Radweg Okeler Damm aber auch im Rat erwähnt

EWE-Gelder: DSL-Ausbau ganz obenan

Riede - Vorrangig dem weiteren Ausbau des DSL-Breitbandnetzes in bisher noch benachteiligten Gebieten der Samtgemeinde Thedinghausen sollen vom Landkreis bereitgestellte Zuschussgelder aus der Gewinnausschüttung des Elektrizitätsversorgers EWE zu Gute kommen.

Damit war auch der Rieder Gemeinderat einverstanden und befürwortete auf der jüngsten Sitzung einstimmig, den vom Kreis zugewiesenen Gemeindeanteil der EWE-Gewinne zwecks DSL-Förderung komplett bei der Samtgemeinde zu belassen.

Riedes Bürgermeister Jürgen Winkelmann regt aber zugleich an, übrig bleibende Restbeträge nicht wie von der Verwaltung vorgeschlagen zur Fenstersanierung des Thedinghauser Rathauses zu verwenden. Vielmehr solle diese Summe für mehr Schulwegsicherheit in der Mitgliedsgemeinde Riede-Felde investiert werde. Konkret gehe es um Straßen-Querungshilfen und Planungskosten für die von der örtlichen Bürgerinitiative geforderten Radwegbau am Okeler Damm.

Der Investitionszuschuss aus EWE-Geldern beläuft sich 2017 für Riede auf 6300 Euro. Zum Vergleich: Auf die Gemeinde Thedinghausen entfallen 18 000, auf Blender knapp 6 600 und auf die Samtgemeinde alles in allem 34 406 Euro aus den Kreiseinnahmen der Gewinn-Ausschüttung. - la

Rubriklistenbild: © dpa / Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Karpfen werden umgesiedelt

Karpfen werden umgesiedelt

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Meistgelesene Artikel

Achimer Amazon-Massen: Mehr Züge frühestens ab 2022

Achimer Amazon-Massen: Mehr Züge frühestens ab 2022

Achimer Amazon-Massen: Mehr Züge frühestens ab 2022
Sabatier als Galerie und Kunsthandel weiter in Verden

Sabatier als Galerie und Kunsthandel weiter in Verden

Sabatier als Galerie und Kunsthandel weiter in Verden
Corona im Kreis Verden: Ab Donnerstag drohen Verschärfungen

Corona im Kreis Verden: Ab Donnerstag drohen Verschärfungen

Corona im Kreis Verden: Ab Donnerstag drohen Verschärfungen
„Das gibt Rückstau ohne Ende“: Kreisel am Berliner Ring ein Puzzle

„Das gibt Rückstau ohne Ende“: Kreisel am Berliner Ring ein Puzzle

„Das gibt Rückstau ohne Ende“: Kreisel am Berliner Ring ein Puzzle

Kommentare