„Der Trend ist erschreckend“

Rapides Gaststättensterben in Thedinghausen

Das ehemalige Gasthaus Scholvin-Ortmann in Riede
+
Der Anfang vom Ende: Schon weitgehend fensterlos wartet das Traditionsgasthaus Scholvin-Ortmann in Riede auf seinen Abriss, der in Kürze bevorsteht.

Samtgemeinde – Zu jedem kleinen Ort gehörte früher eine Wirtschaft – oftmals mit mehr oder weniger großem Saal – beispielsweise Kehlenbeck in Lunsen, der Intscheder oder Beppener Dorfkrug, das Fährhaus in Horstedt oder die Kastanie in Dibbersen. Die Gaststätten in den Peripherien sind verschwunden. Doch jetzt hat das Kneipensterben auch die Hauptorte erreicht.

  • Viele Traditionsgasthäuser in der Samtgemeinde Thedinghausen schließen
  • Bürgermeister in Sorge: Wo sollen die Leute feiern?
  • Vereinsheime als Alternativen

Gerade hat das Gasthaus Schierloh in Felde geschlossen, wenig vorher, quasi direkt nebenan, das Gasthaus Scholvin-Ortmann in Riede. Schröders Gasthaus in Thedinghausen ist seit ein paar Jahren Geschichte, das Gasthaus Niedersachsen ganz in der Nähe erst seit ein paar Monaten. In Wulmstorf fehlt Bäckers Gasthaus, in Blender schlossen in den letzten beiden Jahrzehnten gleich drei große Betriebe mit Saalbetrieb oder wurden umfirmiert (Bischoff, Scharfes Eck) Blender Esch). Die Reihe ließe sich fortsetzen.

Aber wo sollen die Leute jetzt feiern, vor allem wenn größere Feste anstehen? Wo sollen Vereine sich treffen? Wo kann man noch in gemütlicher Runde sein Feierabendbierchen trinken?

Wir fragten mal bei den Bürgermeistern nach.

Riedes Bürgermeister Winkelmann: Dorfgemeinschaftszentrum wie in Heiligenfelde

Jürgen Winkelmann (Riede) meint: „Dass es in Riede jetzt keine Lokalität mehr gibt, ist natürlich bitter. Wir haben uns schon einmal grob Gedanken gemacht. Ich könnte mir vorstellen, ein Dorfgemeinschaftszentrum einzurichten – ähnlich wie in Heiligenfelde. Da müsste die Gemeinde in Vorleistung treten und auch für den Unterhalt sorgen. Den zweiten Part müssten dann die Vereine oder die Feiernden mit einem angemessenen Beitrag übernehmen. Über die gastronomische Bestückung müsste nachgedacht werden.“ Winkelmann weist darauf hin, dass auch in manchen örtlichen Vereinsheimen Feiern möglich seien, wenngleich auch nicht in zu großer Anzahl, um die Nachbarschaft nicht überzustrapazieren.

Noch nicht lange her: Das Gasthaus Niedersachsen in Thedinghauen wird plattgemacht.

„Außerdem“, so Winkelmann“, haben wir die Voraussetzungen dafür geschaffen, dass im Neubau-Vorhaben auf dem Scholvin-Ortmann-Areal ein gastronomischer Treffpunkt Platz finden kann – sei es nun ein Café, ein Bistro, eine Pizzeria oder Ähnliches.“

Die Ortschaft Felde ohne das Gasthaus Schierloh: Für viele kaum vorstellbar.

