„Mo’ Jazz & Horns“ mit vielseitigem musikalischen Spektrum

Fetziger Jazz in Garten-Idylle

Die Band „Mo’ Jazz & Horns“ (im Vordergrund) unterhielt die vielen Zuschauer im Erbhof-Garten mit Jazz und vielem mehr. - Foto: ha

Thedinghausen - Der Idyllische Erbhof traf am Sonntag auf fetzige Jazzmusik: Das Ensemble der Kreismusikschule Diepholz „Mo’ Jazz & Horns“ legte im Garten des Schlosses ein Frühschoppenkonzert auf die Bühne.

Die Formation bediente dabei die ganze Bandbreite des Jazz und spielte zudem Werke der schwedischen Popgruppe Abba als auch „I will survive“ der amerikanischen Sängerin Gloria Gaynor.

Im Rahmen des Garten-Kultur-Musikfestivals war es dem Erbhofförderverein gelungen, die Gruppe mit Klassikern aus den Genres Souljazz, Funk und Latin zu engagieren. Das Wetter spielte mit und so kam eine respektable Besucherkulisse zusammen. Ob nun in Grüppchen, solo oder zu zweit lauschten die Gäste der Musik bei einem Glas Wein oder anderen Erfrischungsgetränken.

Am Ende des Konzertes zeigte sich auch Bandleiter und Sprecher Jens Schöwing mit dem Resultat sichtlich zufrieden. „Dazu trägt unter anderem das wunderschöne Ambiente bei“, erklärte Schöwing. „Eine toller Rahmen, wir kommen gerne wieder“, sagte Schöwing. „Mo’Jazz & Horns“ wurde 1997 als Zusammenschluss einer Jazzband und eines Saxophonquartetts gegründet und präsentierte sich in Thedinghausen in 14-köpfiger Besetzung.

Ohne Zugabe wurde die Band natürlich nicht aus Thedinghausen verabschiedet. 

ha

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Fronten im Unionsstreit verhärten sich vor EU-Asyltreffen

Fronten im Unionsstreit verhärten sich vor EU-Asyltreffen

Shaqiri beschert Schweiz 2:1 gegen Serbien

Shaqiri beschert Schweiz 2:1 gegen Serbien

Musa-Doppelpack lässt Nigeria hoffen: "Wir sind zurück"

Musa-Doppelpack lässt Nigeria hoffen: "Wir sind zurück"

Hurricane Festival 2018: Bilder vom WoMo Ost

Hurricane Festival 2018: Bilder vom WoMo Ost

Meistgelesene Artikel

57-jähriger Radfahrer in Oyten schwer verletzt

57-jähriger Radfahrer in Oyten schwer verletzt

Stadt Achim setzt auf Carsharing und Elektro-Mobilität

Stadt Achim setzt auf Carsharing und Elektro-Mobilität

Der wilde wilde Westen fängt im Lindhoop an

Der wilde wilde Westen fängt im Lindhoop an

Versuchter Totschlag: Streit um Rap-Video auf dem Bahnhof Verden

Versuchter Totschlag: Streit um Rap-Video auf dem Bahnhof Verden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.