Die Ereignisse überschlagen sich bei „Borgermester – du oder ik!?“ / Vorverkauf beginnt morgen / Ostersonntag Premiere

Die Morsumer Speeldäl wird politisch

+
Die Morsumer Speeldäl mit Regisseur Werner Bammann (links) hat wieder eine turbulente Komödie auf die Beine gestellt. Der BH in Doppel D und das Absperrband spielen bei „Borgermester – du oder ik!?“ übrigens eine wichtige Rolle im Wahlkampf.

Morsum - Die Morsumer Speeldäl wird politisch. Das neue plattdeutsche Theaterstück heißt: „Borgermester – du oder ik!?“

Diese Frage wird von den engagierten Laienschauspielern das erste Mal am Premierentag am 1. Ostertag, 27. März geklärt. Der Vorverkauf dazu beginnt am morgigen Sonntag 28. Februar.

Bürgermeister Florian Weerwat (Heini von Salzen) glaubt fest daran, wiedergewählt zu werden, zumal es keinen Gegenkandidaten gibt. Seine Frau (Inge von Salzen) ist nicht so sicher, sie hätte lieber einen Politiker mit Mumm. Hierbei hat sie die Unterstützung ihrer Freundin Beate Stange (Elisabeth Steffens), die auch nicht zufrieden ist mit ihrem Mann, dem Fraktions-chef Oswald Stange (Uwe Wilkens).

Es reicht eben nicht, wenn der Bürgermeister sein eigenes Klopapier ins Rathaus mitbringt, um wiedergewählt zu werden. Das meinen auch die Mitarbeiter im Rathaus Susi Hoffe (Birte Meyer-Wilkens) und Bastian Kanzler (Jörg Meyer-Wilkens). War es nun der BH, Größe Doppel D, oder waren es die Bauten ohne Baugenehmigung?

Jedenfalls überschlagen sich plötzlich die Ereignisse und der Bürobote Michael Henner (Arne Niemann) überbringt eine schlechte Nachricht: Es gibt einen Gegenkandidaten. Aber wer? Ein spannender Wahlkampf beginnt und die Entscheidung lautet: „Borgermester – du oder ik“.

„Es machte Spaß, diesen Wahlkampf zu inszenieren und das Stück von Walter G. Pfaus umzusetzen. Damit verfolgen wir weiter unseren Stil, Stücke zu spielen, die nicht durch plumpe Witze, teilweise unter der Gürtellinie, auffallen, sondern spannend sind und trotzdem die Zuschauer zum Lachen bringen“, sagt Regisseur Werner Bammann.

„Bei diesem Stück möchten wir außerdem darauf hinweisen, dass Ähnlichkeiten mit lebenden oder bereits verstorbenen Personen oder in der Sache rein zufällig sind und nur die Vorgaben des Autors nachgespielt werden“, so Bammann weiter.

Die „Wahlergebnisse“ werden in Döhling’s Gasthaus in Morsum an folgenden Terminen verkündet: 27. März (1. Ostertag) um 20 Uhr; Samstag, 2. April, um 15 Uhr; Samstag, 16. April um 20 Uhr und Sonntag, 24. April, um 9.30 Uhr mit Frühstück (Eintritt 16 Euro mit Brunch).

Der Vorverkauf beginnt morgen ab 9.30 Uhr in Döhling’s Gasthaus in Morsum und ab dem 29. Februar täglich zwischen 19 und 20 Uhr unter Telefon 04233/314 (von Salzen).

ha

Mehr zum Thema:

Jupiter Award 2017: Verknallt in Senta Berger

Jupiter Award 2017: Verknallt in Senta Berger

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Klein-Kanada im Karwendel: Mautstraßen im Tölzer Land

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Meistgelesene Artikel

Wartehäuschenbau unter keinem guten Stern

Wartehäuschenbau unter keinem guten Stern

Mit 2,24 Promille in einen Vorgarten

Mit 2,24 Promille in einen Vorgarten

Achimer Wolfgang Mindermann singt in der Elbphilharmonie

Achimer Wolfgang Mindermann singt in der Elbphilharmonie

Luther und Störtebeker zanken über Wohltaten

Luther und Störtebeker zanken über Wohltaten

Kommentare