Ferienaktion mit Kessi Frech

Kinder erleben Natur in der Wildnisschule

Ein echtes Lagerfeuer gehörte natürlich zur Wildnischule dazu (ganz links Leiterin Kessi Frech). - Foto: sp

Thedinghausen - Feuer fasziniert Kinder und Jugendliche. Doch wie kann das mitunter gefährliche Spiel in geordnete Bahnen gelenkt werden?

Eine Antort darauf gab es jetzt von Kessi Frech in Thedinghausen. 15 Kids zwischen 6 und 13 Jahren tummelten sich bei ihr fünf Tage in der Wildnis-Schule – diesmal mit dem Schwerpunkt Feuer. Das fing natürlich mit dem Anzünden am – alles in freier Natur (Garten). Ob Feuerstein, Zunder oder Lupe – „man muss sich nur zu helfen wissen“, erläuterte Kessi Frech, ausgebildete Theater- und Wildnispädagogin. Ein einziges Streichholz stand den „jungen Wilden“ allerdings auch zur Verfügung. So konnte auch das gemeinsame Kochen am Lagerfeuer in Angriff genommen werden. Unter anderem gab es Stockbrot. „Besonders gut haben außerdem die Bratäpfel geschmeckt“, meinte der kleine Jonas. Auch das Löffelbrenen wurde begeistert angenommen.

„Letztlich ging es darum, den Kindern zu verdeutlicheh, wo wir in der Natur stehen“, erläuterte Kessi Frech. „Viele Kinder haben heute ja kaum noch Kontakt zu ihrer direkten Umwelt.

Den bekamen sie allerdings reichlich während dieser Ferienakation. Dazu gehörten auch Schleichspiele oder das Schnitzen mit Naturholz. „Auch der Umgang mit einem Messer, ohne Verletzungen zu riskieren, stand auf dem Programm – stets beaufsichtigt von der „Ober-Indianerin“ Kessi und ihrem Scout (Gehilfen) Lukas. 

sp

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Meistgelesene Artikel

Die vielseitigen Werke eines Wahldörverdeners

Die vielseitigen Werke eines Wahldörverdeners

Ulla und Jonny 65 Jahre vereint

Ulla und Jonny 65 Jahre vereint

Nach Hundeattacke legen Besitzer los

Nach Hundeattacke legen Besitzer los

Feuerwehr Achim will mit landkreiseinheitlichem Konzept Wasserrettung intensivieren

Feuerwehr Achim will mit landkreiseinheitlichem Konzept Wasserrettung intensivieren

Kommentare