Thedinghausens Bürgermeister Metz: „Wer traut sich heute noch Gastronomie zu?“

Der Thedinghauser Bürgermeister Thomas Metz attestiert: „Wir sehen das Problem natürlich. Aber eine Gemeinde hat eigentlich nur wenig Möglichkeiten. Da sind eher die Wirtschaft oder Privatleute gefordert.“ Metz weiß aber auch genau: „Wer traut sich heute noch Gastronomie zu?“ Und weiter: „Vielleicht könnte man einen Platz schaffen, an dem Feierwillige ungestört und ohne jemanden zu stören ein Zelt aufbauen können – nicht dauerhaft, sondern nach Bedarf – weil das Feiern in den Vereinsheimen, wie bei uns in Wulmstorf, auch nur eingeschränkt möglich ist. Nichtsdestotrotz bin ich froh, dass in diesen Vereinsheimen das gesellschaftliche Leben eines Dorfes noch aufrecht erhalten wird.“

Blenders Bürgermeister Meyer: „Warum finden gesunde Betriebe keinen Nachfolger?“

Andreas Meyer, Bürgermeister in Blender, sagt: „Der Trend ist erschreckend. Wo sollen die Leute noch hin? Bei uns bietet zum Glück der Diamant-Event-Palast noch Möglichkeiten. Grundsätzlich fällt es mir schwer, zu verstehen, warum gesunde Betriebe keinen Nachfolger in der Familie oder auch einen externen Betreiber finden. Der Bedarf ist doch da.“ Meyer weiter: „Vielleicht sollte man über andere betriebliche Konzeptionen oder Lösungsansätze nachdenken. Dabei kann die Gemeinde sicher auch Hilfestellung leisten.“

Etwas gelassener blickt der Emtinghauser Bürgermeister Gerold Bremer durch sein Dorf: „Wir haben mit der Waldschänke und dem Gasthaus Holschenböhl noch zwei schöne Anlaufpunkte. Schade ist, dass wir beim Götzen keine Einigung mit dem Eigentümer finden konnten. Diese Lokalität an zentraler Stelle hätte noch Potenzial geboten. Ich persönlich finde es zudem sehr bedauerlich, dass der Heerenkamper Krug geschlossen hat. Das war quasi das Wohnzimmer von Emtinghausen und Bahlum.“

Auch das war einmal: Das großflächige Gasthaus Schröder in Thedinghausen wurde 2017 abgerissen.

Emtinghausens Bürgermeister Bremer: Buchungsdruck auf verbleibende Gaststätten enorm

Trotz der vergleichsweise guten Ausstattung seines Ortes mit Kneipen sieht Gerold Bremer aber auch ein Problem auf seine Bürger zukommen. „Der Buchungsdruck auf diese Gaststätten wird natürlich zunehmen, sodass mitunter die Einheimischen gar nicht mehr zum Zuge kommen.“

Der „Götzen“ in Emtinghausen“: Das ehemalige Gasthaus in der Ortsmitte steht schon seit Jahren leer.

In der Tat profitieren natürlich andere Betriebe von der Schließung ihrer langjährigen Mitbewerber. Außer den bereits erwähnten Gaststätten stehen in der Samtgemeinde unter anderem noch Döhlings Gasthaus in Morsum, Peters Feierdiele in Lunsen oder das MSC in Morsum (mit Catering-Service) zur Verfügung. Dazu kommen Speiselokale (zum Beispiel Pizzeria, Grieche, Chinese, Romance, Hirtenhaus, Browiede) und Cafés. An ihnen (und anderen) liegt es jetzt, ordentlich Gas zu geben.  sp

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Meistgelesene Artikel

Dörverdener Seniorenheim: Haus 2 wird komplett geräumt

Dörverdener Seniorenheim: Haus 2 wird komplett geräumt

Dörverdener Seniorenheim: Haus 2 wird komplett geräumt
Kreis Verden: Polizei sagt Sündern Kampf an

Kreis Verden: Polizei sagt Sündern Kampf an

Kreis Verden: Polizei sagt Sündern Kampf an
Auf dem Verdener Podest: Im Sommer einen Kaffee auf dem Brett

Auf dem Verdener Podest: Im Sommer einen Kaffee auf dem Brett

Auf dem Verdener Podest: Im Sommer einen Kaffee auf dem Brett

Kommentare