Dritter Anlauf für „I walk the line“

Förderkreis plant Abende mit Songs von Johnny Cash für 10. und 11. Juni

Die Vorfreude auf die Konzert-Abende im Juni ist Patrick Kuhlmann (von rechts, Musiker), Kay Kruppa (Intendant Weyher Theater und Cash-Interpret) sowie Gerd Schröder, Günter Stubbe und Henning Struckmann vom Erbhof-Förderkreis anzusehen.
+
Die Vorfreude auf die Konzert-Abende im Juni ist Patrick Kuhlmann (von rechts, Musiker), Kay Kruppa (Intendant Weyher Theater und Cash-Interpret) sowie Gerd Schröder, Günter Stubbe und Henning Struckmann vom Erbhof-Förderkreis anzusehen.

Thedinghausen – Schon zweimal, im Sommer 2020 und dem vergangenen, fiel der Abend mit Songs der Country-Legende Johnny Cash (1932 bis 2003) unter der Überschrift „I walk the line“ der Corona-Pandemie zum Opfer. Im dritten Anlauf soll es endlich klappen – am Freitag, 10. Juni, und am Samstag, 11. Juni, jeweils um 20 Uhr. Veranstaltungsort ist dabei Open Air der Bühnengarten des Schlosses Erbhof in Thedinghausen.

Zu einem Sondierungsgespräch trafen sich jetzt der Vorstand des veranstaltenden Erbhof-Förderkreises und Mitglieder des Weyher Theaters, das das Programm präsentiert. Allesamt sehen dem dritten Termin gespannt und fast schon euphorisch entgegen. Und das aus gutem Grund: Schließlich war das Event im Vorjahr mit 700 Zuschauern ausverkauft. Kaum jemand hat seine Karte, die natürlich für den Samstagabend ihre Gültigkeit behält, zurückgegeben.

Angesichts der seinerzeitigen Resonanz ist außerdem in diesem Jahr am Freitagabend eine Zusatzvorstellung vorgesehen. Gerd Schröder, der Vorsitzende des Erbhof-Fördervereins: „Ich erwarte eine fulminante Show, bei der alle Generationen auf ihre Kosten kommen.“

Kay Kruppa, Intendant des Weyher Theaters und auch Mitwirkender, fügt an: „Wir haben dieses Programm schon um die 40 Mal aufgeführt, stets gab es Begeisterungsstürme. Alle Mitwirkenden sind mit viel Herzblut bei der Sache. Das tolle Ambiente im Schlossgarten tut bestimmt ein Übriges. Und man darf nicht vergessen: Johnny Cash hat unglaublich gute Musik gemacht, die beste Grundlage für solch einen konzertanten Abend.“

So werden unter anderem die Welthits wie „Ring of Fire“, „Man in Black“, „Get Rhythm“ und natürlich „I walk the line“ erklingen. Wobei den Part des Sängers mit der markanten Stimme Kay Kruppa übernimmt, der auch Erläuterungen zu den Stücken und zu Johnny Cashs Leben einstreut.

Patrick Kuhlmann greift zur E- und Akustikgitarre, Kevin Kuhlmann spielt Schlagzeug und Mundharmonika, Michael Haupt sorgt für den Kontrabass-Sound und Sängerin Sonja Schön betritt als Cash-Ehefrau June Carter die Erbhof-Bühne.

Karten zum Preis von 29,50 Euro für den Freitagabend sind ab sofort beim Weyher Theater erhältlich (an der Kasse, telefonisch unter der Nummer 04203 / 43900 oder per Internet-Bestellung unter www.weyhertheater.de). Intendant Kruppe: „Tickets bieten sich als kleines Weihnachtsgeschenk geradezu an.“

Für den Samstagabend gibt es noch Restkarten in der Tourist-Info im Thedinghauser Erbhof. Es gilt die freie Platzwahl.  sp

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Halterin aus Morsum ärgert sich über freilaufende Hunde

Halterin aus Morsum ärgert sich über freilaufende Hunde

Halterin aus Morsum ärgert sich über freilaufende Hunde
Online-Marktplatz und ein dicker Happen

Online-Marktplatz und ein dicker Happen

Online-Marktplatz und ein dicker Happen
Drei Mehrfamilienhäuser fürs Lindenquartier

Drei Mehrfamilienhäuser fürs Lindenquartier

Drei Mehrfamilienhäuser fürs Lindenquartier
Waldschlößchen Daverden: Mehr als viel Arbeit und brennende Füße

Waldschlößchen Daverden: Mehr als viel Arbeit und brennende Füße

Waldschlößchen Daverden: Mehr als viel Arbeit und brennende Füße

Kommentare