45 Fahrgäste an Bord

Grundberührung: Fahrgastschiff kann nicht weiterfahren

+
Die Bergungsschiffe "Büffel" und "Wiede".

Thedinghausen - Das Fahrgastschiff "Stadt Verden" hat am Donnerstagnachmittag bei Horstedt den Grund berührt. Danach war es nicht mehr manövrierfähig und musste geborgen werden.

Das Schiff war gegen 12.45 Uhr auf der Weser von Verden nach Bremen unterwegs. An Bord waren 45 Fahrgäste und vier Besatzungsmitglieder. Bei Weserkilometer 350 in der Gemarkung Horstedt kam das Schiff links auf eine Buhne und berührte den Grund. Der Schottelantrieb wurde dabei abgerissen und das Schiff war nicht mehr manövrierfähig. Die Ursache für den Unfall ist bislang unklar.

Das Schubboot "Büffel" und das Motorboot "Wiede" von der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung konnte das Schiff bergen und in den Schleusenoberkanal Langwedel bringen. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden wird sich im fünfstelligen Bereich ansiedeln, Ermittlungen der Wasserschutzpolizei wurden aufgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Meistgelesene Artikel

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Der brennende Mönch: Domfestspiele feiern eine überzeugende Premiere

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Vom Männerballet bis Lucky Luke: Kirchlinter Schützen feiern unkonventionell

Vorsicht gegenüber der Weser-Robbe

Vorsicht gegenüber der Weser-Robbe

Werner Oedding aus Schülingen und die Folgen der Erdgasförderung

Werner Oedding aus Schülingen und die Folgen der Erdgasförderung

Kommentare