahlen-Alarm in Verden: Pinkel-Pause löst Großeinsatz aus

Strahlen-Alarm in Verden: Pinkel-Pause löst Großeinsatz aus

Strahlen-Alarm in Verden: Pinkel-Pause löst Großeinsatz aus
Historischer Moment in Verden: Auftrag vergeben für neue Nordbrücke

Historischer Moment in Verden: Auftrag vergeben für neue Nordbrücke

Historischer Moment in Verden: Auftrag vergeben für neue Nordbrücke
„Royals“ suchen noch Verstärkung

„Royals“ suchen noch Verstärkung

„Royals“ suchen noch Verstärkung
Embser monieren Straßen-Zustand und Verkehrsdichte

Embser monieren Straßen-Zustand und Verkehrsdichte

Embser monieren Straßen-Zustand und Verkehrsdichte

Kommentare