Freiwillige Feuerwehr Emtinghausen vielfach gefordert / Neubau geht voran

Unfälle, Tierrettung und mehr

+
Geehrte und Beförderte der Freiwilligen Feuerwehr Emtinghausen, von links: Volker von Hollen, Kevin Köhnken, Frederik Gade, Nils Heidorn, Marc Grünewald, Daniel Voigt, Reinhard Müller, Manfred Körte, Torben Hasselmann und Heiner Bösche.

Emtinghausen - Auf ein unruhiges Jahr, verursacht durch einige Stürme mit Gebäude- und Baumschäden, mehrere Pkw-Unfälle aber auch zwei Tierrettungen von über 200 Stück Vieh blickte die Freiwillige Feuerwehr Emtinghausen auf ihrer Jahreshauptversammlung zurück.

Natürlich auch in Erinnerung: Der Großbrand mit zwei Todesopfern im Nachbarort Riede, zu dem auch die „Emhuser“ ausrückten.

Ortsbrandmeister Dennis Bösche-Meyer begrüßte im „Heerenkamper Krug“ auch Samtgemeindebürgermeister Harald Hesse sowie den Vize-Gemeindebrandmeister Volker von Hollen, der bekundete: „Das ist definitiv meine letzte Versammlung in dieser Position.“

In seinem Jahresbericht wies Dennis Bösche-Meyer darauf hin, dass auch weitere Dienste und Veranstaltungen das Einsatzstundenbuch der „Blauröcke“ gefüllt hätten – Müllsammlung, Holzannahme fürs Osterfeuer, Übungen mit den Nachbarwehren, SG-Feuerwehrtag in Donnerstedt mit einigen erfolgreichen Wettkämpfen oder das Highlight des Jahres mit dem „Spiel ohne Grenzen“ der Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis Verden anlässlich des 40. Geburtstages der Jugendfeuerwehr Emtinghausen. Zahlreiche Lehrgänge und Fortbildungen komplettierten das ehrenamtliche Engagement.

„Der Gerätehaus-Neubau zusammen mit der Nachbarwehr Bahlum geht voran“, berichtete Bösche-Meyer. „Das Bauvorhaben könnte im Herbst starten.“

Der aktuelle Mitgliederstand weist 39 aktive Mitglieder, 13 Mitglieder in der Altersgruppe und 10 Jugendfeuerwehrleute aus. Die Jahresberichte der Funktionsträger ließen erkennen, dass das Kommando-Team und alle Aktiven ihre Aufgaben gewissenhaft und „Hand in Hand“ erledigen.

„,Wir sind gut aufgestellt“, so der Ortsbrandmeister. Das konnte später auch Harald Hesse bescheinigen, der sich über die intakte Wehr freute. Volker von Hollen nahm einige Beförderungen, Ehrungen, aber auch eine Verabschiedung vor: Feuerwehrmann wurden Kevin Köhnken und Marc Grünewald, Oberfeuerwehrmann Torben Hasselmann, 1. Hauptfeuerwehrmann Nils Heidorn, Löschmeister Daniel Voigt und Hauptlöschmeister Frederik Gade. Seit 40 Jahren aktiv dabei sind Reinhard Müller und Manfred Körte. Sie wurden mit dem Ehrenzeichen des niedersächsischen Landesfeuerwehrverbandes ausgezeichnet. Aus dem aktiven Dienst wurde Heiner Bösche verabschiedet, er gehört nun der Altersabteilung an. Volker Bollhorst als Funkbeauftragter und Roland Weisenstein als Sicherheitsbeauftragter wurden in ihren Positionen wiedergewählt. Im Amt bestätigt wurden Gruppenführer Daniel Voigt und sein Stellvertreter Nils Heidorn.

Die Holzannahme fürs Osterfeuer findet am 12. und 19. März statt. Am Samstag, 26. März, soll das Feuer auf dem Schützenplatz entfacht werden.

jb

Mehr zum Thema:

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern

Gewinner und Verlierer: Der Saarland-Wahltag in Bildern

4:1: Deutschland gelingt souveräner Sieg in Aserbaidschan

4:1: Deutschland gelingt souveräner Sieg in Aserbaidschan

Bilder: DFB-Elf holt souveränen Sieg in Aserbeidschan

Bilder: DFB-Elf holt souveränen Sieg in Aserbeidschan

CDU gewinnt Saar-Wahl - Kein Schub für SPD

CDU gewinnt Saar-Wahl - Kein Schub für SPD

Meistgelesene Artikel

Betrunkener Schwertransport-Begleiter verursacht Unfall auf A27

Betrunkener Schwertransport-Begleiter verursacht Unfall auf A27

Reh ausgewichen: Audi Cabrio überschlägt sich drei Mal 

Reh ausgewichen: Audi Cabrio überschlägt sich drei Mal 

Fahrer verursacht Unfall und flüchtet

Fahrer verursacht Unfall und flüchtet

„Achim ist jetzt Teil der Coca-Cola-Familie“

„Achim ist jetzt Teil der Coca-Cola-Familie“

Kommentare