Franzi mobbt Laura

Theater in Gudewill-Schule mit offenem Ende und Diskussion

+

Thedinghausen - Franzi hasst ihre Mitschülerin Laura, die fast nur Einsen im Zeugnis hat. Daher mobbt Franzi sie nach Kräften, stellt Fotos aus der Umkleidekabine ins Internet, präsentiert bei einem Projekt die Arbeitsgebnisse der anderen als die eigenen, adressiert anonyme Sprüche wie „Die Müllabfuhr kommt. Versteck Dich lieber!“ an Laura und macht dieser das Leben mehr und mehr zur Hölle.

Darum geht es im Zwei-Personen-Stück „Mobbing – wenn Ausgrenzung einsam macht“. Sara Mahle (Franzi) und Michaela Beer (Laura) vom Theater „Weimarer Kulturexpress“ gastierten damit in der voll besetzten Aula (linkes Bild) vor den sechsten bis achten Klassen der Thedinghauser Gudewill-Schule. Schul-Sozialarbeiterin Sandra Linge hatte die Vormittags-Veranstaltung zur aktuellen Thematik organisiert. Der Schul-Förderverein unterstützte die Aufführung.

Am Schluss hat Laura die Urheberin des Mobbings entlarvt, und beide schleudern sich ihre Abneigung entgegen: „Ich könnte jetzt zuschlagen“ und „Eine muss hier weg – entweder ich oder sie!“. Die Schauspielerinnen – sie verstehen sich privat gut – regten nach dem offenen Ende zur Diskussion darüber an, wie es weitergehen könnte. Von „In die Streitschlichtung gehen“ bis „Zurückmobben“ oder „Sich entschuldigen und vertragen“ reichten Vorschläge aus dem Publikum. 


Die terrorisierte Laura hätten sich anderen öffnen sollen, und der Klassenlehrer hätte das Problem auch erkennen und sich einschalten müssen, lauteten weitere Beiträge. Ein besonders wagemutiger Schüler erkundigte sich nach der Telefonnummer der einen Schauspielerin, weil sie doch gemäß ihrer Rolle so einsam sei. Das Stück traf auf jeden Fall den Nerv der Schüler in der Aula und rief immer wieder spontane, verständnisvolle Reaktionen hervor.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rüstungsexporte unter großer Koalition deutlich gestiegen

Rüstungsexporte unter großer Koalition deutlich gestiegen

Neues bei Givenchy, Älteres bei Armani

Neues bei Givenchy, Älteres bei Armani

UN: 5000 Menschen fliehen aus kurdischer Enklave Afrin

UN: 5000 Menschen fliehen aus kurdischer Enklave Afrin

Die Emanzipation des Wurzelgemüses

Die Emanzipation des Wurzelgemüses

Meistgelesene Artikel

Von Auto erfasst: 24-jährige Radfahrerin schwer verletzt

Von Auto erfasst: 24-jährige Radfahrerin schwer verletzt

Junge Landwirte mit dem Trecker zur Demonstration in Berlin

Junge Landwirte mit dem Trecker zur Demonstration in Berlin

18 Hunde und 124 Katzen derzeit im Verdener Tierheim

18 Hunde und 124 Katzen derzeit im Verdener Tierheim

Riesen-Ansturm am Kreisel: Wohnungen teilweise verlost

Riesen-Ansturm am Kreisel: Wohnungen teilweise verlost

Kommentare